Ausweis für einige Tage abgeben für eine Anmeldung!?

Cyda

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
897
Hallo Leute, ich hatte mich gestern bei einer Fahrschule für die Klasse B angemeldet. Neben Sehtest, Erstehilfe Nachweis, Passfotos und Anmeldegebühr wollte der Fahrlehrer auch meinen Ausweis für 1-7 Tage einziehen um damit zum TÜV oder so zu fahren für eine Anmeldung, die auch nochmal etwa 150€ kostet.

Ich hatte gesagt dass ich meinen Ausweis nicht in fremde Hände geben möchte und den auch brauche (Buskontrollte) und ob eine Kopie nicht reichen würde. Er sagte nein. Darauf fragte ich dann ob ich mich nicht selbst anmelden kann. Er verneinte dies auch. :lol:

Was soll ich jetzt bloß machen? Ausweis abgeben kommt für mich eigentlich absolut nicht infrage und laut Gesetz bin ich dazu auch gar nicht verpflichtet.
Deswegen nicht mehr zu dieser Fahrschule zu gehen geht jetzt auch nicht mehr und möchte ich auch eigentlich nicht.
 

Dukey

Commander
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
2.604
die Anmeldung beim TÜV kostet 150€?
Hab ich ja noch nie gehört... und das er dafür deinen Ausweis braucht auch nicht. Maximal ne Kopie davon...
sehr dubios.. ich würde sagen wechsel die Fahrschule, aber mal schauen was die anderen sagen...
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
64.056
Sie benötigen die folgenden Unterlagen:

* 1 Paßbild (Namen umseitig)
* Führerscheinsehtest
* Erste-Hilfe Ausbildung

* Der Antrag, den wir für Sie ausfüllen, muß von Ihnen rechtzeitig bei der Behörde abgegeben werden.
Kosten beim SVA ca. 45 EUR
http://www.hoevener.com/index1.html
Ist in NRW so. Die Anmeldung beim TÜV ist für die Prüfungsabnahme, ist bei jedem Land anders geregelt.
http://www.tuev-sued.de/fuehrerschein_pruefung/die_fuehrerscheinpruefung/preise
Hier mal alle Infos zusammengefasst:
http://www.fahrtipps.de/fahrschule/fuehrerschein-kosten.php
 

redsector

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
388
Die 150€ fürn TÜV kommen je nach Prüfungsart durchaus hin, aber angemeldet hab ich mich da bisher immer selber, und ich war schon vier mal da... (PKW, LKW, Anhänger, Motorrad).

Sag ihm dass du deinen Ausweis nicht abgeben willst und er die Fahrt zur TÜV-Stelle in ne Fahrstunde mit einplanen soll, wenn er unbedingt dabei sein will/muss. So hats mein Fahrlehrer immer gemacht, hat auch den Vorteil dass du nicht selber nochmal extra hin fahren musst.
 

cody tucker

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2011
Beiträge
59
Grüß dich, Cyda,

auf deinem Ausweis befinden sich empfindliche Daten, welche in fremden Händen nichts zu suchen haben! Du zeigst den Ausweis vor, und damit hat sichs! Nur so kannst du kontrollieren, welche sozialdaten erhoben, und verarbeitet werden. Kopien würde ich auch der Fahrschule nicht aushändigen! Reinsehen ja, kopieren --> NEIN!


mfg,
cody
 
2

-273,15°C

Gast
Der hat die Daten so oder so, nachdem er den Führerschein ausstellen, cody.

@Cyda, für Fahrkartenkontrolleure sollte hingegen eine Kopie ausreichen.
 

Taste

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2011
Beiträge
9
Hab ich auch noch nicht gehört das man den ausweis abgeben muss. Das is Quatsch.Und 150 euro kann auch nich angehen.Da stimmt was nicht..
 

FrittenFritz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
441
Ich glaube meine Anmeldung hat damals 75€ gekostet. Das ist zwar nun auch schon ca. 6 Jahre her aber das sich der Betrag in der Zeit verdoppelt hat glaube ich ehrlich gesagt auch nicht. Hört sich in meinen Ohren stark danach an als ob sich der Fahrlehrer versucht auf deine Kosten zu bereichern. Und ne Kopie sollte reichen. Kann ja nicht angehn, dass man sich 7 Tage nicht ausweisen kann.....
 

cody tucker

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2011
Beiträge
59
Zitat von -273.15°C:
Der hat die Daten so oder so, nachdem er den Führerschein ausstellen, cody.

@Cyda, für Fahrkartenkontrolleure sollte hingegen eine Kopie ausreichen.

Es ist richtig, dass die Führerscheinstelle die Daten - auch empfindliche Daten wie Lichtbild und Unterschrift haben. Es ist aber ein großer Unterschied ob der Fahrlehrer diese Daten zu seiner Verfügung hat, oder die Führerscheinstelle.

Der Fahrlehrer bei dem ich damals war, verschwendete seine Zeit damit, mich während der Fahrt mit Versicherungsverträgen zuzusülzen. Am Ende - also nach bestandener Prüfung hieß es dann: Und, willste eine haben? Ich: Nö! Vollidiot! Ich war damals jung, und wehrlos - und genau das nutzen solche Banditen gnaenlos aus. Müsste ich Heute noch mal zur Fahrschule, und würde man diese Nummer Heute abziehen, gäbe es während der Fahrt eine schlampige Ohrfeige mit dem Handrücken!


mfg,
cody tucker
 

Mike Lowrey

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.978
Der Fahrlehrer bei dem ich damals war, verschwendete seine Zeit damit, mich während der Fahrt mit Versicherungsverträgen zuzusülzen
:D Ich habe damals mit meinem Fahrlehrer immer über seine Geldanlagen und dubiose Anrufe die ererhielt unterhalten und war immer froh darum... Sonst hat der jeden Furz bemängelt, so hatte ich immer meine Ruhe beim Fahren ;)
 

Haudrauff

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
8.788
Einzig allein eine dafür berechtigte Behörde ist es erlaubt deinen Personalausweiß einzuziehen bzw ihr zu überlassen.
Eine Fahrschule ist dazu nicht berechtigt.
Jemanden seinen Ausweiß zu überlassen, welcher nicht dazu berechtigt ist, sollte sogar eine Ordnungwidrigkeit oder Straftat darstellen.
 
Top