Benötigter Speicher zum durchgehenden Aufzeichnen des Monitors

NoBody43

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
54
(Ich weiß nicht, ob das der richtige Thread ist, aber der schien mir am passendsten.)

Wie viel Speicher würde man benötigen, wenn man seinen Bildschirm immer aufzeichnen wollen würde. Also wenn der Bildschirm immer vom Starten bis zum Herunterfahren runterskaliert auf 1080p bei 10fps aufgenommen und gespeichert wird (z.B. bis zu 300 aktive Stunden in die Vergangenheit). Und würde man das eher mit der CPU komprimieren oder mit einem separaten kleinen Rechner, der eigens dafür da ist.
Jetzt kommt es natürlich auf die Komprimierung an, ich kann das aber nicht einschätzen. Man sollte einfach das, was auf einem 4k Monitor auch in relativ klein gedruckt lesen können.

Es wäre nützlich, wenn man im Nachhinein etwas wissen will, worauf man vorher gestoßen ist, aber es nicht für wichtig hielt. Einfach damit man nie etwas vergisst, was ein Mal auf dem Bildschirm war.
 

Piak

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.016
Einfache Rechnung 3Byte/Pixel: Also 1920 * 1080 * 3 * 10 * 3600 = 223 GByte pro Stunde (unkomprimiert)

Bedenke dass du zum gleichzeitigen encodieren entsprechend Rechenpower brauchst.

Nur am Rande, deine Überlegung klingt derzeit nicht nachvollziehbar, der Aufwand, der Nutzen...ps Informationen kann man auch im Internet ergooglen ;)
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
21.630
Rechne es dir halt aus: 1920x1080x32x10 -> Bits pro Sekunde unkomprimiert.
Wenn du jetzt noch sagst, was du eigentlich willst, dann kann man vielleicht sogar eine brauchbare Antwort liefern.

Für mich zumindest hört sich das Ganze gerade sehr unseriös und wahrscheinlich schon illegal an. Du hast damit sicherlich irgend nen mist vor
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
16.568
Youtube gibt für 1080p und 30 FPS 8 MBit/s als Empfehlung an. Bei 10 FPS und da du nicht so viel Qualität willst also ca. 2 MBit/s. Macht bei 300 Stunden 270 GB.
 

Marco01_809

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.092
Rohdaten wären 1920*1080 (Auflösung) * 10 (FPS) * 3 (Bytes pro Pixel) = 59,3 MB/s.

Normale Desktopoberflächen wo nur Text steht und ab und zu mal ein Fenster auf und zu geht komprimiert sehr gut, im Schnitt landet man hier auch mit einem weniger ressourcenintensiven Codec wie x264 wahrscheinlich unter 2,5Mbps, also weniger als 0,3125MB/s. Für 300h macht das also <=337GB. Sinnvoll ist das ganze aber wohl kaum, vielleicht eher ein Screenshot jede Sekunde oder so?
 

NoBody43

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
54
Das unkomprimierte kann ich auch ausrechnen. Aber ich kann die Komprimierung nicht einschätzen. Aber warum hat rg88 4 Byte pro Pixel genommen? Sind es nicht nur 3 (RGB)

"Für mich zumindest hört sich das Ganze gerade sehr unseriös und wahrscheinlich schon illegal an. Du hast damit sicherlich irgend nen mist vor"
Nein, ich fände es nur nützlich, meinen eigenen Bildschirm immer aufzuzeichnen, damit ich Sachen nicht mehr vergesse

Danke an Nilson und Marco01_809. Solche Antworten habe ich mir erhofft. Einfach nur eine grobe Schätzung. Danke!

"Sinnvoll ist das ganze aber wohl kaum, vielleicht eher ein Screenshot jede Sekunde oder so?"
Das wäre natürlich für das meiste deutlich besser. Videos wären dann aber praktisch nicht drauf.
Ergänzung ()

Also insgesamt würde eine Festplatte reichen.
Wie viel Leistung würde das nun schätzungsweise brauchen? Könnte es im Hintergrund eines 8-Kerners laufen, ohne das man das mitbekommt, oder ist es so aufwendig, dass mehrere Kerne ausgelastet wären?
 

robertsonson

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
441
browser history kennst? die vergisst auch nichts wenn man sie vernünftig nutzt. die weiss dann auch welches video du wann gesehen hast.
 

NoBody43

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
54
natürlich
Aber dein PC merkt sich nicht, was du wann geschrieben und gelöscht hast und sowas
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
21.630
Aber warum hat rg88 4 Byte pro Pixel genommen? Sind es nicht nur 3 (RGB)
32bit Farbtiefe
Ergänzung ()

Nein, ich fände es nur nützlich, meinen eigenen Bildschirm immer aufzuzeichnen, damit ich Sachen nicht mehr vergesse
klar und dann schaust du dir 300 stunden video an um das vergessene wieder zu sehen xD wers glaubt wird selig
Ergänzung ()

wo wir wieder bei was wahrscheinlich illegalem wären
 

NoBody43

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
54
"klar und dann schaust du dir 300 stunden video an um das vergessene wieder zu sehen xD wers glaubt wird selig"
Szenario: ich schreibe was, schließe aus versehen das fenster / lösche den text und will es doch wieder haben, öffne aufzeichnung, schau nach, fertig

"wo wir wieder bei was wahrscheinlich illegalem wären"
wtf warum denkst du so
 

areiland

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.300
natürlich Aber dein PC merkt sich nicht, was du wann geschrieben und gelöscht hast und sowas
Also mein PC merkt sich, was ich wann an Dateien erstellt oder geändert habe - steht nämlich als Erstellungs- bzw. Änderungsdatum in den Eigenschaften der Dateien. Und das kann man lesen und im Explorer sogar danach sortieren lassen.

Was das löschen angeht, gibts den Papierkorb und bei dessen Leerung ein letzter Blick rein - um sicher zu gehen dass da nichts mehr geparkt ist, was nur temporär im Paoierkorb gelandet war.

Auch auf einem recht potenten Rechner wirst Du den dauerhaften Mitschnitt aller Aktivitäten als Video und seine On the fly Komprimierung sehr deutlich an der Reaktion aller sonstigen Programme bemerken können.
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
16.568
Auch auf einem recht potenten Rechner wirst Du den dauerhaften Mitschnitt aller Aktivitäten als Video und seine On the fly Komprimierung sehr deutlich an der Reaktion aller sonstigen Programme bemerken können
Würde ich nicht mal behaupten. OBS und co mit hardwarebeschleunigter h264 bzw. h265 Encodierung und man sollte relativ wenig davon spüren. Selbst bei Spielen macht das heute nur noch einstellige Prozent aus.
 

NoBody43

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
54
Stimmt ja! Shadow Play oder wie die Aufnahmefunktion von Nvidia heißt, zieht ingame nur 2-5fps von 60+fps
Dann sollte 1/6 davon (da etwa 10fps statt 60) fast keine Leistung benötigen
 

Nolag

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
522
Das unkomprimierte kann ich auch ausrechnen. Aber ich kann die Komprimierung nicht einschätzen. Aber warum hat rg88 4 Byte pro Pixel genommen? Sind es nicht nur 3 (RGB)
Ja, es sind nur 3. Beim Auswählen der Auflösung werden häufig 32Bit angegeben, weil es effizienter ist einen Framebuffer für 32Bit Zugriffe pro Pixel zu organisieren. Ausserdem hat man dann die Möglichkeit in den zusätzlichen 8Bit einen Alphakanal unterzubringen. Will man allerdings einfach den fertigen Bildinhalt speichern, so speichert man nur die 3 Byte für RGB. Praktisch alle modernen Kompressionsverfahren verwenden allerdings nicht RGB, sondern YUV4:2:0, was bedeutet, dass effektiv nur noch für jeden 2ten Pixel eine Farbinformation vorhanden ist, wodurch das Datenvolumen bereits vor der Kompression auf die Hälfte reduziert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top