Betriebssystem fährt runter, jedoch gehen die Lüfter nicht aus !

barblaan

Newbie
Registriert
Aug. 2012
Beiträge
7
Guten Abend Community !
Zu allerst mal meine Zusammenstellung:
Mainboard: Asus p8h61 plus revison 3
CPU : Intel 2500 k
Grafikkarte : Geforce 560 von Gainward
Ram: 2 x Kingson (4 GB Riegel)
SSD von OZC
Netzteil von OZC
Festplatte von Western Digital.

Nun aber zu meinem Problem.
Mein Rechner fährt nicht mehr komplett runter. Er schaltet Windows 7 aus, sprich Bildschirm, Festplatte geht aus , jedoch drehen die Lüfter mit Vollast weiter...
Hab schon viel im Internet nachgelesen und so ziemlich alles ausprobiert was ich gefunden habe..
(Windooof neu aufsetzen, Regedit Shutdown Werte auf 1 setzen, Energieplan usw...)
Alles nicht geholfen. Selbst die Installation von Ubuntu hat nichts gebracht.
Ich weiß wirklich nicht weiter, jedoch bin ich mir sicher, dass es etwas mit dem BIOS Update zu tun hat welches ich ausgeführt hatte. Man sagt zwar "never change a runing system", jedoch war mir das etwas unangenehm noch ne Bios version von 2010 draufzuhaben...
Naja und downgraden kann ich die Bios Version auch nicht mehr, da dann eine Meldung kommt die ungefähr so lautet: Die Rahmenbedingungen der Bios Version wurden verändert, bitte wählen sie eine andere Datei aus.

Bios habe ich mich dem Asus Tool geupdated...

Hoffe ihr könnt mir helfen , denn es ist echt ätzend wenn man den PC nur per Knopfdruck ausbekommt und das ist auf Dauer mit sicherheit nicht gut
 
versuch mal das die neue bios version noch einmal drüberzubügeln; dieses mal aber über dos.
hinterher noch ein "cmos clear".
 
Bitte um Detaillierte Anweisung fürs Updaten per Dos. Versteh leider nur Bahnhof... Bin kein Fachmann ... :D
Cmos Clear gerade gegoogelt und verstanden...
 
Zuletzt bearbeitet:
Sowohl CPU als auch Gehäuselüfter? Sind die etwa am Mainboard dran?
Man kann das BIOS auch anders Updaten. Nennt sich EZ Flash. Schau mal im BIOS, ob du diese Option findest. Nimm das aktuellste BIOS, kopier es auf einen USB Stick und probier es nocheinmal zu flashen. Danach setzt du alle Einstellungen zurück auf Werkseinstellungen. Reset halt.
 
ok ich werde morgen mal die 2 tipps versuchen!
melde mich falls etwas davon geklappt hat. Trotzdem wäre ich dankbar für ne anleitung zum flashen via DoS. Speziell für mein Mainboard...

Grüße
 
Vergiss die Idee mit DOS. Nutze einfach EZ Flash.
 
so mache mich jetzt an die arbeit ... und ich denke nicht dass mein mainboard eine nachlauffunktion hat, denn vorher hat es sowas auch nicht gemacht ?
 
Kannst du denn mit Sicherheit sagen, dass die Kühlung früher nach dem Ausschalten nicht mehr weiter lief?
Wenn die Lüfter noch neu sind, hört man sie ja meist nicht nicht. Das ändert sich ja erst im Laufe der Zeit. Eventuell hast du es ja früher nicht bemerkt.

Du kannst es ja mal austesten:
Mach den Rechner aus und beobachte die Lüfter. Wenn sie nach ein paar Minuten alleine aufhören zu drehen, dann ist da vermutlich so eine Regelung im Spiel.
 
Also ich bin mir zu 100 % sicher dass sie nicht weiterliefen!
Es kann aber sein dass so ein System bei dem neuen Bios update eingebaut wurde ?!
Wäre jedoch total schwachsinnig da mein PC bei Konstant 34 Grad ist...
Aber ich werds mal ausprobieren...
Was mich allerdings gerade verwundert , als ich auf der Asus Homepage nach einem update geschaut habe finde ich nicht das passende Board.
Denn dort gibt es nur das p8h61 plus und p8h61 plus rev. 2.. allerdings habe ich die rev 3?!
Ergänzung ()

Sooo . Habe nun ein Bios Update per EZ durchgeführt. Alles geklappt nur leider geht das runterfahren immernoch nicht...
CMOS Clear kann ich nicht machen, weil ich keinen Jumper drinne habe ?!
Deshalb hab ich die Batterie mal rausgetan---> immernoch kein Herunterfahren möglich...

Noch vorschläge? :(
Ergänzung ()

So hab mal dem Asus Support mein Problem beschrieben. Bin mir sicher dass die mir keinen Meter weiterhelfen können....-.- aber naja versuchen kann man es ja mal.

Weiterhin bin ich für Vorschläge eurerseits dankbar !!
 
Im Mainboard-Bios unter den Standby-Optionen mal nach ErP-Support suchen und diese Einstellung ändern. Hatte bei meinem Board das gleiche Problem, nachdem ich ErP aktiviert hatte und mein Netzteil das aber nicht unterstützte. Nach Deaktivierung lief alles wieder einwandfrei.
 
Hab das Problem gelöst . Ziemlich simpel das ganze :D!

Hab die Bios Batterie rausgenommen und dadurch einen Reset zustande gebracht.
RamRiegel auch noch mal raus und rein und auf einmal gings wieder... Zum Glück.

Danke euch für die Vielen Ratschläge!!
 
Zurück
Oben