News BitFenix Shadow Window: Angestaubtes Layout erhält ein Seitenfenster

Jonas5

Admiral
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
7.924
Also das verstehe ich nun gar nicht.

Gealtertes Layout, ein richtig mieser Airflow und ein Seitenfenster aus Plexiglas. Wer kauft denn jetzt noch so ein Gehäuse wenn er nicht gerade Platz für drei 5,25"-Laufwerke benötigt? 75€ sind absolut überteuert...
 

Roche

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.587
Von außen ja durchaus ganz schick. Aber der innere Aufbau geht einfach mal gar nicht mehr. Wenn man die Laufwerkskäfige wenigstens (teilweise) entfernen könnte. Aber der Kram ist ja sogar noch vernietet. Da geht gar nichts.
BitFenix sollte schleunigst mal einige ihrer Gehäuse grundlegend überarbeiten. Das Shinobi war seinerzeit ja wirklich nett. Aber auch da gibts dieses veraltetete Layout bei den Laufwerkskäfigen.
 

Campeonato

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Sep. 2019
Beiträge
16
Ganze BitFenix Portfolio ist jetzt veraltet. Vor 5 Jahren mit allen Gehäusen wären die vor die Konkurrenz. Das Prodigy, Phenom, Shinobi und andere. In 2019/2020, nix neues und konkurrenzfähig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hodaime

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
372
Ich habe den Vorgänger und bin damit Recht zufrieden, aber wie schon erwähnt ist das Layout wirklich nicht mehr aktuell.

Ich könnte mir aber vorstellen dass sich ein paar Leute dieses Case holen. Mich hat diese an- und umschaltbare Led Beleuchtung zwar nie interessiert, aber es gibt genug Leute da draußen die das cool finden.
 

yoshi0597

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.104
Die verwenden Asus "Direct CU" GPUs als.... sind die nicht auch noch von 2014?:confused_alt: Mal abgesehen davon, dass weder AMD noch Nvidia mit Crossfire / SLI bewirbt, da beide Techniken für Endverbraucher am aussterben sind.
 

deydi

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
931
Also bei so einem Gehäuse innerem wäre ich froh, ich musste mir das Innere nicht anschauen.
Seitenfenster haben ja ua denn Grund sich daran zu erfreuen wie es im inneren ausschaut
Aber das ist mir zu eng alles
 

tree-snake

Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
2.961
Wenn man die Laufwerkskäfige wenigstens (teilweise) entfernen könnte. Aber der Kram ist ja sogar noch vernietet. Da geht gar nichts.
Äh also früher gabs nix anderes und da haben wir das einfach aufgebohrt. Früher hat man auch sein Gehäuse noch schwarz lackiert oder gepulvert weils auch das nicht "Serie" gab. Ging alles und war was besonderes als die ganzen fertigen Moddinggehäuse wo man heute kaufen kann.
 

Narbennarr

Captain
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
3.450
Das ist doch das perfekte Gehäuse für alle, die hier bei jeder News zu modernen Gehäusen am rumpupsen sind. "mäh wo sind die 5.25" Schächte, wieso rgb, wo kann ich meine drölf HDDs installieren usw."
 

Ganzir

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.846
@tree-snake: Ja das waren noch Zeiten, da waren die Gehäuse, welche man kaufen konnte einfach nur beige oder grau. Dann mit dem Dremel oder wenn man hatte mit ner Lochsäge für Metall Lüfteröffnungen eingearbeitet, selbst lackiert selbst Plexiglas for eine selbst gearbeitet Öffnung gesetzt ggf. mit IMBUS-Schrauben befestigt, dass es aussieht wie ein Bullauge und und und.... Die Zeiten sind leider vorbei, nun gibt es allen Mistvorgefertigt und man kann noch die Farbe der Lüfter einstellen. Das was heute als Casemodding bezeichnet wird und sich wirklich mit "wow-Effekt" von der Menge abhebt, verdient meiner Meinung nach eher die Bezeichnung Kunsthandwerk, wenn man sieht wie viel Ressourcen und nicht zuletzt Arbeitszeit in solche Mods fließen, von der Palette an Werkzeugen die z.T. zum Einsatz kommen ganz zu schweigen also für den Normalverbraucher mit Beruf und Familie so gut wie nicht mehr zu realisieren (wenn etwas dabei rauskommen soll, das nach etwas aussieht), es sei denn man wendet nahezu seine gesamte Freizeit für so ein Projekt auf.

...Mein Gehäuse ist einfach nur Schwarz, hat wohl ein Sichtfenster, aber wenn darin noch irgendwas leuchtet, dann weil das an der Hardware einfach so dran war. Wenn ich heute noch Gehäuse für Freunde und Bekannte raussuche, nehme ich von der Optik her das schlichteste was es gibt und Leute sind dabei zufrieden. Etwa Fractal Design oder Corsair. Funktional und keine Transformer-Optik.
 

Balikon

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
798
Ich würde mal sagen, dass ist ein optisch überarbeitetes Shinobi, und das gabe es damals mit Fenster für knapp 60 Euro und ohne sogar für 50. Dafür dass sie nur ein wenig Bling-Bling reingemacht haben und sonst quasi null Entwicklungskosten hatten, ist der aktuelle Preis einfach zu hoch.

In meinem Shinobi ist auch noch ein DVD-Brenner, den ich ab und zu sogar noch nutze. Ich habe aber auch einen portablen BD-Brenner, bei HDD setzt man ja mitlerweile auch eher auf kleine Formfaktoren, von daher muss auch ich nicht mehr unbedingt noch viele Laufwerkskäfige haben, 5,25-Zoll sowieso nicht. Höchsten ein externes 3,5 Zoll für ein Frontpanel mit Kartenleser.
 
Zuletzt bearbeitet:

PS828

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2019
Beiträge
1.058
Das ist doch das perfekte Gehäuse für alle, die hier bei jeder News zu modernen Gehäusen am rumpupsen sind. "mäh wo sind die 5.25" Schächte, wieso rgb, wo kann ich meine drölf HDDs installieren usw."
Exakt. Und zwölf 3,5" Schächte wären mir lieber als nur 7 :D drei 5,25" ist on Point denn ich habe exakt drei Stück die ich brauche :D wenn in ein paar Jahren ein neues Gehäuse ansteht schau ich was es so gibt, ansonsten bau ich mir selbst eins. Gehäuse dürfen gerne hübsch sein aber sie sollen viel platz bieten und Funktional sein.
 
Anzeige
Top