Brauche Tipps für das Nachrüsten von Cat7 Kabel mit Aufputz Kabelkanälen

Mephist0

Ensign
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
146
Hallo zusammen,

wir sind gerade mit einer WG in eine frisch sanierte Wohnung eingezogen.
Da wir alle 3 Informatik Studenten sind, wollen wir natürlich auch ein schnelles LAN Netz einrichten.

Dafür haben wir 100m Cat7 Verlegekabel, 6 Aufputz Netzwerkdosen und LSA-Anlegewerkzeug bestellt.
Das Verlegekabel wollen wir dann in unseren Zimmern mit Kabelkanälen an der Wand bis an die Tür führen und dann neben der Tür in den Flur bohren, wo die Kabel abermals mit Kabelkanal zu einem zentralen Punkt geleitet werden.
Dabei sollte nachher eine stabile 1GBit Verbindung stehen.

Allerdings wissen wir nicht, wie großzügig wir mit dem Biegeradius des Verlegekabels sein müssen.
Welcher Radius sollte mindestens für die GBit Leitung eingehalten werden?

Habt ihr Tipps/Tricks um besonders elegant um die Ecken zu kommen?

Kabel: Ligawo Verlegekabel Cat7 100m
Netzerkdosen: Kombi Netzwerk Datendose Netzwerkdose Cat.6 Aufputz + Unterputz voll geschirmt Metalldruckgussgehäuse

Viele Grüße,
Mephist0

PS: Allgemein Tipps zum Verlegen sind auch willkommen. Wir machen das zum ersten mal und können alles an Tipps gebrauchen ;-).

(Bevor der Standard Hinweis kommt, wir werden vorher auf vorhandene Leitungen an den Bohrstellen testen.)
 

evilbaschdi

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
1.936
Bei Cat 5e - das übrigens auch für 1GBit Verbindungen ausreicht - war der Biegeradius mal bei 6cm.
 

DIJI2008

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.997
Nehmt Cat5e oder maximal Cat6 ... in ner WG wohnt man ja eh nicht lang. Kabelkanäle aufputz ? Schonmal dran gedacht die Fußleisten (falls vorhanden) dafür zu nutzen? Also leiste ab, Kabel hinter, Leiste wieder dran ? :)
 

Slezer

Banned
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.583
Zu aller erst, Vermieter gefragt? Weil frisch renoviert...

Wieso kauft man sich Cat7 Leitung(!) und dazu Cat6 Dosen? Kauft doch bitte gleich Cat6 Leitung.

Allgemeine Kanal Verlegung: Kanal an die Wand halten und erstmal versuchen direkt Schraube reinjagen, wenn es harter Stein ist muss angezeichnet werden und dann gebohrt werden.

Biegeradius gibt es aber kann man vernachlässigen bei so einem kleinen Netzwerk, und bevor einer meckert... Ja ich kenne mich aus und habe schon mehrere hundert km Cat Leitungen verlegt (leider). Bei den Dosen alle Code A auflegen oder alle Code B, bitte nicht mischen.

Gruß
 

Mephist0

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
146
Hey,

danke schonmal für die Tipps. Uns wurde empfohlen Cat7 zu nehmen, da der Preisunterschied nicht so gewaltig ist und wir, falls wir mal aufrüsten wollen, nich neu verlegen müssten. Ist das nicht so sinnvoll? Was ist der Nachteil von Cat7, außer das es mehr Geld kostet?
Vorraussichtlich werden wir noch mindestens 2 Jahre da sein.
Mit dem Mieter ist das abgeklärt.

Das mit den Fußleisten ziehen wir mal in Erwägung, danke. Allerdings weiß ich nicht wie gut da 2 Verlegekabel gleichzeitig durchpassen.
 

tino2013

Ensign
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
156
im Baumarkt gibt es stabile Plastikleerrohre 3m + Steckmuffen + 90°Winkel + Befestigungsclips
sind trittfest und hellgrau, bei mir liegen sie einlach an der Wand entlang (ohne Befestigung)
3m Rohr ~1,80€, je 5 Muffen/Winkel ~2,50€
 
Zuletzt bearbeitet:

Bogeyman

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.876
Dafür haben wir 100m Cat7 Verlegekabel, 6 Aufputz Netzwerkdosen und LSA-Anlegewerkzeug bestellt.
Vielleicht hättet ihr euch vorher informieren sollen. Wenn man die Biegeradien nicht einhalten kann macht Cat7 auch net viel Sinn.

IMO lieber cat5e oder 6 nehmen und das gescheit verlegen als cat7 und dann merken dass das Kabel zu dick ist

Biegeradius gibt es aber kann man vernachlässigen bei so einem kleinen Netzwerk,
Mag sein aber dannkann man sich das cat7 auch sparen. Wieso soll ich bei beengten Platzverhältnissen wie es oft der Fall ist dann noch nen dickes Kabel nehmen? Cat7 ist hier doch echt nen Griff ins Klo. Ne 100er Rolle Cat5e reicht hier aus. Dazu Dosen ab cat5e kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sgt.Seg

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.396
Was habt ihr für Boden/Fußleisten?

Bei mir habe ich LAN-LKabel + Lautsprecherkabel mit Kabelbinder fixiert und das ende vom Kabelbinder nicht bündig abgeschnitten, sondern etwas rausstehen lassen, und das hinter die Holzfußleiste geklemmt. So liegen die Kabel auf der Füßrleiste, zwar sichbar, aber hellgraue/weiße Kabel auf weißer Wand fallen nicht auf. Ist billiger und man kann egal welchen Radius um die Ecken legen.
 

Mephist0

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
146
Diesen Nachteil der Biegeradien haben wir tatsächlich nicht bemerkt, deswegen die Frage hier.
Danke für den Hinweis tino2013 ;)
 

DIJI2008

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.997
Und weil Cat5e hinter ne Fußleiste passt ;).

Ich rate auch dringend das Cat7 gegen Cat5e zu tauschen, das kann auch Gigabit und für zwei Jahre...was willste da aufrüsten ? ;)
 

worldoak

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
1.325
Cat 7 ist schon richtig.

Derzeit gibt es nichts "halbsweg" bezahlbares um auf 10Gbit zu gehen. Sollte aber das Geld keine Rolle spielen, könnte mit den Kabeln auch ein 10Gbit Netzwerk aufgebaut werden.
Es gibt eben keine Cat 7 Dosen. Das ist aber kein Problem, den selbst Cat 5 Dosen erlauben 1Gbit Netzwerk.

Die Kabel zur Tür verlegen und dann in den Flur... wieso nicht den kürzesten Weg nehmen. In der Regel verlegt man sowas in die Wand.
Ich habe mir auch Cat 7 legen lassen und die Wände aufgerissen. Ist zwar mehr Arbeit aber wenn man es macht, dann richtig.
Ich denke der Vermieter würde auch Geld springen lassen um euch dabei zu unterstützen, damit wenn Ihr auszieht die Nachmieter auch was davon haben.
Cat 7 Kabel lassen sich nicht so stark biegen wie man es gerne hätte. Deswegen würde ich einfach drauf achten, dass man es nicht übertreibt beim biegen.
 

Slezer

Banned
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.583
@Bogeyman

Wenn du mich zitierst und mich dann verbessern willst dann zitiere doch bitte mehr. Ich habe doch auch geschrieben er soll eine andere Leitung nehmen...
 

DIJI2008

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.997
Cat 7 ist in soner WG quatsch finde ich, wenn der Vermieter das professionell macht (wie bei uns) ist es okay, als Mieter würde ich es nicht machen, durch die Wand bohren sollten sie natürlich wenn es kürzer ist, aber da werden sie ja selbst drauf kommen ;).
 

firexs

Admiral
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
9.769
Zum Biegeradius: Nimm das Kabel mit der Linken und Rechten Hand, spreize die Daumen zueinander, so das sie sich berühren. Dann biege das Kabel auf etwa 90°. Durch die Daumen (das Kabel sollte auf der Daumen-Innenseite anliegen), hat man die optimale Krümmung ohne Kabelbruch.

ps: man kann natürlich auch den Biegeradius berechnen anhand der Kabelstärke und Radius etc, aber für die einmalige Verlegung empfehle ich den doppelten Daumen, ab in den Kanal mit dem Kabel und gut ist.

lg
fire
 

Bogeyman

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.876
Derzeit gibt es nichts "halbsweg" bezahlbares um auf 10Gbit zu gehen. Sollte aber das Geld keine Rolle spielen, könnte mit den Kabeln auch ein 10Gbit Netzwerk aufgebaut werden.
Und wer braucht schon 10Gbit? Bei Aufputz ist es sowieso kein Problem das ganze nachträglich zu ändern falls es irgendwann nötig ist. Für 10Gbit brauchste auch kein Cat7, cat5e geht hier auch bei abstrichen in der Länge, außer du lebst im Schloß und die Kabel sind oftmals 50m und Länger.

Und falls Glasfaser kommt stehste mit cat7 auch im Regen. Wieso soll er cat7 nehmen? Hat nur Nachteile hier. Wenn er die Dinger verputzt und später nur noch schwer dran kommt wäre es zumindest EIN Argument, aber hier ist doch alles Aufputz. Lass die mal 4-5Jahre da wohnen, wenn die Mieter danach mit den Kabel nicht mehr auskommen müssen sie sie halt austauschen.
 

LinuxMcBook

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.595

Bogeyman

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.876
Wer heute nicht erkennt, dass eine (vernünftig gemachte) Netzwerkinstallation eine Wohnung aufwertet, der lebt echt noch im Gestern...
Biste dir da sicher? Den meisten Leuten reicht doch WLAN, da wird das Netzwerk eh nur wegen Internet benutzt. Ich denke den meisten Leuten ist das nicht so wichtig ob da nun Netzwerkdosen sind in jedem Zimmer. Finds zwar auch praktisch und wichtig, aber zähle mich auch nicht zum Standardnutzer oder Mieter, sondern eher wer der Technikinteresiert ist
 

LinuxMcBook

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.595
Ich glaube die Innenstädter werden noch mal richtig Probleme mit ihren tollen WLANs bekommen, wenn sich IPTV bzw. Streams in HD wirklich überall durchsetzen.
In meiner alten Wohnung hatte ich knapp 50 WLANs empfangen, und das waren alles nur Vierstöckige Altbauten in meiner Umgebung!
 

Bogeyman

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3.876
Mag sein, dennoch ist mein Eindruck dass den meisten LAN also das mit Kabeln eher weniger wichtig ist. Selbst nen TV Anschluss ist vielen heutzutage doch da noch wichtiger. Vermutlich wurde deswegen nicht an Netzwerkkabeln gedacht, einfach weil es sich nicht lohnt.
 
Top