CPU Kühler bei Medion (Aldi PCs) langwierig zu montieren?

Albatroner

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
693
Hallo, ich muss die Tage bei bekannten einen Aldi PC "reparieren", also scheinbar is deren CPU überhitzt, und ist nun defekt, leider nach der Garantiezeit.

Es ist ein 3,4 GHz P4, also kein Wunder...

Nun, meine Frage:
Ist der Kühler langwierig zu demontieren, habt Ihr vielleicht sogar Bilder?

Und geht die Seitenwand wenigstens einfach auf, weil möchte das gerne vorher wissen, da ich nicht viel Zeit dazu habe!

Wäre euch super dankbar!

MFG
 
(Ich gehe jetzt davon aus, dass sich nichts grundsätzliches zum P4 2.66 GHZ getan hat)
Naja, das Problem ist, dass die CPu an den Kühler geklebt ist!
Du machst die beiden Hebel neber dem Kühlkörper auf und ziehst das ganze gerade und vorsichtig raus.
Die CPU bekommst du übrigends los, indem du den Kühlkörper z.B. mit einem Fön erhitzt, hier ist allerdings wieder mit Vorsicht vorzugehen, falls es nicht an der CPU liegt, willst du sie sicherlich weiterverwenden :)
Danach erstmal versuchen, die CPU zu drehen, um sie wegzubekommen. Notfalls mit einem Schraubenzieher ran. Dazu nicht an der Platine ansetzen, sondern unter dem Heatspreader (das zwischen Platine und Kühlkörper).

Kühlkörper mit Waschbenzin reinigen, neue WLP auf die CPU, rein damit (auf die Pins achten) und Kühler wieder drauf.

PS: Ich denke nicht, dass die CPU durchgebrannt ist. Der P4 hat gute Selbstschutzfunktionen gegen Überhitzen!

Gruss,
David
 
ok, danke, das hilft mir doch schonmal weiter!
Wie meinst Du das mit kleben? Handelt es sich um Wärmeleitkleber, oder WLP die einfach mit der Zeit fest geworden ist?
Die ist aber nicht angelötet, oder?

Sind das die normalen Haken wie bei S478?
Graka und Ram sind normal zugänglich?

MFG
 
Ist ziemlich eng da drin, glaube auch dass man für den Ram die Grafikkarte ausbauen muss. Aber von der CPU ist ausser dem Mobo nichts abhängig :)

Das ganze ist mit Wärmeleitkleber verklebt. Bei mir hats aber beim 1. mal geklappt :)

Gruss,
David
 
Zurück
Top