Dateien in die Cloud auslagern, verschlüsseln, entschlüsseln mit Boxcryptor

.H0mer

Ensign
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
212
Hallo,

ich möchte ältere Sachen von meiner Festplatte in den Cloudspeicher bei box.com auslagern und diese vorher verschlüsseln. Für das Verschlüsseln habe ich mir das Programm Boxcryptor installiert und auch noch das Boxsync, damit der Boxcryptor meine Cloud erkennt.
Nachdem ich die Dateien verschlüsselt und synchronisiert habe wollte ich sie zum Test auch nochmal vereinzelt herunterladen und entschlüsseln. Ich habe also auf der Webseite von box.com die Datei heruntergeladen und in das virtuelle Laufwerk kopiert, damit beim Rechtsklick auf die Datei das Kontextmenü für den Encryptor erscheint. Nach dem Entschlüsseln waren die Dateien jedoch unbrauchbar. Zuletzt wollte ich noch testen ob ich den durch den Ordner "my box files" belegten Festplattenplatz noch irgendwie loskriege, jedoch bekam ich die meldung, dass nach dem Löschenn des Ordners auch die Cloud leer ist.
Kann ich nicht einfach irgendwie die Dateien verschlüsseln von meiner Festplatte in die Cloud verschieben und irgendwann später wieder funktionsfähig verwenden?
Was war bei meinem Vorgehen nun falsch?

Danke im voraus!
 

Jokeboy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
5.867
Was du falsch machst? Wichtige Daten verschlüssen zu wollen und auf eine Cloud uploaden. Wichtige Daten gehören auf externe Festplatten bei dir zu Hause.
 

Dunkelschwinge

Admiral
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
8.987
Du kannst das verschlüsseln auch sein lassen. Ich garantiere Dir, dass es keine kommerzielle oder funktionable Lösung auf dem Markt gibt, die, falls sie wollten, von der NSA etc. nicht gecknackt werden würde. Zur Not greifen Sie VOR Verschlüsselung auf Dein Win zu.

Also spar Dir den Aufwand, Deine Dateien sind wahrscheinlich sowieso nicht interessant genug.
 
Zuletzt bearbeitet:

DaZpoon

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.161
Also bei genügend Sorgfalt ist das schon eine sinnvolle Sache. Was viele hier rumnörgeln...

Sorgfalt heißt:
- Rechner nicht kompromittiert
- Passwort lang und kryptisch
- Passwort nirgendwo gespeichert, sondern wenns geht im Kopf

Neben BoxCryptor gibts noch Cryptsync, welches einen lokalen Ordner in das Sync-Verzeichnis synchronisiert, vorher die Dateien aber mittels 7zip verpackt und verschlüsselt.
 

.H0mer

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
212
Also kann ich davon ausgehen, dass es mit BoxCryptor keine Möglichkeit gibt, die Dateien von meinem PC zu löschen damit ich mehr Platz darauf habe und sie dann nur noch in der Cloud sind?
 

soulreeper

Ensign
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
198
Das Problem bei box,Dropbox etc. besteht darin,dass diese Daten spiegeln.
Wenn du sie also auf dem Rechner löschst,werden sie auch in der Cloud gelöscht.
Somit sind diese Dienste für deinen Zweck nicht zu gebrauchen.
 

jjsr

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
40
Wollte mal was allgemeines zu Boxcryptor wissen...
Brauche ich eigentlich die Skydrive, Dropbox etc. Anwendungen auf meinem Rechner oder managed BC die Syncronisationsgeschichten, womit die Hauptprogramme unnützig wären... ?
 
Top