Debian auf Seagate DockStar

Invader Zim

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
929
Hellas Gemeinde!
Vor ein paar Tagen habe ich mir ein Seagate DockStar gekauft, welches ich als NAS verwenden wollte und für Freigaben für meinen Asus O!Play (Netzwerk MediaPlayer).

In Betriebnahme war soweit kein Problem, nur gibt es dort ein paar Punkte, welche mich stören:

1. Festplatten müssen immer an und abgemeldet werden (geht gar nicht. Der DockStar soll nicht die ganze Zeit laufen, sondern nur wenn ich ihn brauche)
2. Der O!Play bekommt keinen Zugriff auf den DockStar.

Diese beiden Punkte haben mich dazu veranlasst, zu schauen, was für Alternativen es dazu gibt.
Ich bin auf einige Installationsanleitungen gestoßen, die für mich Beste war allerdings die Debian Anleitung von Jeff Doozan.
Wie schon gesagt, meine Aufgabengebiete sind Freigabe (über Samba), so, dass ich die angeschlossenen HDDs als Netzwerklaufwerk und Windows mappen kann und die Freigabe für den O!Play. Dazu muss ich das Gerät halt über eine Steckdosenleiste einfach mit den Festplatten Ein - und Ausschalten können. Eine statische IP sollte aufgrund des O!Plays auch eingetragen sein.

Soweit das Vorgeplänkel.

Die Fragen, die ich zu der Anleitung hätte wären:

Partition your flash drive.
fdisk /dev/sda # Configure partion 1 as Linux (I'd recommend making this at least 512Mb. The default bare-bones installation uses 280Mb.) # Configure partion 2 as Linux Swap (I have no idea what a suitable value would be. I used 256MB.)
Das Debian wird ja auf einem Flashlaufwerk installiert (USB-Stick). Wie partioniere ich dieses jetzt?


The default root password in Debian is 'root'. After you've logged in, I'd recommend changing the root password and configuring /etc/apt/sources.list to point to something near you.
passwd vi /etc/atp/sources.list
In dem Punkt verstehe ich dass, ich das root Passwort ändern sollte, aber den Teil mit "configuring /etc/apt/sources.list to point to something near you" verstehe ich gar nicht.


Naja, wenn ich jedenfalls das alles erledigt habe, muss ich noch den Samba-Server installieren. Dazu habe ich hier eine Anleitung gefunden. Da blick ich zwar noch nicht ganz durch, aber ich hoffe das wird klappen.
Reicht es, wenn ich nur einen User einrichte für Win und für den O!Play?
Die Frage ist, wo kann ich die IP-Einstellungen für Linux vornehmen. Statische IP braucht das Ding, aber normalen Internetzugriff nicht (also kein Gateway eintragen).

Es wäre nett, wenn mir jemand bei meinen Fragen helfen würde.
Und danke schonmal für´s Lesen, ist ja doch ein wenig länger geworden.

MfG
Invader Zim
 

enteon

Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.092
auf dem usb-stick einfach eine 512MB boot-partition und der rest für debian machen, falls der stick groß genug ist. wenn du es lieber einfach magst hat auch nur eine einzige partition erstmal keine nachteile. swap auf einem usb-stick finde ich etwas suboptimal... meistens ist sogar eine festplatte schneller und am besten ist es natürlich so viel RAM zu haben, dass man niemals swap braucht.

du kannst in der sources.lst einen repository mirror in deiner nähe eintragen, damit der download von paketen schneller geht und für die betreiber und carrier günstiger ist. dazu muss man in der regel nur das landeskürzel einbauen wie man an dieser mirror-liste sieht: http://www.debian.org/mirror/list.

die netzwerk-config wird mittlerweile mit grafischen tools (network-manager mit beliebigem front-end) gemacht. ob der network-manager dann auch ohne frontend so benutzbar ist weiß ich nicht, da hilft sicher auch ein wiki. die alte methode sollte auf jeden fall funktionieren: http://wiki.ubuntuusers.de/interfaces.
 

icecrash

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
121
Schau dich mal hier um da wird alles beschrieben:
modmydock.de
 
Zuletzt bearbeitet:

Invader Zim

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
929
Vielen Dank.
Ich hab zwar schon wirklich viel dazu gefunden, aber darüber bin ich noch nicht gestolpert. Das einzige was ich auch noch machen muss, ist die externe HDD einbinden und über Samba freigeben.
Das war´s dann auch schon.

Vielen Dank
 

icecrash

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
121
gibs auch ein tut für: seite ist gewechselt, siehe oben
 
Zuletzt bearbeitet:

Invader Zim

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
929
Ja, das hab ich auch gesehen, hilft mir auf jeden Fall ein gutes Stück weiter.
 

Gorgone

Ensign
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
197
Top