News Digital Light: Mercedes-Benz bringt 2 Millionen Lichtpixel in Serie

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.615
#1
Mercedes-Benz' neues Scheinwerfersystem mit dem Namen Digital Light geht noch dieses Jahr in Serie. Das auf Digital Light Processing (DLP) basierende System projiziert pro Scheinwerfer über eine Million Lichtpixel in die Ferne, aber auch Grafiken auf die Straße. Im neuen Spitzenmodell von Mercedes-Maybach feiert es Premiere.

Zur News: Digital Light: Mercedes-Benz bringt 2 Millionen Lichtpixel in Serie
 
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
736
#3
Die ganze Zeit mit einem Mittelfinger durch die Straßen cruisen. Nice.
 
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
145
#5
Na geil, noch mehr Blender demnächst unterwegs. Da hilft nur noch SUV fahren mit Osram Lazer und schön die Lämpchen Hochdrehen, da kann man den Blendern zeigen wie asozial so etwas ist.

Btw, muss wohl den Umstieg auf AutoBase verpennt haben
 

Overkee

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
528
#6
Sehr interessante Technik. Hoffentlich dauert es nicht mehr allzu lange bis diese Technik auch den Massenmarkt erreicht. Bei Nacht meiner Meinung nach noch besser als Head-Up-Displays geeignet, um dem Faher wichtige Informationen anzuzeigen.

Mercedes scheint derzeit eine gute und innovative Entwicklung zu nehmen. Schon das neue Infotainment für die A-Klasse ist toll. Weiter so!
 

Madman1209

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
20.936
#7
Hi,

genau! Wir verkomplizieren eine Glühbirne zu einem Beamer. Damit es am Ende 10.000 Euro kostet, wenn Oma von der Kupplung rutscht und beide Scheinwerfer kaputt gehen. Kann ich nicht nachvollziehen diesen Hang zu immer noch mehr Komplexität bei Verschleiß- bzw. Tauschteilen eines Alltagsgegenstandes.

AI gerne, selbstfahrende AUtos unbedingt. Aber sowas? Mehr als fragwürdig in meinen Augen.

VG,
Mad
 

MHumann

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
676
#9
Bin gespannt wie sich DLP im Auto macht. Millionen Mikrospiegel, die großen Temperaturunterschieden und Vibrationen ausgesetzt sind... Im stationären Umfeld klappt das ja schon erstaunlich gut, aber mobil?
 

DarkTaur

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
282
#10
Da braucht man sich nicht wundern dass selbst normale Autos immer mehr der 100k Marke nähern und man sich Neuwagen selbst mit einem überdurchschnittlichen Gehalt nur noch mieten kann (Leasing).
Vorteil für die Hersteller: Je mehr Schnickschnack" verbaut ist umso höher sind die Gewinne im Aftersales Bereich der bei einigen Marken schon nach 2 Jahre anfängt (Garantieablauf) ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

CS74ES

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.527
#11
Wie ich "HD Auflösung" gelesen habe dachte ich erst sie wären komplett durchgeknallt und dachte an nette Bilder auf der Straße, aber es beschränkt sich ja auf nützliche Sachen.

Heißt "Bereiche aussparen", dass man das Fernlicht bei Gegenverkehr anlassen kann? Das wäre natürlich sehr schön.
 

wasi1306

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2007
Beiträge
1.416
#13
Eigentlich blenden selbst aktuelle LED System weitaus weniger als 90% des Gegenverkehrs mit Halogen Funzeln. Gerade Mercedes zeigt was adaptive LED Scheinwerfer drauf haben.

@topic

Da hat Texas Instruments aber einen fetten Lachs an Land gezogen, freut mich :) Ich fand die DLP Technik mit seinen Millionen Mikrospiegeln schon immer faszinierend, aber dass das Ganze auch im Automobilbereich unter stark schwankenden Temperaturen, Vibrationen usw. über Jahre zuverlässig funktionieren soll ist sehr beeindruckend.
 

CS74ES

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.527
#14

sikarr

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
69
#15
Ich finde ne echt interessante Technik, nett wäre wenn das auto je nach Situation selber entscheiden kann was eingeblendet wird.
 

CS74ES

Lt. Commander
Dabei seit
März 2014
Beiträge
1.527
#17
Dem Vorder oder Hintermann Nachrichten auf die Scheibe projizieren fände ich ganz nützlich, manche kapieren einfach nicht, dass sie eine Verkehrsgefährdung sind.
 

dersuperpro1337

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
285
#18
Sagt das mit dem Blenden auch nochmal den LKW Fahrern auf der anderen Seite der 6-spurigen AB, die dieses angeblich intelligente Fernlicht gar nicht erkennt und einfach weiter wie ein Flutlicht draufhält. So etwas sollte meiner Ansicht nach verboten werden.
Mal auf YT nach "Sascha LKW" suchen - der hat ein paar schöne Clips von diesen Schwachmaten, die sich blind und dumm auf ihr ach-so-intelligentes Auto verlassen und andere dadurch gefährden!
 

SP1D3RM4N

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.254
#19
Zuerst habe ich gedacht, cool. Bei weiterem lesen aber sehe ich nichts was mach nicht auch im HUD unterbringen können sollte, außer vielleicht die Fahrbahnmarkierungen.
 
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
859
#20
Bin ganz klar FÜR neue Lichtsysteme, das aussparen und Blendfreiheit funktioniert bei LED ja qausi perfekt, ABER die Straße sollte Straße bleiben. Wenn der Hersteller ein System bauen will, mit dem er Führungslinien , navi und Co direkt auf der Spur einblenden will, dann soll er was bauen, dass das auf die Scheibe projiziert, so dass es nur die Insassen sehen. Wenn in Zukunft jeder seine Infos auf die Straße leuchtet, wird das extrem verwirrend...
 
Top