News E-Book-Verwaltung Calibre 1.0 mit vielen Neuerungen

powerhawk

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1.014
Und bitte nicht vergessen, ein paar Euro zu spenden. Die SW ist wirklich ein wenig Geld wert!
 

tree-snake

Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.008
Tolle SW. Macht meinen Kindle von Amazon unabhängig und ich besorg mir die Romane woanders :)
 

Q .

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
369
Calibre ist nicht schlecht, aber bei weitem nicht perfekt. Sonst wären Programme wie pdf-explorer nicht notwendig.
Was Programme von der Größe und vom Umfang her wie mp3tag oder foobar für Musik sind vermisse ich für pdfs immer noch. Und 55,4 MB für die 64bit Version finde ich schon fast als Bloatware.
 

voodoo_child

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
634
Super Software! Macht den Amazon Kindle zu einem perfekten Reader, weil man quasi überall eBooks kaufen kann (meist im ePub Format) und man diese dann mit Calibre zu MOBI unwandeln kann.
Man ist also nicht so stark an Amazon gebunden, wie man denkt.
 

Postman

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.784
Super Tool, leider bleibt PDF zu epub trotzdem noch immer verbesserungswürdig.
 

dalini

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
657
Bei Calibre kann man sagen, was man will. Die Software hat es drauf. Verwendet es in meiner Familie als Bibliothek, da wir fast alle schon E-Reader haben und die Neuerungen sind natürlich ideal, wenn man einen riesen Bestand an Büchern besitzt.

Besondern die virtuelle Bibliothek wird das Verwalten der Bücher sehr viel einfacher machen, da ab 500+ Bücher doch irgendwie die Übersicht flöten geht und es durchaus schon passiert ist, dass wir 2x mal das selbe Buch gekauft haben.
 

serval

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.044
Kann mich nur anschließen, mein eBook-Reader und calibre haben mich von einem fanatischen Bücherwurm zu einem eBook-Anhänger gemacht.

Was die pdf-Funktionen angeht: Die Grundfunktionen sind vorhanden und ansonsten wünsche ich mir nicht, daß die Entwickler zuviel Zeit mit pdf verschwenden. Das Format ist für eBooks längst nicht so gut geeignet wie die zahlreichen anderen und stellt m.E. eine Sackgasse für digitales Lesen dar.
 

Fleshgrinder

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
404
Das UI Design ist immer noch unter aller Kanone. Das hat mich persönlich am Meisten abgeschreckt. Wohlgemerkt besitze ich keinen Kindle und bin somit nicht wirklich darauf angewiesen. Aber Calibre bräuchte echt dringend einen Hobbydesigner der sich der Sache annimmt.
 

LinuxMcBook

Banned
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
4.595
Wie bekomme ich eigentlich meine ebooks drahtlos aufs Kindle? Ich schicke zur Zeit notgedrungen die .mobi an meine Kindle-Adresse.
 

68000

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
109
Für mich der Standard! ABER! ... es noch nicht alles rund ...
Wer eine größere Menge ePubs/PDFs/mobis besitzt und diese via Netzlaufwerk einbindet stellt ein nicht zu unterschätzendes Delay fest, fast schon nicht mehr zumutbar bei gemischten Formaten. Grund mag sicherlich das ZIP-Format sein, in dem die Metadaten der epub Bücher abgelegt werden.

Doch unter den Blinden ist der Einäugige König! ;)
 
Top