Einzelne Verbindungen (ins Internet) brechen ab.

KeyKon

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
699
Ich hoffe ich bin hier richtig, mit meiner ersten Frage in diesem Forum.
Ich habe die Suchfunktion diverser Foren jetzt schon einige Wochen gequält und da ich keine vergleichbare Problembeschreibung gefunden hab, hab ich mich mal entschlossen selbst zu fragen.
Eins gleich vorneweg, ich bin zwar Netzwerk-technisch nicht der Vollprofi, aber ein gewisses Grundwissen dachte ich bisher immer zu haben, mein Problem kann ich mir technisch aber irgendwie selbst nicht erklären:



Schon seit Monaten quälen mich Abbrüche einzelner Verbindungen ins Internet, und ja ihr habt richtig gehört, es sind nur einzelne Verbindungen, das heißt ein Programm auf einem PC verliert die Verbindung.
Das ganze geschieht sehr sporadisch, und manche Anwendungen reagieren empfindlicher darauf als andere.

Ein gutes Beispiel dafür ist xFire, falls das einer kennt, hier hab ich teilweise alle 5 Minuten einen Verbindungs-Zusammenbruch. Und auch hier fällt wieder auf, es passiert nur auf einem PC und nur diesem Programm, auf anderen bleibt die Verbindung bestehen, auch auffällig ist, man kann quasi in der selben Sekunde reconnecten.

Ich habe schon einmal bei der Hotline angerufen die natürlich keine Ahnung hatte was ich will, meine Leitung soll auf jeden Fall von der Ferndiagnose her in Ordnung sein, aber ich glaube so eine Aussage hat nix zu sagen^^

Desweiteren hab ich in meiner Verzweiflung auch schonmal die Firewall im Router ausgeschalten, was auch keinen Effekt hatte.

Da das Problem auch auftritt wenn ich direkt mit dem Lankabel im Router stecke, und bei sämtlichen PCs im Haus oder auch bei Freunden die zum Zocken vorbeikommen manchmal vorkommt muss es irgendwo ab dem Router Richtung Verteilerkasten entstehen (meiner Meinung nach).

Zuletzt sollte ich evtl. noch erwähnen, dass das Problem schleichend kam, grad beim Zocken im Team (4 Freunde + ich) ist immer mal wieder alle paar Spiele (League of Legends) einer rausgeflogen, aber irgendwann war es so schlimm, dass pro Spiel eigentlich jeder einmal rausflog, auch hier hat es trotz Verbindung zum gleichen Server immer nur einen gleichzeitig erwischt.
Tagsüber scheint das ganze übrigens häufiger zu sein als Nachts, aber das kann ich mir auch einbilden.


Mir ist echt ein Rätsel wodurch das verursacht wird, ich hoffe es kann sich jemand einen Reim darauf machen, hier die technischen Daten zu meinem Internet:
- T-Online DSL (16k, was ich übrigens zu jeder zeit voll erreiche) über einen ISDN-Anschluss
- Rauschabstand schwankt zwischen 12 und 14 dB (laut Router)
- Router LANCOM 800+



So, ich hoffe jemand hat sich durch meinen ellenlangen Post gewühlt und hat vll sogar eine Idee dazu, hier stecken inzwischen fast 4 Monate Frust drin -.-

LG KeyKon
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.429
würde mal auf einen defekten Router tippen (defektes NT sodas die Spannung zusammenbricht)

hast du oder ein Kumpel ggf. eine Fritzbox ab der 7270v2 zum testen
 

KeyKon

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
699
Leider hat keiner einen Router über und auch keiner große Lust den jeweils eigenen im Einsatz befindlichen auszubauen, die Gelegenheit würde ich natürlich gerne sofort nutzen falls sie sich ergibt.

Kannst du mir deine Vermutung (NT Defekt) technisch erklären? Wie soll das denn eine Auswirkung auf eine einzelne Verbindung haben, würde bei Spannungszusammenbruch nicht eher der Router neu starten? Das kann ich auf jeden Fall ausschließen da er zum Beispiel bis heute 990 Stunden lief, bis ich ihn wegen Rumprobieren von Hand neu gestartet hab.

Desweiteren kann ich nur nochmal verdeutlichen, dass wirklich nur eine einzelne Verbindung zusammenbricht, der Rest bleibt bestehen, und damit auch die Internetverbindung (IP bleibt gleich, kein Reconnect im Log)

Trotzdem danke für deinen Post zu später/früher Stunde :)

LG KeyKon
 

derChemnitzer

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
12.429
die LAN Ports werden auch mit Strom versorgt und wenn das NT nicht genug Spannung liefern kann kann es sein das an den Ports die Spannung zusammenbricht

das Problem gibt es auch bei Switchen und Routern das einzelne Ports da kurzzeitig deaktiviert werden können
 

xxMuahdibxx

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
19.065
klingt halt nach Router egal was ob nun Netzteil oder was anderes ... da es mehrere PC´s betrifft und nur ab und an einzelne Programme ist es unwarscheinlich das was anderes Schuld ist .

Wenn du schon alle Kabel mal getascht hast dann bleibt ja nur noch die Möglichkeit .

Anderweitig was sagt dein Router über die Leitungsqualität aus wegen Paketloss z.b.

Manche Programme sind da etwas Empfindlich und wenn da ein Fehler bei ist heißt es -> Verbindungs abbruch .
 

KeyKon

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
699
Okay, dann läuft wohl der nächste Schritt erstmal auf den Test durch ein Austauschgerät raus, da werd ich wohl mal einen im Internet bestellen, falls es nicht hilft kann ich ihn ja wieder zurückgeben.

Ich meld mich hier auf jeden Fall wieder wenn ich genaueres weiß.

Dennoch würde ich mich natürlich über weitere Vorschläge/Ideen zur Problemlösung freuen.
An der weiteren Technik bei mir im Haus liegt es angesichts meiner Problemschilderung nach eurer Meinung dann wohl eher nicht? (Splitter, die diversen Kabel zwischen Router und Dose)

Meine Befürchtung bisher war ja, dass es ein Problem auf Seiten der Telekom ist, kann sich das einer Vorstellen?

Edit: Ganz vergessen, mein Router hat leider keinen Zähler für Packageloss Richtung draußen.

LG KeyKon
 
Zuletzt bearbeitet:
Top