Ethernet und Video über Koax-Kabel

MrParallax

Cadet 1st Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
14
Hi,

ich habe mir ein Haus gekauft, Baujahr 1886. Im 1. OG habe ich mir ein Büro eingerichtet, meine Wohnung befindet sich im 2. OG.
Leider gibt es keine Datenleitungen in dem Haus, aber nahezu in jedem Zimmer einen TV Anschluss.

Ich möchte nicht immer für jede Kleinigkeit ins 1. OG wechseln um dort am PC zu arbeiten. Deswegen war meine Idee Internet und Video über das bestehende TV Netz zu übertragen.
Meine Idee war ein Koppler der Ethernet über das TV Netz verteilt, damit ich auch im 1. OG einen Rechner ans Netz hängen kann.

Genau so möchte ich auch mal im Wohnzimmer von der Couch aus meinen Rechner im Büro "fernsteuern", um zum Beispiel mal was im Rechnungsprogramm nach zu sehen oder evtl auch ein Game zu zocken. Wie das machbar ist weiß ich noch nicht ganz. Ich könnte im Wohnzimmer einen zweiten Minirechner aufbauen und diesen an den TV anschließen. Teamviewer wird wohl nicht die entsprechende Qualität bringen. Gibt es hierfür irgendwelche Möglichkeiten um dies zu realisieren?
Für Ideen und Anregungen wäre ich dankbar.

Grüße,
Andre
 

chr1zZo

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.889
Es gibt ja BNC zu ETH Balloons. Aber ob die jetzt für diesen Einsatzzweck gehen, gute Frage.

Achja, das gute alte LAN damals lief über BNC / Coax ^^(Win 3.11 oder Win95 Zeiten).

Sowas hier in der Art?


"DIGITUS Professional Medienkonverter, Fast Ethernet, RJ45 zu BNC, VDSL kompatibel, Bis zu 3 km"
 

Dered

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
728
Soweit ich mich erinnern kann hatte Fernsehkabel einen anderen Widerstand als Netzwerkkabel.

Wie sieht es mit Powerline als Alternative aus? Wahrscheinlich sind die Stromleitungen auch Anno 1900 und ich bin kein großer Freund von Powerline, aber für dich könnte es sinnvoller sein als das TV-Kabel.
 

Hayda Ministral

Commodore
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
4.304
Möglicherweise wird eher sowas (mit den Stichworten "Powerline Koax") gesucht:
https://www.amazon.de/Devolo-dLan-200AV-Powerline-Coax/dp/B001FVYU2W

Und erlaubt sei auch der Hinweis an den TE: Wer billig kauft kauft zweimal. Ein Handwerker wird Dir möglicherweise für wenig nicht allzuviel Geld die Koax-Leitung in der Wand gegen Cat6-Ethernet wechseln. Womit Du jetzt erstmal Planungsaufwand und höhere Kosten, dafür die nächsten Jahre Ruhe hättest.
 

mr_andersson

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
729
Naja, Cat6 reicht für 10GBase-T und damit auch für die nächsten Jahrzehnte.
Gerade nochmal nach dem Preis geschaut, würde auch Cat.7 verlegen.
Den Rechner fernsteuern kann man machen, aber entfernt spielen steckt noch in den Kinderschuhen. Mit Steam gibt es da aber schon eine Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hayda Ministral

Commodore
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
4.304
Darf natürlich gerne auch Cat8 sein, ich habe die Preise schon lange nicht mehr angeschaut. Aber selbst CAT6 war schon großzügig formuliert, angesichts des Anforderungsprofils und der zu erwartenden Leitungslängen. Eine weiterverwendung des Kupferkabels für Geschwindigkeiten oberhalb 10 GBE halte ich für extrem unwahrscheinlich, alleine schon aufgrund des Stromverbrauchs. Bei 25GBE und 40GBE werden Glasfaserkabel das Mittel der Wahl sein. Was eher für Leerrohre spricht, aber auch wieder den Preis und Aufwand in die Höhe treibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

chr1zZo

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.889
Cat 8 Kabel brauch doch kein Mensch im Privathaushalt....!
 

Hayda Ministral

Commodore
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
4.304
Aussagen der Kategorie "brauch doch kein Mensch" sind es, die meines Erachtens tatsächlich kein Mensch braucht.
 
Top