Excel 2003 - Grafik/Datenquelle limitiert?

voon

Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.104
hab hier ein Excelsheet, das eine Grafik enthaelt. per rechtsklick drauf kommt man zu den Datenquellen fuer die Grafik. Diese besteht aus einem langen Textcode fuer die einzelnen Zellen, die in der Grafik vorkommen, also sowas wie "='Borrelia IgG '!$E$160;'Borrelia IgG '!$K$160;'Borrelia IgG '!$M$160;.....". Nur: Dieses textfeld ist begrenzt ... ich kriege grad mal ca 11 Felder rein, muesste aber viel mehr in der Grafik haben. Man kann weder das Textfeld manuell weiterfuehren, nocht mit CTRL-Mauslinksklicks die Zellen zufuegen ... nach 11 ist einfach Ende. Da das aber absurd wenig waere, geh ich davon aus, das man irgendwie mehr reinkriegt? Nur wie?
 

Mobinator

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
207
Ich glaube, hier versteht niemand so wirklich dein Problem.
Wie wär es mit einem Screenshot oder ähnlichem?
 
G

GMG-CC

Gast
Na ja,

ich denke schon, das Problem zu erkennen/verstehen. Bei 255 Zeichen ist bei der Formeleingabe Schluss, zumindest in xls 2003.

Ich würde der Gesamtheit der darzustellenden Daten einen (1) Namen geben und diesen dann als Datenquelle verwenden.
 

Mobinator

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
207
Soll das heißen, man bekommt seine Daten nicht mehr alle in eine Grafik hinein, weil es einfach zu viele sind?
Also so weit war ich noch nicht bei Excel.
Wenn du eine Grafik selber mit Excel erstellst wird die Datenquelle doch als Datei hinterlegt, sodass sie sich auch sich ändernden Größen in der Quelle gleich bleibt.

Bitte klärt mich auf, falls ich jetz total am Thema vorbeischießen sollte ;)

mfg
 
G

GMG-CC

Gast
Moin,

Soll das heißen, man bekommt seine Daten nicht mehr alle in eine Grafik hinein, weil es einfach zu viele sind?
Nein, du bekommst noch viel mehr Daten in das Diagramm. Die Beschränkung liegt im TEXT, den du als Datenquelle angibst. Das dürfen nur knapp über 250 Zeichen sein. Darum solltest du den gesamten Datenbereich mit 1 Bereichs-Namen versehen und diesen dann als Datenquelle versehen.

Na, das sollte doch schon längst in der Schule passiert sein. Heute sind die Lehrer doch nicht mehr so verklemmt, wie zu meiner Zeit ... :evillol:
 
Zuletzt bearbeitet:

Mobinator

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
207
Aufklärung ist auch eine Phase, der die Menschen in die Müdigkeit leitet (Immanuel Kant).
Und um mündig zu werden muss ich Dinge verstehen.
Gute Antwort oder? :D
Außerdem wurden wir seit der dritten Klasse nie wieder aufgeklärt in dem Sinne, wie du es verstehst. ;)

Aber nochmal zum Thema...
wenn man eine Grafik bei Excel erstellt gibt er doch automatisch einen kompletten Datenbereich als Quelle an und das in vll. 10 Zeichen
 
G

GMG-CC

Gast
Aufklärung ist auch eine Phase, der die Menschen in die Müdigkeit leitet (Immanuel Kant).
Und um mündig zu werden muss ich Dinge verstehen.
Gute Antwort oder? :D
In der Tat, eine gute Antwort. Aber Immanuel Kant hat zu diesem Thema ja noch mehr geschrieben: "AUFKLÄRUNG ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbst verschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Mutes liegt, sich seiner ohne Leitung eines andern zu bedienen. Sapere aude! Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung." :evillol:

Außerdem wurden wir seit der dritten Klasse nie wieder aufgeklärt in dem Sinne, wie du es verstehst. ;)
Klar habe ich es so gemeint! - Aber das ist früh, mit etwa 8-9 Jahren. Meine Kinder wurden in der 5. bzw. spät in der 4. Klasse an die schönen Dinge des Lebens herangeführt. :cool_alt:

Aber nochmal zum Thema...
wenn man eine Grafik bei Excel erstellt gibt er doch automatisch einen kompletten Datenbereich als Quelle an und das in vll. 10 Zeichen
"man" vielleicht, aber voon nicht. Im ersten Beitrag schrieb er:
Diese besteht aus einem langen Textcode fuer die einzelnen Zellen, die in der Grafik vorkommen, also sowas wie "='Borrelia IgG '!$E$160;'Borrelia IgG '!$K$160;'Borrelia IgG '!$M$160;.....".
Also Daten aus Spalte E, K M, ... und das ist nun einmal kein zusammenhängender Bereich. Das kommt auch recht oft vor, denke einmal daran, dass eine Tabelle jeden Monat in einer Spalte enthält und nach jedem 3. Monat das Quartalsergebnis eingefügt ist. Also Jan, Feb, Mär, Qrt1, Apr, ... Da brauchst du zur sinnvollen Darstellung im Diagramm entweder nur die Monate oder die Quartale.

Aber ich sehe, dass wir beide uns zwar prächtig unterhalten, der TS aber scheinbar gar nicht interessiert ist. Ich jedenfalls werde auf eine Reaktion von voon warten.
 

Mobinator

Ensign
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
207
Ja, ein Kommentar vom TS wäre mal nicht schlecht :D

Vielleicht sollte man ihm einmal eine pN schreiben, um ihn wieder auf sein thread aufmerksam zu machen. ;)
 

voon

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.104
Wow, sorry .. ich hab meinen eigenen Thread vergessen, weil ich mittlerweile glaube, die Loesung zu haben.

Wenn ich per Rechtsklick auf die Grafik zum Menupunkt "Datenquelle..." gehe, im folgenden Window auf den Reiter "Reihe", dann ist dort ein Feld "Werte:".

Dieses Feld ist limitiert, ich kann nicht beliebig viel Text eingeben. Beim Feld ist auch eine Art Zellenselektrobutton .. auch ueber diesen kann ich nur limitiert Zellen auswaehlen. Dh auch ueber CTRL halten und per Linksklick Zellen zusammenpappen tritt die Beschraenkung auf, das Textfeld wird ploetzlich geloescht.

Soll heissen, ueber dieses Rechtsklickmenu "Datenquelle..." komm ich nicht weiter bei vielen Zellen.

Aber ich hab folgendes realisiert und nicht gesehen:

Ich kann in der Grafik auch die Kurve anklicken. Dann hab ich oben im Funktionsfeld der Zelle ebenfalls eine Moeglichkeit, Felder anzugeben (=DATENREIHE(....) ...). Dort kann man dann offenbar viel mehr eintragen.

War das irgendwie verstaendlich?

Danke uech aber fuer die Antworten! (Und Mobinator, weil er netterweise eine PM geschickt hat :) ).
 
Top