Excel 365: Ankreuzfeld mit Funktion?

jtkrk

Ensign
Dabei seit
März 2016
Beiträge
230
Hallo,

ich bin Lehrer und trage meine Noten in Excel ein.

Zurzeit mache ich es so: Jede Stunde bekommt ein Feld, in das ich die Noten dann eintrage. Am Ende habe ich ein Feld "Notenschnitt", bei dem ich alle Noten durch die Anzahl der Stunden teile. Eigentlich ganz einfach.

Zusätzlich hätte ich aber gerne für jedes dieser Felder zwei Ankreuzfelder für "FEHLT" und "FEHLT ENTSCHULDIGT".

Ankreuzen von "FEHLT" soll automatisch den Wert "6" in das Notenfeld eintragen.
Ankreuzen von "FEHLT ENTSCHULDIGT" soll automatisch das Feld aus der Gesamtnote ausklammert (bzw. die Gesamtstundenzahl automatisch um alle Felder mit "FEHLT ENTSCHULDIGT" reduziert).

Ist das möglich? Und wenn ja, wie geht das?

Danke im Voraus!
 

halwe

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
979
Wen ich es richtig sehe, willst du in Felder, wo du normalerweise händisch eine Note einträgst, diese Note in bestimmten Fällen automatisch eintragen lassen.

Sofern du hier nicht auf zwei Spalten für die Note ausweichen willst (eine zum Eintragen und eine zum Darstellen), sehe ich hier folgende zwei Möglichkeiten:
1. Du nutzt die bedingte Formatierung, um abhängig vom Kreuz das Format der Notenzelle so darzustellen, dass statt des Inhalts (der leer sein dürfte) eine 6 angezeigt wird. Dies ist dann aber nur optisch sichtbar, das Feld ist weiterhin leer.
2. Du schreibst eine Ereignisprozedur für den Bereich, wo die Kreuze stehen und triggerst damit das Eintragen der 6 in das Notenfeld.

Welche der Varianten für dich besser ist, hängt von deinem Bedarf, deine Ambitionen und Vorkenntnissen ab.

Viele Grüße, Halwe
 

raekaos

Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.073
Eine 6 für Fehlen, damit hätte ich wohl nie einen Schulabschluss bekommen :D
Checkbox ist ein Formularelement und dann kann du in der Notenspalte eine Formel einbauen z.B. =WENN(ODER(A1=1;B1=1);6;0), ich würde mit 0 Werten arbeiten, leere Felder sind beim Zusammenrechnen immer blöd bzw. man muss dann den Devisior ermitteln, was auch alles geht dann einfach statt der ;0 ;""

@halwe Die Formel kann man auch einfach überschreiben, man muss nicht immer alles so kompliziert machen.
 
Zuletzt bearbeitet:

halwe

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
979
Formel überschreiben heißt aber, dass man das später nur schwer wieder korrigieren kann. Aber richtig, je nach Ambition ist das vielleicht die passende Lösung.
Nur eine Null würde ich nicht verwenden, denn die Felder ohne Eintrag sollen ja später ausgeklammert werden, das geht sicher einfacher mit der ANZAHL-Funktion, die dann die Nichtleeren Felder zählt.
 

Scientist

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
480
Warum nicht direkt in die Felder "F" und "FE" eintragen und beim Notenschnitt entsprechend beruecksichtigen (Zählenwenn-Funktion)?
 

jtkrk

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2016
Beiträge
230
Oh, das sind ja eine Menge guter Tipps! Vielen Dank schon einmal.

Ich bin ja, wie gesagt, absoluter Anfänger mit Excel. Wenn ich euch richtig verstanden habe, würdet ihr die Finger von Checkboxen lassen und lieber mit "0" und "6" oder "F" und "FE" arbeiten. Bei letzterem dann mit Zählfunktion.

Ich probiere mich mal aus und melde mich zurück!

Beste Grüße!
 

jtkrk

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2016
Beiträge
230
So, hier mal ein erster Versuch. Sind erst die Anfänge - es fehlt also noch Allerlei.

Allerdings funktionieren die Zählenwenns-Funktionen nicht. Weiß jemand warum?
 

Anhänge

halwe

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
979
Deine Berechnungszellen sind als Text formatiert. Setz sie auf Standard und dann evtl. noch mal die Formel per F2-Enter bestätigen.
 

Scientist

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
480
Zählenwenns() zaehlt nur, wenn in allen Bereichen die jeweiligen Kriterien erfuellt sind. In dem Fall muesste in der ersten Zelle der Bereiche "F" und "FE" stehen, damit diese Zelle gewertet wird.
Da es hier nur zwei Kriterien sind, ist das Einfachste zweimal Zählenwenn() anzuwenden.
 
Top