Excel Achsen vertauschen

Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
576
#1
Hallo zusammen,

ich bekomme es einfach nicht hin, dass man mit gegebenen Zahlen und Kategorien ein Liniendiagramm mit Punkten darstellt bekommt, welches die y-Achse Werte von 0 bis 1 auf der x-Achse anzeigt und die 3 Kategorien auf der Y-Achse. Die 0-1 y-Achse wird automatisch erstellt in Abhängigkeit von den 3 gegebenen Werten.

Ich würde mich über eine kurze Anleitung freuen, da ich schon das Internet (Youtube, Foren etc.) nach genau dem Fall durchsucht haben, aber nie eine Lösung finde für solch ein simple Konstellation.

Vielen Dank.

Grüße
Tom
 

Anhänge

Pyrukar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
469
#2
Ich glaube du kämpfst da gegen eine Konvention und somit ist es vielleicht auch einfach nicht möglich. Hast du das irgendwann schonmal gesehen (mit excel erstellt)
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
15.119
#3
Als Linie hab ich spontan auch nichts gefunden, aber ein Balkendiagramm geht in die Richtung:
Capture.PNG
 
Zuletzt bearbeitet:

Pyrukar

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2013
Beiträge
469
#4
hmm, ja klar, das ist ja strenggenommen auch nur ein gekipptes Säulendiagramm, aber ich glaube weder als Punkt, noch als Liniendiagramm ist so etwas möglich
 

Jirko

Insider auf Entzug
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.425
#6
@Tommi-lee
Man kann das imho nicht machen. Ein Liniendiagramm ist in der Regel für Zeitreihen gedacht und die laufen von links nach rechts.

Hinterfrage die Logik deiner Diagrammwahl am besten noch einmal. Ein Liniendiagramm ist quasi ein Punktdiagramm mit in der Regel linear interpolierten Zwischenwerten für die Abstände zwischen zwei Punkten. Wenn ich also bspw. die Größe meines Kindes im April mit 90 cm und im Juni mit 94 cm in einem Liniendiagramm darstelle, "schätzt" mir der Graph im Mai 92 cm. Die Daten geben das gar nicht vor, aber es ist hier als Näherung logisch.

Was soll aber bei Kategorien geschätzt werden, dass da Linien für die Zwischenräume zum Einsatz kommen? Kategorien haben in der Regel keine Zwischenwerte sondern stehen im Gegenteil auf jeden Fall trennscharf nebeneinander. Für Kategorien ist das Balkendiagramm daher eine gute Wahl.

Mehr interessante Empfehlungen dazu gibt es übrigens auf www.ibcs.com
 
Top