Excel Wenn-Dann-Formel auf viele Zeilen beziehen... aber WIE?

bovel

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
30
Hallo Leute,

ich bin Selbstständig und möchte meine Rechnungsvorlage dahingehend optimieren, dass ich nicht jedes mal wenn ich eine Rechnung schreibe die Nettowerte vorher ausrechnen muss.

Was ist:

Ich schreibe eine Rechnung und rechnen den Nettosatz meiner Produkte aus und trage diesen Wert in die Rechnung. Was dann passiert ist einfach
Anzahl des Satzes = Nettowert
Nettowert + (Nettowert*Mehrwerteuerwert) = Bruttowert

Was soll:

Ich möchte auf der Rechnung einfach den Bruttowert des Produktes angeben können. Die Umsatzsteuer soll dann automatisch ausgerechnet werden.

Problem:

Ich habe mehrere Zeilen mit Produkten und unterschiedliche Mehrwertsteuersätze.

Frage:

Welche Formel muss ich verwenden damit in einem Feld x der entsprechende Satz (7% oder 19%) ausgerechnet werden kann?

Was ich bis her habe:

Für eine Zeile klappt das problemlos:

=WENN(D19=7%;F19*0,07)

Übersetzt:

WENN D (Spalte mit Mehrwertsteuersatz) = 7% anzeigt DANN rechne F (Zeile mit dem Betrag= Anzahl*Bruttosatz)*0,07

Ich brauche nun also 2 Sachen:

1. Muss der komplette Bereich in Spalte D abgefragt werden (D19 bis D33) und dann entrechend der Wert in der Spalte F (F19 bis F33) ausgerechnet werden.

2. Das gleiche muss im selben Bereich auch mit 19% erfolgen.


Ich hoffe das war jetzt halbwegs verständlich. Ich habe zum besseren Verständnis eine Musterrechnung hoch geladen, danke.
 

Anhänge

  • CB Musterrechnung.xlsx
    13,8 KB · Aufrufe: 207

Eiken

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
55
=SUMMEWENN(D19: D33;"7%";F19:F33)/107*7

Davon ab denke ich, dass du die Steuer flasch berechnest. Der Steuersatz wird ja auf den Nettowert gerechnet. Hier wird "rückwärts" gerechnet, daher /107 * 7 bzw. /119 * 19

Edit:
hab mich wohl geirrt,
dann ist es einfach *7 bzw. *19, du summierst dann ja unten erst den rechnungsbetrag.
 
Zuletzt bearbeitet:

bovel

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
30
Vielen Dank an Eiken (deine ursprüngliche Formel ist absolut korrekt, hattest recht mit dem Rückwärtsrechnen)

Vielen Dank an Harry2k


Habt mit beide sehr geholfen (y)


Thema kann geschlossen werden :)
 
Top