Familie nervt, "Strahlung"

MasterGizmo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
275
Hi

Möchte hier mal mein etwas anderes nerviges problem schildern :freak: .

Meine Familie nervt mich schon seid geraumster zeit wegen der angeblichen "Strahlung" in meinem Zimmer :lol:.
Also da wären:
- 1PC + TFT
- Notebook
- normaler billig TV
- DVD Player
- Konsolen (Xbox360, PS2, PSP, NintendoDS)
- WLAN (b/g, im einsatz mit Notebook und PSP)
- LAN (1x 4Port Switch)
- und natürlich das Handy :freaky:

Ich wollt mal n beispiel in wie fern das ganze NICHT gefährlich ist, vileicht ne Website wo sowas behandelt wird oder sowas.

Naja, Thx schonmal
Gizmo der verstrahlte xD
 

lufkin

Admiral
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
9.392
AW: Familie nervt, "Strahlung" !

http://de.wikipedia.org/wiki/Elektrosmog
Ich halte die Strahlung die von einfachen haushaltsgeräten und Unterhaltungselektronik ausgeht für eher ungefährlich...viel is sicher Paranoia auch wenn ich nich abstreiten will das es einige Menschen gibt die sehr empfindlich darauf reagieren können.
Ich denk die größte Strahlungsquelle in deiner Bude dürfte das Wlan sein...aber wenn du normal schlafen kannst, keine Kopfschmerzen hast (nachm saufen zählt nich) und sonst alles in Ordnung is würd ich mir keine Sorgen machen.
Btw..moderne Handys haben gar nich soviel Strahlung wie man meint..Schnurlose Festnetzttelefone strahlen erheblich mehr weil die ständig den Kontakt zu station behalten während Handys sich nur ab und zu versichern das das Netz noch da is...
 

Arne

Commodore
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
4.978
AW: Familie nervt, "Strahlung" !

Ob ein mit elektronischen Geräten vollgestopftes Zimmer gefährlich ist oder nicht, wird man wissen, wenn die Generation, die damit aufgewachsen ist, ein wenig gealtert ist.

Ich persönlich denke eher, dass sich die Folgen in Grenzen halten, aber genau wissen kann das eigentlich noch niemand. Nur weil die letzten zehn Jahre nichts passiert ist, heißt das ja nicht, dass z.B. Handystrahlung nach 30 Jahren nicht doch stark krebsfördernd sein könnte.
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
518
AW: Familie nervt, "Strahlung" !

ne microwelle läuft auf 2,4ghz , ich stell immer ne tasse kalten kaffee neben meinen rechner und 30sekunden später ist der kochend heiß :D
 

merv

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
1.541
AW: Familie nervt, "Strahlung" !

Ich hab mal gelesen, dass WLAN sogar geringer abstrahlt als DECT Telefone. Ich denke, ob es mal schädlich sein wird, kann keiner sagen. Aber wirklich gefährlich ist es auch nicht. Da ist es wohl wahrscheinlicher, dass du aufm Weg zur Schule angefahren wirst.
 
R

robinio

Gast
Klar, keine Frage: Alle Elektrogeräte strahlen. Und i.d.R. sind die Werte im grünen Bereich. Bloß häuft sich das halt alles an. Aber ob das wirklich langzeitig schädlich ist weiß ich auch net. Das meiste ist sowieso nur Panikmache.
 

sleepless

Newbie
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1
Täch...
währe das schön, wenn jemand wirklich wüsste, ob wir irgentwelche Folgen zu befürchten haben.
Fakt ist, dass es diesbezüglich nicht umsonst Richtlinien gibt.
Fakt ist , dass es niemand ausschließen kann.
Außerdem ist Fakt, dass über Hochfrequenz Energie übertragen wird. Man denken nur mal an die Mikrowelle, dessen Magnetron nichts weiter ist als ein Sender mit entsprechender Sendeleistung ist, welcher die Wassermoleküle in Schwingungen versetzt.
Zitat von Sebush McChill:
ne microwelle läuft auf 2,4ghz , ich stell immer ne tasse kalten kaffee neben meinen rechner und 30sekunden später ist der kochend heiß :D

Wenn man dann mit einbezieht, dass so ein Gerät, obwohl es nach gesetzlichen Richtlinien "entstört" ist, z.B. den Empfang bei Satelitenfernsehen beeinträchtigen kann ( ich meine Pro7 oder n24 Transponder, bin mir aber nicht mehr sicher) sollte man zu mindest in Betracht ziehen, dass auch ein gewisser Einfluss auf den menschlichen Körper entstehen kann. Haltet euch mal vor Augen welche Auswirkung Energie auf den Körper hat. Aus Spass kann man z.B. einfach mal einen 25 Watt Lötkolben anfassen, obwohl spass dafür wohl der falsche Ausdruck ist :D . Jeder Amateurfunker kennt es, wenn die Leuchtstoffröhren Leuchten, obwohl der Lichtschalter aus ist. Wenn man dann den menschlichen Körper und sein neuronales Netzwerk sieht, dessen Nervenimulse im 10tel Millivolt bereich ( 0,000x V) liegen.

Ich möchte mir da kein Urteil bilden müssen , und währe der letzte jemanden deswegen verhöhnen würde, der diesbezüglich meint, Kenntnisse erworben zu haben.
In wie fern, weiss heute noch keiner, und wenn doch, wird diese Information aus guten Gründen zurückgehalten. Man male sich nur mal die Folgen bzw. Regressansprüche gegenüber den Verursachern (Industrie, Regierung etc.) aus.

Immer dran denken: Jahrhunderte lang war die Erde eine Scheibe und wir der Mittelpunkt des Universums. Jeder von uns wird mit einem Übermass an Unwissenheit und Fehlinformationen sterben.
(Zitat: Bodo Brockamp)

Sollte man nicht manchmal einfach damit zufrieden sein dass es einem gut geht und die anderen wiederwissend bzw. wiederglaubend in ihrem selbigen bestätigen?

Aber am wichtigsten: Eigentlich ist es sch*** egal. Ich zu mindest gehöre zu denen, die ohne Strom frieren, lieber Newsletter kramen als Zeitung lesen und mittlerweile zu mindest ein wenig süchtig sind, nach dem guten alten 50 Hz Flackern.

Kurzzeitfolgen gibt es nicht !
4 Rechner
8 Bildschirme
3 Osziloskope
2 Frequenzgeneratoren
diverser Sender/ Abgleichsender
Trenntraffos
6 Kameras
Spectrumanalyser
Hochspannungsquelle
diverse Netzteile
Netzsymulatoren
Isolationsprüfstrecke
usw.

ach ja! nen Radiowecker + Nachttischleuchte :freak:


also...immer schön ducken wenn der Elektrosmog kommt;)
CyA Sleepless alias Smog
 
Zuletzt bearbeitet:
Top