Festplatte mit DevID über cmd in TC mounten

Friday13

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
61
Hallo,

ist es möglich eine CMD zu erstllen die mir eine Festplatte (deren Dev ID ich mit USBDLM ausgelesen habe) in TC zu mounten.
Also ich habe zwei vollverschlüsselte Festplatten ohne Laufwerksbuchstaben und möchte diese mit einer CMD automatisch immer den selben Buchstaben zuteilen.
Mit USBDLM kann ich die Device ID auslesen diese sollte ja die Festplatte zuordenbar machen.
TrueCrypt bitete mir die Funktion die Festplatte mit CMD automatisch zu mounten

"C:\Program Files\TrueCrypt\TrueCrypt.exe" /q /lo /v \Device\Harddisk1\Partition2 /p xxx /k C:\Users\Admin\Desktop\xxx

Hier funktioniert das bereits mit der angabe \Device\Harddisk1\Partition2 allerdings ändert diese sich je nach dem was ich zuerst einschalte. Kann man an dieser Stelle eine Device ID eintragen bzw. wie?

mfg Friday
 

ibm9001

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
423
Hiermit: C:\TrueCrypt.exe\TrueCrypt\truecrypt /v \Device\Harddisk1\Partition1 /auto /quit /ls

Der Schalter l am Ende bestimmt den Laufwerksbuchstabe. Im meinem Beispiel wäre das S:


Das steht übrigens auch im TrueCrypt User Guide unter "Command line Usage".


ibm9001
_______________
Daddelmaschine: i5 2500K/4.4 GHz/EKL Brocken & NOCTUA NF-F12 // Fatal1ty P67 Performance // 16GB Corsair Vengeance LP,DDR3-1600 RAM // VTX3D HD 7970 X-Edition // Samsung S22B300 // SB Audigy 2 // Samsung 470 64GB SSD
_______________
Internet-Kiste: Phenom II X6 1045 @ 3.0GHz @ 3.6GHz Turbo & SCYTHE Big Shuriken // ASROCK A785GMH/128M // 12 GByte Ram // Sapphire HD 6670 low Profile // Dell UltraSharp 2007FP // Samsung 470 64GB SSD
 

Friday13

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
61
Hallo, danke für die Antwort, doch leider war das nicht meine Frage.

"C:\Program Files\TrueCrypt\TrueCrypt.exe" /q /lo /v \Device\Harddisk1\Partition2 /p xxx /k C:\Users\Admin\Desktop\xxx

Der Laufwerksbuchstab ist ja schon festgelegt. Ich möchte aber die Festplatten ID zum einbinden verwenden da das Laufwerk das auf O: gemountet wird nicht immer auf \Device\Harddisk1\Partition2 angeschlossen ist.
 

ibm9001

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
423
Ups, hab ich übersehen.


Truecrypt kann Datenträger auch über ihre Volumennamen / IDs einbinden.

Beispiel: /v \\?\Volume{5cceb196-48bf-46ab-ad00-70965512253a}\)

Den Volumenname kann man sich mit mountvol.exe anzeigen lassen. Vielleicht geht es ja damit.

Aber Vorsicht, mit mountvol können System und Startpartitionen ebenso abgeschaltet werden, d.h. das System
startet dann nicht mehr !




ibm9001
_______________
Daddelmaschine: i5 2500K/4.4 GHz/EKL Brocken & NOCTUA NF-F12 // Fatal1ty P67 Performance // 16GB Corsair Vengeance LP,DDR3-1600 RAM // VTX3D HD 7970 X-Edition // Samsung S22B300 // SB Audigy 2 // Samsung 470 64GB SSD
_______________
Internet-Kiste: Phenom II X6 1045 @ 3.0GHz @ 3.6GHz Turbo & SCYTHE Big Shuriken // ASROCK A785GMH/128M // 12 GByte Ram // Sapphire HD 6670 low Profile // Dell UltraSharp 2007FP // Samsung 470 64GB SSD
 

Friday13

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
61
Genau sowas habe ich gesucht. Werde das mal im laufe des Tages ausprobieren und mich nochmal melden.
Danke
Ergänzung ()

Hat funktioniert.
Danke
 
Top