Firefox: Tabs nach einiger Zeit nicht mehr scrollbar?

Brakus

Lt. Commander
Dabei seit
März 2004
Beiträge
1.204
Servus^^

Ich nutze den FF 18.0.2 auf Win 8 Pro und habe dabei haeufig ein gutes Dutzend Tabs geoeffnet. Es ist bisher immer abzusehen, dass nach einer Weile (1 Std. - halber Tag) der Browser "einschlaeft" und die beiden Scroll-Pfeile/Buttons f. d. Tabs sich zwar druecken lassen, aber es wird nicht mehr durch die geoeffneten Tabs gescrollt - zunaechst nur noch schwerfaellig, d.h. ich muss mehrmals klicken, damit sich ein bis zwei Tabs in die entspr. Richtung bewegen, irgendwann aber geht gar nix mehr (i.d.R. das Tab ganz links und ganz rechts lassen sich dann ueberhaupt nicht mehr so anwaehlen)! Ueber den Pulldown-Pfeil/Button via der Tabliste kommt man ueberall hin, aber das ist eher laestig!

Woran kann sowas liegen?
 
woran das liegen kann, weiß ich net. Aber kenne das problem auch. Bin ja froh zu hören das ich net der einzige bin^^

Ich starte dann den browser neu, und dann geht alles.
 
Vielleicht ist der RAM voll wenn du so viele Tabs geöffnet hast? Check das mal.
 
ah, grins....ok, also nichts wirklich Ungewoehnliches!
Ja, nach einem Neustart gehts dann wieder!

RAM (8 GB; HDD-Auslagerungen >20GB): angeblich genug frei (Sys-Mon)


edit: sind 10-14 Tabs wirklich so viel, dass der RAM echt in die Knie gehen koennte? Sind keine Flash- oder sonstige aufwendige Seiten dabei.
 
ich habe teilweise über 40 oder 50 Tabs offen. (ja ich bin verrückt^^)
Und hab auch 8 GB Ram, und Ram wird nicht stark belastet.
2,26 GB wird zur zeit verwendet.
 
Das Problem gibt es nicht erst seit der neuen Version. Das kenne ich schon seit einigen Versionen zuvor.
Ist also kein neues Problem.
 
Hallo,

vielleicht interessiert es ja noch, aber das Problem hat FF schon lange und es heißt "Memory leak". Wenn man im Taskmanager nachschaut, dann sieht man, dass immer mehr Speicherplatz vom FF in Anspruch genommen wird und dadurch irgendwann sogar das Scrollen schwer fällt. Startet man dann den FF neu, mit allen auch vorher geöffneten Tabs, ist der RAM-Verbrauch deutlich kleiner.

Das Problem ist schon länger vorhanden und sollte auch bei Mozilla bekannt sein, aber eine vernünftige Lösung ist noch nicht in Sicht. Es gibt einige Addons, die sich der Sache annehmen, aber richtig geholfen haben sie mir bisher nicht. Hier sind zwei: MemChaser und MemoryFox. Beide findet man über die Addon Seite von FF. Ich bin jetzt allerdings seit einiger Zeit mit Chrome unterwegs, da das Problem bei ca. 15 geöffneten Tabs unerträglich wurde (trotz 8GB RAM und Win8 Pro). Ich will nur hoffen, dass die Mozilla Foundation das irgendwann einmal in den Griff bekommt.
 
Zurück
Top