Gaming Budget PC - Kaufberatung für Upgrade

Headgrowe

Newbie
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
4
Guten Abend,
Ich möchte meinen PC mit überschaubarem Budget bei CPU & Mainboard für die nächsten 4 Jahre upgraden/reparieren. OC nur minimal. PUBG, Battlefield, CSS, Dota2. 1920 x 1080

Neu/Geplant:
CPU: Intel i5 9600KF | MB: MSI Z390-A Pro | RAM: 16GB-G-Skill-Aegis-DDR4-3000 | Kühlung: Xilence I402 Tower Kühler
Details auf Mindfactory

Vorhanden:
GPU: Nvidea 1060 | PSU: 600W Be Quiet! | OS: Windows 10 x64 | Case: ATX, SSD Samsung 840

Hinweise:
Keine iGPU? Ja, weil ich noch eine weitere Graka zuhause hab.
Mit AsRock / AMD bin ich gerade unrund, weil mein MB nach 3 Jahren hinüber ist...

Danke für eure Tipps
 

Rumguffeln

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2016
Beiträge
1.247

Cerebral_Amoebe

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
6.017
Das kann Dir bei jeden Hersteller egal mit welchem Chipsatz passieren, das ist kein AMD-Problem.
Mein letztes AMD-Board habe ich nach sechs Jahren funktionierend verkauft.

MSI B450 Tomahawk Max
AMD Ryzen R5 3600
Arctic Freezer 34
16GB G.Skill Aegis 3000

Wenn Intel, dann den i7-9700/K oder willst Du in vier Jahren einen gebrauchten überteuerten i7/i9 nachrüsten?
Schau Dir mal die Mondpreise von gebrauchten i7 für die alten Intel-Plattformen an.
Wenn Battlefield gespielt werden soll, immer eine CPU mit vielen Kernen kaufen:
Battlefield CPU-Benchmark
 
Zuletzt bearbeitet:

valnar77

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.756
Auf keinen Fall zu Intel greifen in dem Bereich. Ryzen 3600 mit einem guten Mainboard ist das Mittel Deiner Wahl. Nur weil Dir ein ?lausiges? Asrock kaputt gegangen ist, heißt das doch nicht, dass es a) nicht auch bei Intel hätte passieren können und b) AMD gar nicht mit zu tun hat, wenn das MB kaputt geht.
Alternativ, wenn Dir die Leistung bisher gereicht hat, ein neues Mainboard. Was hast denn vorher gehabt? FX 6xxx/83xx
 

cberg79

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
15
Habs gefunden da gibts 2 BIOS Versionen wegen dem Stepping 1x P0 und 1xR0 da mußt du noch wissen was für ne Version der CPU Du bekommst die P0 scheint ab Werk zu gehn für die R0 brauchst Du ein Bios Update falls ich mich da jetzt nicht täusche .
 

Headgrowe

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2019
Beiträge
4
Danke für das Feedback. Es geht somit primär um das HT, oder?

@Cerebral_Amoebe in 4-5Jahren muss man ohnehin alles neu kaufen...
Wie der Vergleich im Link zeigt, wird der 3600 erst ab 8Cores besser (7%). Mit 6Cores und etwas OC sollte 9600k besser sein (15%).
Der CPU-Vergleich

Ich persönlich glaube, dass 6 Cores bei den jetzigen Spielen gut sind (PUBG soll nur 6 verwenden). Der Battlefield-Link zeigt leider nur, dass die 9400F schlechter ist als die 3600. 9400F ist aber ca. 20% langsamer als 9600k. Somit unklar für mich...

Ihr scheint aber sehr überzeugt zu sein. Somit das Tomahawk? Gibts Gegenstimmen? Alternativen?
 

Sound-Fuzzy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
5.837
Wie der Vergleich im Link zeigt, wird der 3600 erst ab 8Cores besser (7%). Mit 6Cores und etwas OC sollte 9600k besser sein (15%).
Der CPU-Vergleich

Ich persönlich glaube, dass 6 Cores bei den jetzigen Spielen gut sind (PUBG soll nur 6 verwenden). Der Battlefield-Link zeigt leider nur, dass die 9400F schlechter ist als die 3600. 9400F ist aber ca. 20% langsamer als 9600k. Somit unklar für mich...
Sorry, aber der Link ist mit Verlaub Käse.
Gerade wen es für die nächsten Jahre sein soll, dann sind Threads nicht zu unterschätzen. Und hinzu kommt der große Cache des Ryzen.
Wie gut er ggü. Intel performt, siehst Du z.B. bei BF5 in den Frametimes, wo er sogar den i7-8700k hinter sich lässt, welcher im Prinzip in der Kernleistung einem i5-9600k entspricht, aber eben sogar noch HT hat!
Und der Trend der Hardware-Anforderungen kommender Spiele geht genau in diese Richtung, weil Taktraten nicht so gut skalierbar sind wie Kerne/Threads und Cache!
 

valnar77

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.756
Man muss halt nicht zwingend alles neu kaufen. Man kann noch sicher einen 3950X nachrüsten wenn du dir jetzt ein gutes Board kaufst. Vermutlich auch noch die nächste Generation Zen 2020. Bei Intel ist man in einer Sackgasse. Da wird in 4 bis 5 Jahren ein gebrauchter 9900KS vermutlich teurer sein als ein 3950X und hat deutlich weniger Kerne / Threads und auch Leistung wenn sie bis dahin genutzt wird.
Außerdem darfst du Hintergrund Last nicht vergessen. Hier mal Web Browser auf, Teamspeak/Discord, Musik Streamen,OS/AV Updates etc.pp
Daher mein Rat mit Nachdruck Ryzen 3000 auf AM4
 

Wow4ikRU

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
747
Ganz erlich, mit der 1060 wirst du kein Unterschied zwischen Intel und Amd so wirklich sehen. Intel ist gut wenn man ihn an die kotzgrenze übertaktet um 144 oder gar mehr Hz zu befeuern. Welchen Monitor hast du?
Kann nur sagen das mein Ryzen sich jetzt ziemlich langweilt und ich zum ersten mal meine Grafikkarte am limit laufen sehe. Mit dem i5 9600k wäre das nich besser gelaufen.
Es ist die Frage was du möchtest. Bei Intel fehlt halt HT was in näherer Zukunft echt zum Nachteil werden kann.
Edit: vorher hatte ich Sandy Bridge und ziemliche fps Probleme. Auslastung der Grafikkarte ging immer zwischen 0 und 100 Prozent, was echt ätzend war. Über neue Spiele will ich garnicht erst reden.
 
Top