Gehäusekompatibilität(USB3.0 Case -> USB2.0 Mainboard)

Johnny0405

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
262
Guten Abend,

zwei ganz kurze Fragen, mein gerade angekommenes Case(fractal Design Define XL) hat ja Front USB 3.0, da kann ich doch sicher einfach an die leider nur vorhandenen USB 2.0 Schnittstellen meines Gigabyte X58 UD5 gehen oder? Ich weiß das es sonst so kompatibel ist, aber ich will auf sicher gehen bevor ich mir das alles schön verlege und dann is blöd ;)

Ich habe mal nach USB 3.0 Controller's geguckt, ist das normal das die absolut nicht mit X58 Chips klarkommen?

vielen Dank!
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.815
zu 1: Nein, da brauchst du nen Adapter. Wenn du dir den internen USB 3.0 Stecker und die USB 2.0 Pin-Header anschaust fällt dir sofort auf dass das rein mechanisch schon nicht passen kann.


zu2: Versteh ich nicht, was hat die Northbridge mit dem Controller zu tun? Du kannst da jeden beliebigen nutzen.
 

Johnny0405

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
262

-=N3M3sis=-

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
660
so ganz verstehe ich zwar nicht, was du willst, aber ich versuche es trotzdem mal.

Dein gehäuse hat front usb 3.0, richtig?
dein mainboard mit x58 hat logischerweise nur usb 2.0.

und jetzt willst du wissen, ob du die usb 3.0 anschlüsse auf dem board trotzdem anschließen kannst, nur halt an nem langsameren usb 2.0 anschluss?

falls das dein vorhaben ist, muss ich dich enttäuschen. die internen anschlüsse auf dem mainboard sehen nämlich total unterschiedlich aus. die front usb 3.0 anschlüsse werden somit brach liegen, ausser du investierst zusätzliche 18 €
 

Johnny0405

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
262
Das is das was ich wollte :) danke ! ja wenn dieser controller geht dann werde ich investieren ;) Danke!
 

bensen

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
18.815
1. steht da nicht dass der Controller nicht läuft.
2. schreibt geizhals dummes Zeug.

Worauf geizhals hinaus will, ist dass ältere Platinen teils kein PCIe 2.0 (500 MB/s) haben. Nur werfen die da alles ohen Sinn und Verstand durcheinander.

Kurz zur Erläuterung: Intels Northbridge haben seit dem X38 PCIe 2.0. Später wurde die Northbridge in die CPU integriert (ab Lynnfield), dort gibts auch PCIe 2.0 (500 MB/s pro Lane).
Die Southbridges bei Intel haben aber noch ne Weile weiterhin nur PCIe 1.1 (250 MB/s pro Lane) unterstützt. Das hat sich erst mit den H67/P67 geändert.
Geizhals vermischt hier South- und Northbridge, so dass diese Warnung so nicht richtig ist.

Richtig ist, dass die Southbridge auf X58 Boards, der ICH10 nur PCIe 1.1 unterstützt. Aber der X58 selber PCIe 2.0. Das heißt auf deinem Board hast du PCIe 2.0 und 1.1 Slots und somit hat das Board auch kein Problem die volle Geschwindigkeit zu erreichen. Musst nur den richtigen Slot nutzen.

Aber das ganze ist eh akademischer Natur. Die Controller erreichen momentan eh nicht die theoretische möglichen 500 MB/s. Von daher ist es fast egal ob jetzt der PCIe Slot irgendwo limitiert oder nicht.
Und weiterhin muss das Laufwerk dass du anschließt auch erst mal so eine Transferrate erreichen. Ne HDD oder die meisten USB-Stick kommen eh nicht auf viel mehr als 100 MB/s.


Kurz gesagt:
Die Controller kannst du ohne Probleme nutzen. In den richtigen Slots (am X58 angebunden) auch mit maximaler Geschwindigkeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top