Geht sowas? NAS + Dockinstation

K

kaigue

Gast
Sorry für den nicht ganz treffenden Titel. Der wäre sonst etwas lang geworden ;)

Ich nutze mein Thinkpad in der Dockingstation (Sig), welche mittels LAN Kabel an meinen o2 DSL Router angeschlossen ist.

Da auf dem Ding nicht gerade viel Speicherplatz ist, möchte ich zusätzlich ein paar HDDs extern betreiben.

Möglichkeit 1

In die Dockingstation passt eine 2,5" HDD rein. Irgendwann kommt sicher das 750GB Modell von WD => super. Reicht. Das kostet mich dann aber ca. 180€ (HDD + Adapter).

Dann kam mir noch was ganz anderes in den Sinn, was mehr Speicherplatz bieten dürfte:

Möglichkeit 2

Ein NAS, was an meinem Router hängt. So, nun die Frage: Geht das?

Ich stöpsel mein NB in die Dockinstation und er bindet dann automatisch die HDDs des NAS ein (wie eine interen SATA HDD), die dann im Windows Explorer angezeigt wird?
Das ist eigentlich schon alles was ich brauche.
Wenn wir schon dabei sind, wäre es ganz nützlich, die Medien auch über Internet verfügbar zu machen - und das möglichst sicher - ungebetene Gäste habe ich nicht gerne.
Eine Sicherung der Daten auf der HDD wäre auch nicht schlecht (Verschlüsselung?), aber nicht notwendig.

Was noch wichtig wäre, dass das NAS lüfterlos betrieben wird (oder zumindest sehr leise) und Platz für mindestens 1 HDD, besser 2 bietet. Auch der Stromverbrauch sollte nicht allzu hoch sein. Und es wäre ganz nett, dass das Gerät so intelligent ist und schlafen geht, wenn es nicht gebraucht wird. Dafür dann aber auch rechtzeitig wieder aufwacht.

Und es sollte auch nicht lahm sein (Wie schnell wird das, wenn ich es über Gbit Lan anschließe tatsächlich?)

Das wird zwar etwas teurer als 1), dafür scheint es auch flexibler zu sein und auch mehr Speicherplatz zu bieten.

Und zu guter Letzt: Vielleicht kann mir noch jemand die eierlegene Wollmilchsau empfehlen ;)

Danke.

K
 
Zuletzt bearbeitet:
M

melinux

Gast
Ist zwar kein direktes NAS, aber so etwas hab ich zu Hause stehen:

- altes (kleines) PC-Gehäuse mit 150 Watt Netzteil
- INTEL Mini-ITX-Board D945GCLF2 ( http://geizhals.at/deutschland/a356403.html )
- Western Digital WD10EACS 1TB ( http://geizhals.at/deutschland/a269817.html )
- Windows XP

- darauf läuft noch ORB ( www.orb.com )

Letztendlich kann ich von meinem Rechner Problemlos übers Netzwerk zugreifen und die ORB-Software sorgt dafür, dass ich von unterwegs aus über mein Smartphone oder Netbook auch Zugriff auf die Daten habe.
 

paul1601

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
280
Ein NAS, was an meinem Router hängt. So, nun die Frage: Geht das?
prinzipiell: JA
Ich stöpsel mein NB in die Dockinstation und er bindet dann automatisch die HDDs des NAS ein (wie eine interen SATA HDD), die dann im Windows Explorer angezeigt wird?
Das ist eigentlich schon alles was ich brauche.
Wenn wir schon dabei sind, wäre es ganz nützlich, die Medien auch über Internet verfügbar zu machen - und das möglichst sicher - ungebetene Gäste habe ich nicht gerne.
Eine Sicherung der Daten auf der HDD wäre auch nicht schlecht (Verschlüsselung?), aber nicht notwendig.
Geht auch, ist vielleicht ein wenig aufwendig zum einrichten. (Über Router auf NAS zugreifen...)
Was noch wichtig wäre, dass das NAS lüfterlos betrieben wird (oder zumindest sehr leise)
Lüfterlos würde ich nicht empfehlen, leise Geräte gibt es aber genügend.
Und es wäre ganz nett, dass das Gerät so intelligent ist und schlafen geht, wenn es nicht gebraucht wird.
Meines wissens machen das fast alle, es gibt allerdings Unterschiede im Standby-Verbrauch.
 
Top