Grafikkartenkaufberatung fü mein System - Nvidia oder AMD?

superzonk

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5
Guten Tag liebes CB-Forum,

ich bin gerade dabei mir meinen ersten (Gaming-) Rechner zusammenzukaufen. Bis jetzt habe ich folgendes erworben:

Intel Core i7 4790K
MSI Z87-G45
Corsair Vengeance 2x4GB
Coolermaster Hyper 212 EVO
be quiet! Straight power 680W
240GB Crucial M500
Seagate Desktop SSHD 2TB
Corsair Air Series AF120
Bitfenix NEOS

zuletzt fehlt mir noch eine passende Grafikkarte, dabei stellt sich für mich die Frage AMD oder Nvidia?
Ausgeben will ich um die 400€ für die Grafikkarte zur Not auch 50 und ein paar zerquetschte mehr. ;)
Folgende Grafikkarten kann ich mir zur Zeit vorstellen, mich nur leider nicht entscheiden:

ASUS R9290X ~415€
MSI R9 290 Gaming 4G ~335€
MSI GeForce GTX 780 TwinFrozr Gaming ~435€
MSI R9 290X Gaming 4G ~425€
Sapphire Radeon R9 290 Tri-X ~325€
Inno3D iChill GeForce GTX 780 HerculeZ X3 Ultra DHS Edition ~460€
Palit GeForce GTX 780 Super JetStream ~410€


Vielleicht kennt ihr noch Alternativen.

Mit meinem System will ich vorallem BF4 spielen (natürlich auch andere Games, aber BF4 benötigt nun mal am meisten power und sollte nicht unter 60 FPS kommen!)

Ich hoffe ihr könnt mir behilflich sein. :)

MfG superzonk
 

KropeK

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
507
Servus,

erstmal hier als kleine Entscheidungshilfe:

https://www.youtube.com/watch?v=Ez-9w-Tw0WA

bei dem Budget würde ich auf die 900ter Serie von Nvidia warten, hab das gleiche Problem und die 2-3 Wochen sind es wert.

PS. Gruß an Nilson und Max
 

Deadlock

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.251
Ich würde dir zur Sapphire 290 Tri-X raten, wenn du mit der "Lautstärke" im Idle klarkommst.

Btw: Ein K-Prozessor ist nur sinnvoll, wenn du übertakten willst. Wenn du übertakten willst, sollte der Kühler stärker sein.
 

Vitali.Metzger

Commodore
Dabei seit
März 2013
Beiträge
4.592
Zuletzt bearbeitet:

Bioeinheit

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
103
Hallo,
Warte einfach noch die pa Wochen ab, bis die neuen Nvidia Karten kommen.Falls Dir die nicht gefallen,warum auch immer,kannste immer noch die letzte Serie kaufen, oder ne AMD, aber zum deutlich reduzierten Preis.
 

TechnoBommel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
404
Also wenn man der Sache neutral gegenüber steht geht wohl nix an einer R9 290 vorbei.
Für ne gleich schnelle 780 muss man wirklich 100€ mehr zahlen und hat 1 GB wneiger VRAM.

Ich rate dir dringend von der MSI 4G R9 290 ab, hatte die selbst: Idle unhörbar, aber unter Last wirklich unangenehm laut.
Habe jetzt auch die Sapphire Tri-X, die ist im idle etwas lauter (weit weg von störend) aber auch unter Vollast nicht störend laut.
Also ich kann die Tri-X nur empfehlen.

Wenn man noch etwas leiser haben möchte (und nen Hauch schneller) https://geizhals.de/sapphire-vapor-x-radeon-r9-290-tri-x-oc-11227-04-40g-a1067162.html
 

superzonk

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5
Man kauft keine GraKa in der Preisklasse jetzt wo die neuen vor der Tür stehen.
Ok vielleicht sollte ich noch warten. Dann läuft mein Rechner halt erst mal ohne GraKa. ;)


bei dem Budget würde ich auf die 900ter Serie von Nvidia warten, hab das gleiche Problem und die 2-3 Wochen sind es wert.

PS. Gruß an Nilson und Max
Mach ich, danke.

PS. haha ja hab die beiden gegrüßt xD

Btw: Ein K-Prozessor ist nur sinnvoll, wenn du übertakten willst. Wenn du übertakten willst, sollte der Kühler stärker sein.
Laut Internet ist der K höher getaktet und bietet demnach auch einen höheren Boost, oder begebe ich mich hier auf Glatteis?
(hier das erste Google Ergebnis: http://cpuboss.com/cpus/Intel-Core-i7-4790-vs-Intel-4790K)
 

Chris_S04

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.947
Wie teuer die 900er sein werden, wird man zum Launch sehen. Den würde ich aber auch noch abwarten und dann weiter schauen. Müsste es sofort jetzt sein, wäre wohl die R9 290 von Sapphire die beste Wahl.

Bin mir gerade nicht ganz sicher aber i.d.R. bedeutet bei Intel das K nur, dass der Multiplikator frei ist und du die CPU damit besser/leichter/überhaupt übertakten kannst. Willst du übertakten, dann ja stärkerer Kühler (z.B. Mugen 4, Ashura, HR-02 Macho falls die ins Gehäuse passen), soll nicht übertaktet werden, dann nimm den Xeon E3 1231-V3 und ein Board mit H-Chipsatz.
 

Ruheliebhaber

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.796
Vielleicht ein bißchen ketzerisch, aber Du könntest auch eine Graphikkarte im Bereich der Radon R7 270X oder R9 280 kaufen und dann im nächsten oder übernächsten Jahr eine stärkere Graphikkarte nachrüsten. Beim Multiplayer kommt es doch am meisten auf die CPU Power an.

Es wäre noch interessant, welche Anforderungen Du sonst noch an die Graphikkarte hast. Z.B. Lautstärke und für welche Displayauflösung die Karte gedacht ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

superzonk

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5
Bin mir gerade nicht ganz sicher aber i.d.R. bedeutet bei Intel das K nur, dass der Multiplikator frei ist und du die CPU damit besser/leichter/überhaupt übertakten kannst. Willst du übertakten, dann ja stärkerer Kühler (z.B. Mugen 4, Ashura, HR-02 Macho falls die ins Gehäuse passen), soll nicht übertaktet werden, dann nimm den Xeon E3 1231-V3 und ein Board mit H-Chipsatz.
Danke für den Tipp, die CPU-Kühler die du mir genannt hast kosten auch nicht wirklich mehr, vielleicht werde ich noch mal umdenken.

Es wäre noch interessant, welche Anforderungen Du sonst noch an die Graphikkarte hast. Z.B. Lautstärke und für welche Displayauflösung die Karte gedacht ist.
Ich habe einen 24" Full HD Bildschirm, also mit 1920x1080 nur Not kann ich natürlich auf mit 720p spielen und AA anmachen. Lautstärke ist mir ziemlich egal, da ich sobald die Karte in Vollast ist eh meistens ein Headset aufhabe.
 

hellF!RE

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.534
Darf man fragen in welcher Auflösung du spielst? Weil 60 FPS schafft meine GTX 660Ti auch in FullHD...oder soll es mehr sein?

Sry mein Fehler...also ne 280 reicht da meiner Meinung nach auch aus...
 
Zuletzt bearbeitet:

AnkH

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.632
Darf man fragen in welcher Auflösung du spielst? Weil 60 FPS schafft meine GTX 660Ti auch in FullHD...oder soll es mehr sein?
Wieder so eine nutzlose Aussage. "60FPS schafft meine 660Ti auch in FullHD". Klar, nur bleibt offen, mit welchen Settings und ob Du vom Singleplayer oder vom Multiplayer sprichst. Denn: mit "ultra" Settings im Multiplayer mit 32-64 Spieler auf einer Map, schafft keine 660Ti in Battlefield 4 die 60FPS zu halten.
 

Lockh

Newbie
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
2
AMD hat so gut wie immer ein besseres P/L Verhältnis. Ich persönlich´, würde aber immer zu der Gigabyte Version greifen, falls die Lautstärke ein Kriterium ist
 

superzonk

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
5
Wieder so eine nutzlose Aussage. "60FPS schafft meine 660Ti auch in FullHD". Klar, nur bleibt offen, mit welchen Settings und ob Du vom Singleplayer oder vom Multiplayer sprichst. Denn: mit "ultra" Settings im Multiplayer mit 32-64 Spieler auf einer Map, schafft keine 660Ti in Battlefield 4 die 60FPS zu halten.
Genau darum geht es mir, ich will auch so einen "Rechenknecht" der die jetzigen und kommenden Games (wie GTA V) mit konstanten 60+ FPS rockt und zwar auf den best möglichen Settings, sonst hätte ich mir ja gleich ne PS4 holen können...
 

Ruheliebhaber

Commander
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
2.796
Nach der gesunden 80:20 Regel trifft die Aussage mit der 660 Ti schon zu, wobei BF4 wahrscheinlich in die 20% fällt, wo mehr Leistung willkommen ist. Ob man bei einem schnellen Multiplayer Shooter den optischen Unterschied zwischen High und Ultra braucht oder im Gefecht überhaupt bemerkt, muß jeder selbst entscheiden.

Fakt ist, daß Du aktuell für rund 200 Euro sehr schnelle Karten bekommst, die über 80% aller aktuell verfügbaren Spiele in optimaler Qualität bei hohen Bildwiederholraten darstellen können. Von Geschichten wie Downsampling oder 4k Auflösungen mal abgesehen.

Der Rat geht also nur grob in die Richtung, daß Du jetzt eine Menge Geld sparen und dann in 2 Jahren wieder eine Karte aus der gehobenen Mittelklasse nachrüsten könntest.

Ich habe seit Jahren sehr gute Erfahrungen damit gemacht, einmal eine gute Plattform zu kaufen und dann etwa alle 2 bis 3 Jahre die Graphikkarte zu wechseln. Bei Graphikkarten überflügelt die Mittelklasse von morgen sehr oft die Oberklasse von heute, so daß Du von 2 mal 200 Euro Investition mehr haben kannst als einmal 400 Euro auszugeben.

Wenn Du etwas mehr Leistung zum kleinen Preis willst, könntest Du eine Radeon R9 280X erwerben und die Karte übertakten. Die GPU sollte ungefähr 1150 MHz stemmen (Basis 850 MHz, Boost 1000 MHz). Damit erreichst Du ungefähr die Leistung der 290.

https://www.computerbase.de/preisvergleich/his-radeon-r9-280x-iceq-boost-clock-h280xqs3g2m-a1034391.html
 
Zuletzt bearbeitet:
Top