Graka Dell Dimension e520

Monotonx

Newbie
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6
Hallo, Ich möchte gerne mein System etwas aufrüsten und suche deshalb nach einer geeigneten Graka. Ich hab natürlich auch schon etwas gegoogelt und dachte ich wüsste nun was ich brauche aber wenn ich mir dann wieder test zu den Karten ansehe komme ich immer wieder ins wanken.

zuerst mal mein System:

Dell Dimension e520

OS: XP sp3 (werde aber bei nächster Gelegenheit Vista aufspielen also wäre Directx 10 schon wichtig für mich)
CPU: DualCore Pentium D 920, 2800MHz (14x200)
Motherboard: Dell DM061
RAM: 4GB (davon z.Zt. allerdings nur 3GB genutz weil's ein 32bit system ist)

Netzteil: 305W

derzeitige Graka: Radeon x1300 (256MB)


Was ich bisher herausgefunden habe/was mir so vorschwebt:

Dell baut seine Rechner im BTX-Standard, darum kann ich karten die mit heatpipes arbeiten nicht verbauen weil die heatpipes schlechter funktionieren wenn sie auf dem Kopf stehen. Auch ein BTX Netzteil zu bekommen ist nicht ganz so einfach wie ein ATX Netzteil. Darum würde ich nach Möglichkeit gerne mein altes Netzteil (305W) behalten.

Ich habe eine PCIe steckplatz - aber nur einen, also sind SLI oder CF Lösungen out. ebenso ist der Platz nicht grade groszügig bemessen sodass die karten von der Höhe möglichst auch nur 1 Slot belegen sollten um Problemen schon im Vorfeld aus dem Weg zu gehen.

mein Budget liegt bei 100 bis max. 150€

Ich möchte gerne eine karte mit nvidia-chipsatz haben, weil ich mir gerne mal Gelato ansehen möchte, ob das für mich Taug hat (rendering software von nvidia).

Ich bin ein "casual Palyer" also ich Daddel ganz gerne mal ein paar runden - aber mein alltag wird noch nicht von meinem aiming-skills bestimmt :). Trotzdem wäre es schön wenn die aktuellen games bei mittlerern bis hohen einstallungn passabel laufen. (Left4dead, Team fortress2, Bioshock, Call of Juarez, Hellgate London sind spiele die ich aktuell spiele oder vorhabe sie mal anzutesten)

nach meiner "google recherche" dachte ich eine 8600 gt wäre geanu das richtige für mich.
Axle NVidia GeForce 8600 GT 1024 ?

dann habe ich aber gelesen das die größe des grafik ram nicht so wichtig ist sondern eher die geschwindigkeit und das ich mit 256MB ddr3 besser fahre.

dann hab ich gelesen das ich evtl. einer 8600 gts den Vorzug geben sollte und kurz darauf ging dann die diskusion los ob das netzteil ausreichend ist oder ob es evtl sogar sinnig ist die auch noch die cpu auszutauschen.

... das ist in etwa die stelle an der ich gänzlich den überblick verloren habe und nochmal eine "eigene" beratung brauche weil ich aus den anderen threats nicht mehr schlau werde sondern nurnoch verwirrter. :)


Ich hoffe ich könnt mir helfen, auch wenn ich weiß das vieles schonmal beantwortet wurde... ich bin einfach total verwirrt WEIL es schon so oft beantwortet wurde :(

Gruß

Markus
 

Tiba

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
825
Also ich würde statt der 8600 GTS für 58,90 € (günstigste lieferbare Karte inklusive Versand), die 4670 für 75,85€ (ditto) nehmen. Sie hat sehr ähnliche Daten, was Stromverbrauch, Lautstärke und Wärmeentwicklung betrifft, ist der 8600 GTS aber um 85% überlegen. Für knapp 17€ Aufpreis erhälst du eine Karte die fast doppelt so schnell ist.
 
S

STU

Gast
Dein Preis liegt bei 100€ und du willst eine Geforce? Das schreit doch gerade zu nach einer 9800GT. Hab diese direkt rausgesucht, da es die günstigste in 55nm Fertigung ist (sollte weniger Stromfressen) und "sollte" auch mit deinem Netzteil laufen ;-)

Greetz STU
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
20.166
die sinnvollsten karten für den rechner wären imho die 9500gt und 4650. zwar ist der langsame pentium schon mit der 8600gts voll bedient, aber die anderen beiden kosten etwa das gleiche, bei mehr leistung(-sreserven) und verbrauchen ne ecke weniger (wegen dem netzteil).

imho wäre diese optimal für dich:
http://geizhals.at/deutschland/a354171.html
auch wegen der kühlung...
 
Zuletzt bearbeitet:

dercoole

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
642
Zu deinen bedanken mit den Heatpipes:
Ähnliche bedenken hatte ich auch als ich mir ein neues Case kaufen wollte, bei dem das MB "falsch" herum verbaut wird. Ich kaufte mir dann das Case und habe nun ebenfalls eine Grafikkarte mit Heatpipes verbaut (HD 3870 IceQ3-Kühlung). Ich weiß nicht ob meine Karte kühler wäre, hätte ich sie anderst rum verbaut, allerdings "idlet" sie gerade bei ~43°C und wird unter Last bis zu ~73°C warm, meiner Meinung nach, sehr gute Werte.

Ansonsten: Dells BTX-Bauweise eignet sich ganz hervorragend für passiv gekühlte Grafikkerten, da diese ideal im Luftstrom der CPU liegen.
 

Monotonx

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6
vielen dank für die antworten - das ging ja mal wirklich fix und hat mich 'n gutes stück weiter gebracht... hätte nicht gedacht das die 9000er reihe überhaupt in frage kommt mit meinem NT. (Das die 9500 sogar weniger verbraucht hätte ich ja schonmal garnicht gedacht ;) )

die 4670 und 4650 scheiden für mich auch weil ich gerne einen nvidia-chipsatz hätte.

wie dem auch sei - die verlinkte gainward 9500 macht mir einen korrekten eindruck für meine Zwecke.
Meint ihr das die auch noch funzt wenn ich die mit 512 statt 256MB ram kaufe? Oder gibt es irgendwo eine Übersicht wie die Leistungsaufnahme von Grafikkarten im vergleich ist (das steht nicht überall dabei)?

Auf jedenfall danke ich euch vielmals für eure Unterstützung.... bin jetzt wieder gscheit genordet :).

Gruß

Markus
 

Monotonx

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6
Ich hab mich auch nochmal zum Thema "heatpipe" im Grundsatz etwas schlauer gemacht.

Es gibt grundsätzlich zwei "sorten" von heatpipes die sich in ihrer arbeitweise vor allem darin unterschieden wie das Arbeitsfluid innerhalb des Rohres vom Kondensator zu Wärmequelle geleitet wird.

Da ist zum einen die "echte" heatpipe: das arbeitsfluid wird durch kappilarwirkung vom kondensator zurück zu Wärmequelle geleitet.
Zum anderen der "Thermosiphon" hier wird das Fluid durch Schwerkraft zurückgeführt.

Da die arbeitweise ansosnten identisch ist werden diese begriffe wohl meistens synonym verwendet. :(

was uns das sagt... je nachdem welche "Art" von heatpipes bei graka's üblicherweise verwendet wird ist die Einbaurichtung entweder schießegal (heatpipe) oder ein K.o. Kriterium (thermosyphon). Die erfahrungswerte von dercoole lassen mich im weitern darauf schließen das graka-heatpipes "echte" heatpipes sind denen die Einbaurichtung egal ist.

So und jetzt sind wir auch noch alle ein bisschen schlauer geworden. ;)
 
C

chacha73

Gast
Nimm eine 9500GT mit GDDR3-Speicher, die Speichergröße ist in dieser Klasse recht egal, viel wichtiger ist der Speichertakt. Die von Lübke gelinkte Karte ist ganz gut, sie hat auch keine Heatpipe-Kühlung, sondern einen einfachen Alu-Kühlblock, der bei ihrer Wärmeabgabe gut ausreicht.
 

MaToBe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
439
mmh ich hab auch nen dell aber den E521.

Meine Frage dürfte auch den Vorposter interessieren... Wie sieht das mit dem 305 Watt Netzteil? aus? Braucht man da vllt ein stärkeres wenn man die Gracka aufrüstet?
 

Monotonx

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6
Ich hab jetzt bei Alternate eine karte bestellt:

http://www.alternate.de/html/product/Grafikkarten_NVIDIA_PCIe/Leadtek/PX9500GT_Heatsink/278353/?tn=HARDWARE&l1=Grafik&l2=Karten+PCIe&l3=NVIDIA

die hatten die Gainward leider nicht, also hab ich mir was anderes passiv gekühltes mit ddr3 ram geordert. anfang der woche sollte das gute stück eintrudeln. Ich melde mich dann ob das mit dem Netzteil hingehauen hat.

wenn es nicht klappt (hat im Gegensatz zu der Gainward auch keine 50 sondern 75W leistungsaufnahme) werde ich es hier melden und mir empfehlungen zu neuen Netzteilen abbholen :)

@MaToBe
also einfach fünf Tage warten dann sind wir schlauer :) .
 

Monotonx

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6
also hab die karte jetzt eingebaut - funtz eigentlich fast alles gut.

Zumindest vom energiehunger scheint das netzteil auszureichen. Hab noch ein paar Probleme mit den treibern - aber ich bin zuversichtlich das ich das noch in den griff bekomme. :)

hab die karte jetzt schon über eine woche hier leigen - bin aber erst jetzt dazu gekommen sie einzubauen - also sorry für die etwas verspätetet rückmeldung

Gruß
 

Monotonx

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
6
ok - ich habe alle "probleme" soweit in den Griff bekommen.

die karte läuft wie schmitz katze - zwei dauem

vielen dank nochmal für die hilfe - @MaToBe - wenn du nochnichts unternommen hast dann kann ich dir hiermlt sagen das mir diese graka viel spaß macht in meinem e520
 
Top