HDTV Videos verkleinern, AAC, AC3... welches Format...Bitrate?

-=Ryo=-

Commodore
Dabei seit
März 2005
Beiträge
4.202
Hi Leute,

nachdem ich nun weis das XMedia Recode alles Frisst wollte ich meine HDTV Aufzeichnungen auf der Platte mal einstampfen... allesamt in FullHD 1920x1080 mit mit 449kbps AC3 5.1 Tonspur.

Ich möchte sie aufs HD-Ready/720p Format runterhaben um Plattenplatz zu sparen und der Ton soll genauso Brilliant Bleiben.

Was für Einstellungen würdet Ihr empfehlen?
Habe es wie folgt derzeit eingestellt.

MP4 oder AVI
1360x768
Codec. H.264 Video
Bitrate Video: 6000
Codec. AAC 386kps 5.1 Audio

Aber klein werden die dann auch nicht gerade... Lass jetzt über Nacht erstmal durchlaufen.

Hatte schon 192kbps für Ton probiert aber da war dann jegliche Brilianz verloren.
 

herja

Commodore
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
4.113
Hi,

ein FullHD Film auf HD-Ready einzudampfen, nur um Festplattenplatz zu sparen, halte ich für weit überzogen. Wenn man bedenkt, dass 1 Terrabyte weniger als 100,-- € kostet ...

Wenn es denn schon sein soll, dann bitte richtig.

Mit MediaInfo kannst du die Eigenschaften von deinen FullHD-Film auslesen.

HD-Ready hat eine Auflösung von 1280 × 720 welche du auch verwenden solltest und nicht 1360x768.
Progressiv solltest du auch nur dann verwenden, wenn dein FullHD-Film ebenfalls progressiv kodiert wurde. Sonst eben beide interlace.
Alle anderen Einstellungen sollten mit dem Quellvideo übereinstimmen.

AVI kommt dafür überhaupt nicht in Frage.

Selbst wenn du so vorgehst, wirst du feststellen, dass der Speicherplatzgewinn nicht sonderlich hoch ist, somit lohnt sich das nicht wirklich ...
 

-=Ryo=-

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
4.202
Na dann schenk mir doch eine 1 TB Platte...kannst es gerne an mein Postfach senden :D

HD-Ready hat bei mir 1360x768..... nur weil HD-Ready AB 1280x720 ist heisst es nicht das es nicht höher sein darf. HD-R Display haben in der Regel 1360x768 Pixel...ausser man hat nen Billig Screen da kanns durchaus sein das man nur auf 1280x720 kommt.

Ich sitze 4m vom TV weg, ich hab keinen FullHD-TV.... was macht da mehr Sinn... Geld das man nicht hat für eine Platte ausgeben die man sich gerade nicht Leisten kann oder Videos auf Native Größe schrumpfen ... Damit ich FullHD aus meiner Sitzdistanz geniessen kann bräuchte ich nen TV mit fast 4m Diagonale...



Ich frag ja nicht umsonst nach IDealen Einstellungen ;)
Bei 6Mbit schrumpft ein ca. 8GB Großer Film nur um 2GB auf 6GB ... das lohnt sich wirklich nicht.

Warum kommt der CONTAINER AVI nicht in Frage?
 

Tomislav2007

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.346
Hallo
HD-Ready hat bei mir 1360x768..... nur weil HD-Ready AB 1280x720 ist heisst es nicht das es nicht höher sein darf.
Das ist Unsinn es gibt kein ab es gibt 720i/p (1280x720) und 1080i/p (1920x1080) schau mal auf ne BluRay oder bei HD TV es gibt nur diese zwei Auflösungen.
HD-R Display haben in der Regel 1360x768 Pixel...ausser man hat nen Billig Screen da kanns durchaus sein das man nur auf 1280x720 kommt.
Die Displays haben aber auch nur 1366x768 weil die Hersteller Ihre Uralt Betände an PC Displays in der Breite 768 loswerden wollten weil kein Mensch mehr Displays mit 1024x768 gekauft hat wurde einfach etwas länger "abgeschnitten" und schon haben wir 1366x768 und müssen das alte Zeug nicht wegschmeißen, eigentlich sind die heutzutage erhältlichen HDReady Displays eine komplette Fehlkonstruktion. Das Problem ist auf einem HDReady Display kannst du nichts Pixelgenau darstellen weder 720i/p noch 1080i/p es gibt immer einen rauf oder runter scalierten Pixelbrei. Die wenigen Bildschirme die 1280x720 Bildpunkte haben sind alles andere als billig da kannst du wenigstens 720i/p Pixelgenau drauf darstellen.
Grüße Tomi
 
Zuletzt bearbeitet:

herja

Commodore
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
4.113
Hi,

"Ich möchte sie aufs HD-Ready/720p Format runterhaben"

720p ist doch 1280x720.

"Was für Einstellungen würdet Ihr empfehlen?"

siehe Post #2

"... Damit ich FullHD aus meiner Sitzdistanz geniessen kann bräuchte ich nen TV mit fast 4m Diagonale..."

hmm, ich glaube ein 42er wäre ideal.

"Bei 6Mbit schrumpft ein ca. 8GB Großer Film nur um 2GB auf 6GB ... das lohnt sich wirklich nicht."

Damit wäre doch alles geklärt.

"Warum kommt der CONTAINER AVI nicht in Frage?"

Weil der AVI-Container, gegenüber dem modernen H.264 hoffnungslos veraltet ist. Der AVI-Container unterstützt noch nicht einmal alle Eigenschaften welche der H.264 mitbringt.
Der Standard-Container für H.264 ist MP4. Der MKV-Container wäre auch der bessere Container für H.264.
 

sebastian1

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
1.213
Wenn HD dann richtig in 1920x1080.
Man kauft sich ja auch kein Intel I7 975 um ihn anschließend runter zu takten weil er so weniger strom verbraucht.

Der Preis für 1Gb liegt derzeit bei 6cent. Wenn man ein Video auf HDready runterrechnet brauchst du mit deinem core2duo bestimmt mehrere stunden was weit über 25cent kosten dürfte ;-)

1080p->720p = 2Gb für ca.20-25cent
neue festplatte = 2Gb für 12cent
 
Zuletzt bearbeitet:

-=Ryo=-

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
4.202
"... Damit ich FullHD aus meiner Sitzdistanz geniessen kann bräuchte ich nen TV mit fast 4m Diagonale..."

hmm, ich glaube ein 42er wäre ideal.
Maximaler Sitzabstand bei einem 42"er FullHD TV sollte 161,57cm sein. Das sind für mich keine 4m sondern unter der Hälfte ;)

Für 4m Abstand wären etwa 105" Sinnvoll ;) Weil das Auge sonst die Details einfach nicht auflösen kann... daher reichen HD-R auch total aus

42" HD-R maximaler Sitzabstand = 2,42m ....
Sitzt man weiter Weg löst das Auge nicht mehr alle Details auf
(HD Signale wirken Unschärfer, vorteil: SD Material wirkt besser)
Soviel dazu, ich weis schon was ich sage :D

Ich weis nur net welche Bitraten sinnvoll sind... bin immer noch am Rumprobieren.. 500kbit/s sind auf jeden fall zuwenig für das Bild :D Audio sollte man wohl auf maximum belassen klingt sonst doof aufm Teufel System.

Wenn HD dann richtig in 1920x1080.
Man kauft sich ja auch kein Intel I7 975 um ihn anschließend runter zu takten weil er so weniger strom verbraucht.
Moderne CPUs takten sich von alleine runter... aber zeig mir das Videomaterial das sich der Auflösung des Bildschirms in der Datengröße anpasst :D

1080p->720p = 2Gb für ca.20-25cent
neue festplatte = 2Gb für 12cent
Was soll ich mit na 2GB Platte?
Wie gesagt, für Geschenkte TB Platten bin ich immer offen.

Wer mir aber keine Schenken will möge doch bitte etwas zum Thema beitragen und auf die Frage antworten, und wer keine Antwort hat...kann ebend keine Posten :p
 

Bloodie24

Captain
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
3.869
1080p->720p = 2Gb für ca.20-25cent
neue festplatte = 2Gb für 12cent
Ich stimm da voll und ganz zu, bei Deinem Vorhaben sind die Stromkosten wohl höher, als die Kosten für eine weitere Platte. Wenn Du Dir keine Platte leisten kannst, kannst die Stromrechnung dann auch nicht bezahlen :-)
Abgesehen von der Umweltverschmutzung durch den Stromverbrauch.

500Gb externe Platte geschenkt bekommst, wenn Du ein DKV-Konto eröffnest :-)
 

-=Ryo=-

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2005
Beiträge
4.202
Umweltverschmutzung bei Lichtblick Ökostrom? :p

Wenn der Rechner eh an ist fällt das nich so ins gewicht mit den paar Watt mehr :D

Problem derzeit ist eher der Ton der wird mieser beim umwandeln und ist nicht 1:1 mit XMedia Recode kopierbar :(

3000-6000Mbit/s bietet ausreichend gute Bildquali scheint mir.
Besonders bei Filmen die vohrer übertriebene 14Mbit/s hatten :D Unterschied net wirklich sichtbar.

Und was Blue-Ray angeht, sowas hat man ja auf Disc :p (naja wenn ich welche hätt)
 

Limit

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
815
Ich würde die Auflösung beibehalten, spätestens wenn du dir in Zukunft irgendwann einmal einen Full-HD TV gönnst, wirst du dich freuen.
Die Fernsehsender benutzen aus verschiedenen Gründen Encoder-Settings die eine Menge Spielraum für stärkere Komprimierung lassen ohne die Qualität sichtbar zu verringern.

Ich weiß nicht, welchen Encoder du benutzen willst, aber falls es x264 oder ein darauf basierendes Front-End sein sollte würde ich einfach den CRF-Modus wählen. Damit wählst du dir eine Qualitätsstufe (ich nehme meist crf=20), die dir genehm ist und der Encoder versucht unter Beibehaltung der gewählten Qualität die Datei so stark einzudampfen wie möglich.

Selbst bei schnellen Actionfilmen wie Matrix kommt man dann häufig mit 4-5Mbps für den Videostream aus.

[Edit]
Wenn du Tonspuren ungeändert übernehmen willst, brauchst du einen entsprechenden (de-)muxer. Welche das sind hängt natürlich von dem jeweiligen Eingangs-/Ausgangs-Container ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gastredner

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
840
Ob all das den TO nach über 3 Jahren wohl noch interessiert?
 
Top