Header Daten mit in Downloadrate eingerechnet?

Spielie03

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
21
Hey,
Mich würde interessieren, ob die Header Daten eines Pakets mit in die Down- oder Uploadrate einbezogen werden.
Wenn ich z.B. 250k mal 64 bit in einer Sekunde übertragen will reicht dann eine 16k Leitung oder muss ich bei den 64 bit noch die Header Größe mit einberechnen?
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.527
Ja musst du. http (inkl TCP) hat ja z.B. einen viel größeren Header als ein simples ICMP oder UDP Paket.
Dass muss man natürlich mit einrechnen. Deine Leitung wird ja plötzlich nicht schneller oder langsamer nur weil du ein anderes Protokoll benutzt.

Wobei ich dein Beispiel nicht verstehe. Wenn du 64 Bit in einer Sekunde übertragen willst, brauchst du 64Bit/s. Oder eben 64+X Bit/s (Wobei X = Headergröße)
 

blackbirdone

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
854
Müsste man einrechnen, macht man meist aber nicht. Wenn doch wird immer von TCP ausgegangen.
 

0x8100

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.593
kommt drauf an, auf welche übertragungsrate du dich beziehst. in deinem beispiel meinst du wahrscheinlich eine 16k dsl leitung. diese übertragungsrate bezieht sich auf layer 1 - du musst dementsprechend alle header der darüberliegenden schichten dort mit einberechnen.

die minimale größe eines ethernet pakets ist 64byte. mit einer 16k dsl leitung kommst du also auf max. 16000000/64*8 = 31250 pakete pro sekunde.

edit: da eine 16k dsl leitung adsl wäre und damit atm verwendet, gibt es noch ein bisschen mehr header overhead :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Spielie03

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
21
@Nilson
Ich habe oben 250k mal 64 bit in einer Sekunde (= 250.000 * 64) geschrieben

@0x8100
Sicher, dass die Mindestgröße eines Paketes 64 Byte ist? Ich habe nur eine Seite dazu im Internet gefunden und da steht, dass mindestens 20 Byte für den Header und mindestens 8 Byte für den Inhalt genutzt werden müssen.
 

Nilson

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
18.527

Spielie03

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
21
@0x8100
Ok danke.
Ich habe gerade bemerkt, dass ich oben rein geschrieben habe, dass ich die Daten übertragen will. Ich meinte jedoch eigentlich empfangen (da war ich heute morgen anscheinend noch etwas verschlafen ^^). Sind die Pakete dann trotzdem noch gleich groß?
 

0x8100

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
1.593
ja, da ändert sich nichts. auch wenn du pro paket nur 8 byte nutzdaten empfangen willst, musst du für die auslastung der leitung alle header mitberechnen.
 

VelleX

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
5.707
Wenn ich z.B. 250k mal 64 bit in einer Sekunde übertragen will reicht dann eine 16k Leitung oder muss ich bei den 64 bit noch die Header Größe mit einberechnen?
An sich macht das jeder provider etwas anders. Einige DSL Provider haben zumindest früher so geschaltet dass man wirklich netto auf zb 16000 kam, also im downstream. Zb netcologne oder nefkom/maxidsl.
Andere Provider schalten gerade mal brutto 16000, wodurch man netto gerade mal auf 13.5mbit kam.
Die meisten machen so ein zwischending.
 

Hayda Ministral

Commodore
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
4.341
reicht dann eine 16k Leitung oder muss ich bei den 64 bit noch die Header Größe mit einberechnen?
Du musst die Header Größe selbstverständlich nur dann mit einrechnen wenn Du vorhast auch Header mit zu übertragen. Das funktioniert natürlich nicht bei der Übertragung in Paketvermittelten Netzen wie dem Internet. Im ISDN wird/wurde aber zum Beispiel Kanalbasiert vermittelt, nachdem Deine ISDN-Karte eine Verbindung zur Gegenstelle aufgebaut hat kannst Du ohne weitere Header senden bis der Arzt kommt.
 

LencoX2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
481
Geh Mal davon aus, dass Provider und Zwischenstellen physikalische Bits abrechnen. Das bedeutet, dass du auf der untersten OSI Schicht ansetzen musst. Das wäre dann wohl Ethernet Protokoll.
Ich wüsste nicht, wie sich die CPU und OS Architektur 64 Bit auf die Ethernetdaten auswirken sollten. Die ist Plattformneutral.
Als Faustformel für Nutzdaten hat sich etabliert: die kbit als Kilobyte / sek lesen.
Also 16000 kbit ca. 16 MB/Sek. Ist nur ne Faustformel. Wenn die Verbindung stabil und schnell ist, kann es auch etwas mehr sein.
Deine Rechnung verstehe ich leider nicht
 

brainDotExe

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.605

LencoX2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
481
Top