HP-Drucker an USB-Anschluss von Router (XP x86)

drac23

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
65
Liebe Community,

folgendes Problem: Habe heute bei einem (recht weit entfernten) Bekannten versucht, über den Router Vodafone EasyBox 803 das HP-Multifunktionsgerät OfficeJet J5780 am per WLAN verbundenen PC (Intel Pentium 4, XP 32-bit) zum Laufen zu bekommen, d.h. einfach einen USB-Netzwerkdrucker (bzw. USB-Drucker-Server) einzurichten, was ja an sich keineswegs kompliziert ist:

  • USB-Kabel an EasyBox anschließen und Drucker anschalten
  • EasyBox-Konfigurationsoberfläche öffnen und auf korrektes Erkennen des Drucker am USB-Anschluss überprüfen
  • wortgenaues Befolgen der Anleitung (-> vgl. Anhang1) auf den Seiten 76-79 der Handbuch-PDF (18,6MB große vollständige Datei unter http://dsl.vodafone.de/hilfe/files/vfksc/pdf/DSL-EasyBox803-Arcadyan-20100412.pdf) mit den logischen Ausnahmen: Warteschlangenname lautet "HP" (bei 7.) und bei Hersteller ist "HP" (bei 8.)

Jetzt hätte man nur noch in der rechten Spalte von "XP-Druckerinstallations-Assistent"\"Druckersoftware installieren" das richtige Modell auswählen müssen, fertig. Da jenes allerdings nicht aufgeführt ist, blieb nur die Installation vom Datenträger:

  • HP-Link zum Treiber gegooglet (http://h10025.www1.hp.com/ewfrf/wc/...8&lc=de&cc=at&dlc=de&sw_lang=&product=3301296), XP als BS eingegeben und "HP Officejet Software und Treiber für Basisfunktionen" (SFX-Archiv) heruntergeladen
  • Archiv entzippt, 14 ".inf"-Dateien (-> vgl. Anhang2) dort gefunden und einige hintereinander ausprobiert (und dabei bestätigt, dass man eine Testseite drucken möchte)
  • immer dasselbe Problem: Druckerwarteschlange erkennt beim Druck der Testseite einen Fehler, Druckauftrag kann also nicht ausgeführt werden (Fehlerhinweis lautet leider nur "Fehler") und, wenn ich den Drucker in Systemsteuerung über Rechtsklick freigeben möchte, sagt er mir, ich hätte keinen Treiber installiert!

Welche Gründe könnte das haben? Meine starke Vermutung ist, dass ich immer den falschen Treiber ausgewählt habe, weil ich "hpoj570a.inf" und "hpoj570s.inf" für die richtigen hielt! Woran erkenne ich denn den letztlich richtigen Treiber für mein Anliegen?
Besten Dank für alle Antworten im Voraus!

P.S.: Surfen per WLAN (vom PC aus), Faxen und - wenn PC direkt mit Drucker per USB-Kabel verbunden - Drucken (je über OfficeJet) funktionieren übrigens ohne Probleme nach normaler Softwarepaket-Installation.
 

Anhänge

  • Anhang1.rar
    538,7 KB · Aufrufe: 320
  • Anhang2.rar
    166,8 KB · Aufrufe: 217
Zuletzt bearbeitet:

aceares

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2006
Beiträge
88
`n Netzwerkdrucker muss mit Netzwerkkabel angeschlossen werden, nicht mit USB-Kabel.
Kommt schon bei der Programminstallation HP (muss man dort auswählen).
 

drac23

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
65
So gut wie jeder aktuelle USB-Drucker kann heutzutage über modernere Router mit USB-Anschluss als Netzwerkdrucker bzw. richtigerweise USB-Drucker-Server für ein Netzwerk betrieben werden (falls du mir nicht glaubst, google einfach mal "usb netzwerkdrucker"). Ich habe das auch schon öfter gemacht (aber nur an FritzBoxen), nur diesmal will es einfach nicht klappen!
 
Zuletzt bearbeitet:

aceares

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2006
Beiträge
88
OK; man lernt ja immer dazu (hatte gehofft, das wär die Lösung/hab `ne FritzBox)
Bei meiner HP Installation (Photosmart 3210) wurde halt gefragt USB oder Netzwerkanschluss, wenn ich dann versucht hab : Netzwerk kam natürlich... kein Netzwerkdrucker installiert.
Sorry. Sehe nochmal Treiber für Basisfunktionen, gibt`s denn einen für erweiterte Funktionen ?
Trotzdem mit Netzwerkkabel probieren aber wenn nicht klar ist welcher Treiber.
Hoffe, Du findest noch wirkliche Hilfe.
 

drac23

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
65
Kein Problem, bei der von mir geplanten Verwendung spielt allerdings die eigentlich Software(installation) erstmal eine untergeordnete Rolle, wichtiger ist erstmal der Treiber. Ferner:
  • Netzwerkanschluss hat der Drucker leider keinen, sonst hätt ichs darüber versucht
  • USB-Drucker-Server wird im Handbuch von HP durchaus als Verwendungszweck vorgesehen, leider ohne konkrete Beschreibung zu Treiberangelegenheiten ("Wenden Sie sich bitte an den Routerhersteller")
  • Treiber für erweiterte Funktionalität ("HP Officejet Software und Treiber für alle Funktionen") gibts auch, nur sind das genau dieselben .inf-Dateien wie in der Basic-Version, so dass ich keinen Grund sehe, warum es hier anders laufen sollte
 

aceares

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2006
Beiträge
88
Kein Netzwerkanschluss Nanü
Wenden Sie sich an den Routerhersteller Witzig.
Vodafone denk mal, wird dann Standart-/Billigversion sein.
Naja; mein bla bla bringt Dich nicht weiter, also Schluss.
Viel Erfolg trotzdem.
Leider scheint heir auch niemand anders weiterhelfen zu können.
 

Nemo_G

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
701
Du darfst in Deinem Fall keinen Netzwerkdrucker einrichten, sondern einen lokalen Drucker!

Anschluss des OJets über USB an die EB803:
Der Anschluss geht entweder über TCP/IP-Port (mit der IP-Adresse der EB803, also z.B. 192.68.2.1) oder aber über einen LPR-Port (IP-Adresse der EB803 + Warteschlangen-Name).
Besonderheiten:
  • Den TCP/IP-Port musst Du evtl auch noch richtig konfigurieren, falls über diesen Weg nicht sofort gedruckt werden kann; also auch dort evtl. den richtigen Warteschlangennamen angeben.
  • Der LPR-Anschlussmonitor ist nicht Bestandteil der Standard-Installation von XP; also über Systemsteuerung / Software / weitere Druckerprotokolle (o.ä) erst nachzuinstallieren!
Was den Treiber angeht, ist prinzipiell der Weg über die Inf-Dateien im entpackten Treiberpaket richtig. Es muss nur der richtige Pfad dahin angegeben werden; welche Inf-Datei Du anwählst, ist egal. Danach muss man i.d.R. nur noch den passenden Drucker auswählen, wenn dort mehrere Drucker abgehandelt werden.
Funtionen, die bei einem MF-Drucker über das reine Drucken hinausgehen, solltest Du bei dieser Lösung nicht erwarten.

Drucken über WLAN auf den OJet:
Stelle sicher, dass der OJet sicht mit der Eb803 verbindet (SSID und Paßwort!). Vergib dem Drucker eine feste IP-Adresse; z.B. 192.168.2.91 (außerhalb des DHCP-Bereiches der EB). Teste mit dem Ping-Befehl, ob die Daten-Pakete vom PC den Drucker erreichen.
Dann den neuen lokalen Drucker einrichten. Anschluss wieder über TCP/IP-Port. Diesmal aber die IP-Adresse des Druckers angeben. (Letzteres gilt auch, wenn Du das Komplettpaket von HP per Setup aufrufst und der Drucker nicht sofort gefunden wird.)
 
Zuletzt bearbeitet:

drac23

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
65
Der LPR-Anschlussmonitor ist nicht Bestandteil der Standard-Installation von XP; also über Systemsteuerung / Software / weitere Druckerprotokolle (o.ä) erst nachzuinstallieren!
Herzlichen Dank! Genau dieser Hinweis über die standardmäßig noch nicht installierten "Druckdienste für Unix", worin die LPR/LPD-Komponenten enthalten sind, hat letztlich zum Erfolg geführt. Die genaue Anleitung gibts beispielsweise hier:
http://www.tecchannel.de/server/win...en_von_windows_server_2003_teil_2/index7.html
 
Top