Ich will doch nur MP3 kaufen und downloaden, gibts keinen mehr der sowas anbietet ?

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.475
Moin, zur so später/früher Stunde, ich würde gerne MP3 Musikstücke kaufen wollen und downloaden. Der Download soll aber nicht Nutzergebunden sein, und Cloud fällt aus.

Wo in Deutschland kann ich meine Musik kaufen "gehen" ohne VISA & Paypal ? Optimal war vorher Musicload.de für mich allerdings wurde es umstrukturiert. Jetzt guck ich in die Röhre.

Mediamarkt, Saturn, Musicload, Amazon, Itunes scheiden irgendwie für mich aus, wo soll ich nur kaufen ? Die "Musik" die ich suche gibts nur als MP3.
 

Scholle1309

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
1.036
Wieso scheiden die Anbieter alle bei dir aus ? Gibt es dort nen Grund?
Ansonsten Napster, Google music oder wie das heißt...
 

Felixxz21

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.493
iTunes? Kriegst ungeschütze m4a Dateien
 

Andy123

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
392
Hatte noch nie Probleme damit Musik aus iTunes irgendwo abzuspielen :rolleyes:
 

SaiJhen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
485
Wenn du per amazon mp3 alben kaufst, hast du doch die mp3 auf dem rechner und kannst sie nach belieben auf deine endgeräte kopieren.

So mach ich das.
Amazon->kauf auf pc->handy oder mp3 player per usb->daten übertragen....
wer das internet nutzen will, gibt dem internet sowieso seine identitär preis. ganz gleich welche bezahlmethode verwendet wird.
 

SaiJhen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
485
Mir ist das egal. Ich kaufe mir ein album und höre es auf meinen Endgeräten. Ich Zahle geld für ein Produkt, dass ich im privatem Umfang voll nutzen darf.

Fallbeilspiel: PC ohne Soundkarte, ich bezahle für etwas, dass ich nutzen kann.
Wenn du früher eine CD gekauft hast, konntest du sie etwa in deinen Fingern drehen, um die Titel zu hören?
Du erwirbst das Recht beim Onlinekauf, dich mit der Musik beschallen zu lassen. Völlig egal, welches Endgerät dazu verwendet wird.
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.475
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
741
warum scheidet den amzon aus? Man läd das lied runter, hats dann als MP3 und kanns abspielen und kopieren wohin man will ... offiziell sind es 10 Geräte die für den Downloadordner synchronisiert werden dürfen.

da darf man dann sicher auch offline auf 10 eigene Geräte sharen!
 

SaiJhen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
485
Ja, das ist eben eine Sache, um das ganze einfach zu stricken, und schnell verfügbar zu machen, bedarf es eben informationen des Käufers.
Egal, bei welchem Onlineportal man tätig wird. Frühestens bei der Datenverbindung wirst du "sichtbar".
Bei Accountdaten geht das ganze eben weiter. Nicht nur aus sicht des Anbieters, sondern auch aus sicht des Kunden ist es sinnvoll, das zu protokollieren. Immerhin geht es um "Eigentum".
Und so lässt sich eben generell sagen"Keine Buchung, ohne Beleg"

Allein deshalb arbeitet beispielsweise amazon mit unzähligen verkäufern zusammen, damit das angebot ständig wächst, ohne den kunden zu benachteiligen, weil er sich bei elends vielen anbietern verifizieren muss.

alternativ bieten sich streaming dienste an, bei denen aber nichts offline nutzbar wäre.
Ein kauf muss eben belegt sein, damit er dein wird. ;)
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.475
@SchetterFalter phh, echt ? Ich bekomme hier immer die AGBs von der Cloud eingeblendet, und seh´ nix vom Download :D , ein Album isses leider nicht , nur ne einzelne MP3 ... ich schau nochmal bei Amazon, vllt ham die ja was umgestellt...
 

SaiJhen

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
485
Und wie immer: Alles was illegal wäre, darf nur privat besprochen werden.
 

Schiller72

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
563
Vor einigen Jahren war es so, dass z.B. Musicload wma-Formate anbot, die nur auf dem PC abgespielt werden konnten und genau N mal kopiert werden durften. Wenn man den PC neu installiert, musste man sich um Schlüssel, für den Zugriff auf die Audiodateien kümmern usw. Alles ganz und gar nicht schön. Daraufhin bin ich zu Amazon "migriert", weil ich der Meinung bin, wenn ich ein Musikstück Online erwerbe und dafür zahle, dann soll es auch in Bezug auf die Nutzung "meines" sein, vergleichbar mit früheren Formaten, wie CD oder vormals MC oder Vinyl. Und da Amazon einen MP3-Download bietet ist dies okay, weil dieses Format PCs, Autoradios, Hifi-Player oder was auch immer abspielen können. Und genau so soll es sein.
Und ich bin auch "altmodisch", ich will das erworbene Lied auch bei mir gespeichert haben und nicht per Zwang in irgendeiner "Wolke".
 

Sterntaste

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.954
wenn man bei Amazon kauft, gibt es zwei Nutzungswege:
1. den Cloud-Player
2. man kann das Gekaufte auch runterladen. ganz normale MP3s ohne DRM.
(automatisch oder manuell, ist einstellbar, für automatisch braucht man die Amazon-Software)

Ich hatte vor geraumer Zeit mal MP3s bei Saturn gekauft. Normalerweise meide ich MP3s wie der Teufel das Weihwasser aber die beiden gekauften Alben gibt es nicht als CD. Außerdem waren sie saubillig. Auch diese MP3s sind frei nutzbar. Ich denke nicht, dass das heute anders ist.

Eigentlich sollte das bei allen legalen DL-Diensten der Fall sein, wo man MP3s runterlädt. Früher gab es ja den DRM-Mist auf WMA-Files, die zudem in grotoider Qualität erhältlich waren, insbesondere beim damaligen Marktführer in DE. Zu iTunes kann ich nix sagen. Habe ich nicht, eher sterbe ich als dass der Müll hier Einzug findet, daran ändert auch das aktuelle U2-Album nix. Warte ich eben fünf Wochen und kaufe die CD und käme sie nicht, würde ich's trotzdem nicht kaufen. Bei iTunes gibt es ja die Besonderheit, dass man gemäß deren AGB lediglich nutzungsberechtigt ist an den Inhalten aber nicht Eigentümer wird. Und das Modell gefällt mir nicht.

Wenn man ein wenig im Netz schaut und nicht schnell schnell die Musik haben will oder muss, kommt man auch nicht selten mit harter Ware billiger davon. Hatte kürzlich einige Dinge gekauft, da waren die MP3s teurer als das Laden- bzw. Onlineangebot. Tja, ein paar von den Käufen gefallen mir irgendwie doch nicht, supi, die kann ich weiterverkaufen. Mach das mal mit MP3, das glaubt Dir kein Mensch, dass die legal erworben wurden, da unterstellt doch jeder illegalen Bezug.
 

Zedar

Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
2.728
Würde mich sehr wundern wenn Amazon für dich nicht in Frage kommen würde. Der letzte Kauf ist zwar einige Jahre her (bin mittlerweile bei Google Play Music), aber Amazon machte da eigentlich am wenigsten Probleme von allen legalen Quellen. Freie mp3 Dateien die auf so viele Geräte wie du willst kopiert werden konnten, ohne DRM oder sowas. Offline auf PC, Smartphone usw. abspielbar.
 

Daaron

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
13.487
@SaiJhen Amazon schließt aber die Nutzung der MP3 für anderer Personen als den Käufer aus !
Du erwirbst auch kein phyisches Produkt sondern ein Nutzungsrecht. Das darf durchaus nicht-übertragbar sein.

Aber ganz ehrlich: Wenn ich was verschenken will, dann ganz sicher keine mp3. Ein physischer Datenträger in Originalverpackung ist genauso teuer und macht einen deutlich wertvolleren Eindruck.

2. man kann das Gekaufte auch runterladen. ganz normale MP3s ohne DRM.
DRM nicht, denn mp3 kann kein DRM. Amazon verwendet aber Wasserzeichen, und das ist auch gut so.
 

Robo32

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
17.106
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
741
Top