Ico - Icon Dateien erstellen

kaepten

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.539
Freunde

Wie kann ich Icons für Windows erstellen, die Transparenz haben?

Ich habe bislang das Tool "Microangelo" dazu benutzt. Das unterstützt Transparenz-Antialiasing. Mein Problem ist aber, dass das Design bzw. die Grafikvorlage z.B. von Photoshop kommt (PSD oder PNG). Immer wenn ich das importiere oder copy-paste mache, dann geht mir die Transparenz verloren in Microangelo.

Wie geht ihr vor, wenn ihr ein z.B. ein 48 * 48 Icon für Wind XP macht?
 
M

Mr. Snoot

Gast
Färb doch die transparenten Bereiche mit einer eindeutigen Farbe ein. Diese Farbe kannste dann ja in Microangelo einfach auswählen und mit Transparenz "übermalen".

Oder du speicherst die Datei in PS ab und konvertierst sie mit Irfanview in eine ICO-Datei, da kannst du dann beim Speichern auswählen, welcher Bereich bzw. welche Farbe transparent sein soll.
 

Kupfel

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
703
Ich benutze dafür @icon sushi. Das ist kostenlos und gibt es hier:

http://www.towofu.net/soft/e-index.php

Das kann PNG's direkt in .ico umwandeln..mit Transparenz und allem. Es kann auch mehrere PNG in ein Icon umwandeln mit den versch. Größen etc.

Einfach alle PNGs, die in dem Icon gespeichert werden sollen, per drag&drop ins Fenster ziehen, dann alle auswählen, rechtsclick -> save as -> multiple icon.. oder wenn es nur ein PNG ist, dann halt single icon (normal sind es aber mehrere, zumindest 16x16, 32x32 und 48x48)
 

kaepten

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.539
Es ist eben nicht die Transparent-Farbe, sondern die Transparenz-Verläufe die mir Probleme machen. (Hab das nicht so klar geschrieben).

Ich habe jetzt gerade ein neue Version von Microangelo installiert, da funktioniert der Import von PNG und PDS glaub ich besser. Muss nur noch das mit dem Transparenz-Verlauf testen

@icon sushi Werde ich mir auf jeden Fall jetzt gleich saugen. Danke für den Tipp!
 
?

"?"

Gast
Thread rausgrab.

Gibt es ein besseres Programm als @icon Sushi v1.21?

Dieses tolle aicon machts nicht gerade leicht, immer schön aussehende Icons zu erstellen.

Wenn ich nichts übersehen habe muss ich das Bild was ich als Icon will, in
8 Grössen (256,128,64,48,32,24,22,16) da reinschieben und dann auf 3te Symbol " Save as multiple icon" gehen.
Nur muss ich da erstmal die Grössen alle haben.

Sowas will ich:
Bsp. Firefox von Quelle

Gibt es ein Plugin / Einstellung im IrfanView wo ich das als Multiple Icon erstellen kann? Nur Icon geht ja auch.

>Edit:
Und wie ich es hinbekomme das ich bei einen Kreis das ausserhalb durchsichtig lasse, würde ich auch gerne wissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mr. Snoot

Gast
Keine Ahnung ob das mit Irfanview geht, eine Alternative zu Microangelo wäre noch IcoFX.

Für transparente Bereiche gibt's in den Programmen auch immer eine eigene "Farbe" zur Auswahl.
 
?

"?"

Gast
@Mr. Snoot
auf den ersten Blick gefällt es mir schonmal sehr viel besser. Sieht zwar nach mehr Einstellungen aus (wegen den Bildbearbietungsprogramm was mit drin ist) aber es ist auch in Deutsch. Da verstehe ich wenigstens etwas.

Also Danke für den Tip!

Jetzt muss ich nur noch wissen welche "Multiple Icon-Regeln" unter Windows 7 gelten. Muss ich die oben genannten Auflösung reinnehmen oder reicht auch zB 256+48(Kacheln). Und 96 habe ich garade bei "Grosse Symbole" gemessen. Warum ist das nicht mit in Firefox Icon als Grösse? (daran habe ich mich orientiert. Das 256x256 maximal ist habe ich ja allein rausgefunden.

Edit:
Beschäftige mich immer noch mit Icon's erstellen:
Ich habe ein paar Grössen mit "ausschneiden" ermittelt.
Die besagte 256 Pixel (sind bei mir 3 Icons an der Seite) gefolgt von 230, 207, 186 Pixeln (4 Icons untereinander bei "Full HD") , 167&150, 135&122 , 110&99 , 89&80 , 72 , 65&59 tja und ab 11 Icons bei einer Seite mit 1200 Pixeln wirds ungenau , sowas wie
53, 58, 43, 39, 35, 32, 29, 26, 24, 22, 20 & 18 Pixel / Icon sind es dann.

Ich denke nicht , das ich für eine saubere darstellung alle 27 Grössen brauche.

Hat einer ne Idee was sein muss für immer hübsche Icons? (wäre es mir egal würden nur die 256 Pixel im Icon sein, aber da sieht es manchmal schei... aus.

Edit 30.01.11
habe weiter experimentiert (da hier ja keiner mehr Infos hat)
Ich habe in mehreren ICO'ns bei den Icon Bildern die Größe rein geschrieben und dann mal Strg + Mausrad gedreht.

Dabei gab es dann das 256 Pixel Icon >aber kein 128er oder 64er< die wurden übersprungen. Es ging gleich zum 48er und 32er über. (32er ist zB die Grösse der Taskleisten Icons)

Also so wie die Vorgaben beim IcoFX sind.
Wissen die mehr über Icons?
 
Zuletzt bearbeitet:

Bunard

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
124
Das hast du schon ganz gut raus bekommen, gängige Icon-Größen sind:
256, 128, 64, 48, 32, 24, 16, gerade auch für Windows7 und Vista, andere brauch man da nicht!

Für Windows XP langt dann schon ab 64, 48, 32, 16, das liegt dann aber an jedem
selber, wie er die Icongröße haben möchte.

Beispiel Findung der Icons für Notepad++
 

Samson71

Newbie
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3
Also ich kram auch noch mal den Thread raus.

Erstmal danke, das Programm Icon Sushi ist einfach nur genial, es ist in Deutsch, es ist Freeware und man kann Icons in alle gängigen größen erstellen.

Das was ich hier ran so Top finde, das man mehrere Icon-Größen in eine .ico Datei speichern kann und auch auf bereits vorandenen Icons laden kann.

Was das erstellen von Icons angeht, da sollte man nicht mehr klassisch vorgehen, sprich, Pixel für Pixel, sondern lieber ein Vektor-Programm nutzen, z.B. Adobe Illustrator oder Corel Draw, dort erstellt man sein Icon entsprechend so wie man es möchte und dann wird es als in ein Bitmap-Format gerastert mit der entsprechenden Ziel größe.

So kann man 16x16, 32x32, 64x64, 128x128, 256x256 erstellen.
 

kaepten

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
1.539
Was das erstellen von Icons angeht, da sollte man nicht mehr klassisch vorgehen, sprich, Pixel für Pixel, sondern lieber ein Vektor-Programm nutzen, z.B. Adobe Illustrator oder Corel Draw, dort erstellt man sein Icon entsprechend so wie man es möchte und dann
wird es als in ein Bitmap-Format gerastert mit der entsprechenden Ziel größe.
Ich weiss nicht ob Pixel für Pixel jemals "klassisch" war ;-) Wie Du im ursprünglich-uralt Post lesen kannst, die Quelle ist durchaus Photoshop bzw. eben Illustrator.

Sehr oft ist aber die Fähigkeit zur Verkleinerung (Pixel-Grafik) von Software zu Software sehr unterschiedlich. Es gab z.B. Zeiten da hat Fireworks Schriften um Welten besser verkleinert (mit Antialiasing) als es Photoshop gekonnt hatte. Ja man glaubt es kaum, war aber so. Heute stelle ich das nicht mehr fest.

Aber es gibt immer wieder Icons wo man von Hand auf Pixel-Ebene noch Handanlegen musste, weil die automatische Verkleinerung in den Grafikprogrammen nicht immer das beste Resultat bringen (in dieser Micro-Grösse). Ein Schattenpunkt etwas heller als es Photoshop autotmatisch gemacht hat und schon sieht es im Icon plastischer aus. ;)
 

firekeeper

Newbie
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1
Hallo zusammen,

ich grabe diesen Thread auch mal wieder aus. Ich habe in den vergangenen Tagen sehr viel recherchiert und irgendwie scheint mir dies der beste Thread zum Thema .icos zu sein. Anscheinend wird das Thema auch sonst nicht auf diesem Niveau diskutiert.

Ich habe mir nun ein Icon mit icon-sushi erstellt. Es enthält die Png Grafiken mit Transparenz über Alphakanal in den Größen 256, 128, 64, 48, 32, 16 jeweils hoch zwei natürlich.

Um bis dahin zu kommen hat mir dieser Thread hier sehr viel weitergeholfen. Aber auch dieser eine Post zur Beschreibung des Programs iconsushi in einem anderen Forum: http://forum.chip.de/rund-um-software/png-ico-525091.html#post3294584

Dieses Icon habe ich nun auch erfolgreich in eine angeheftete webseite eingebaut, die dieses selbst nicht mitbringt (Das ist ein Format von win7, was automatisch erzeugt wird, wenn man eine Seite aus dem IE auf die Taskleiste zieht). Eine Anleitung dazu gibt es hier: http://weinioli.wordpress.com/2011/07/20/windows-7-pinned-sites-icons-with-ie9/. Ggf. muss man zur Aktualisierung auf der Taskleiste einmal Neustarten oder irgendwie versuchen, dass die schon geladenen Symbole aktualisiert werden (über die Einstellungen vergrößern/verkleinern ist glaube ich auch ein Option).

Nun war ich mit meinem Ergebniss schon sehr zufrieden. Das Symbol macht sich in der Taskleiste sehr gut. Jetzt habe ich das Fenster mal geöffnet und siehe da auch im IE wird nun das Icon oben neben vor- und zurückbutton (diese beiden sogar automatisch im Hauptfarbton des Icons) angezeigt.

Kommen wir zu meiner nun doch noch entstandenen Frage: Für jedes Programm wird in der Taskleiste eine Vorschau angezeigt. Diese Vorschau enthält oben links auch nochmal ein Icon. Jetzt dürft ihr dreimal raten. Dieses Icon ist nun tatsächlich das Standardsymbol was vorher auch überall zu sehen war (ein weißes Quadrat mit einem blauen IE-Symbol darüber).
Kann man dieses Icon auch irgendwie beeinflussen?
Habt ihr damit schonmal Erfahrungen gesammelt?
Muss man dazu vllt noch eine andere Größe hinterlegen? (Habe auch schonmal was von 8² und 24² gelesen.)

Ich denke letzteres werde ich einmal ausprobieren.

Bis dahin vielen Dank für eure Beiträge schon mal und ich hoffe auch einigen anderen mit meinem geholfen zu haben und vllt. hat ja einer noch den letzten entscheidenen Tipp für mich :)

Grüße
firekeeper

Edit/Nachtrag: Vermutlich liegt das Problem an der Seite selbst. Habe nun mit verschiedenen Icons getestet und gleich nach dem Öffnen der angehefteten Webseite wird auch über der Vorschau, das richtige Icon angezeigt. Da die geladene Seite aber keine (Fav-)Icon besitzt, wird dann einige Sekunden später das normale Icon (weißes Blatt mit IE-Logo davor) geladen. Daran kann ich wohl nichts ändern, da mir die Seite ja nicht gehört. Nun gut, es ist ja auch nur ein super kleiner Schönheitsfehler...
 
Zuletzt bearbeitet: (Neue Erkenntnis)
Top