Immer noch wird das richtige BackUp-Prog gesucht...

Lapje

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
912
Hallo zusammen,

ich nutze seit einiger Zeit Cobian-Backup, mit dem ich eigentlich sehr zufrieden bin. Der große Vorteil für mich ist seine Übersichtlichkeit, welche mir damals als "Backup-Anfänger" sehr geholfen hat, mich in dem Themal zurecht zu finden.

Es gibt aber 2-3 Sachen, welche nicht so gut sind und in der nächsten Zeit durch den Autor nicht geändert werden...

Zum einen habe ich ein Problem mit den Ordnern:
Es gibt nur global die Möglichkeit zu sagen, dass leere Ordner gelöscht werden sollen. da bekomme ich ein großes Problem: Zum einen sichere ich täglich meine Dokumente per inkrementelles backup mit Zeitstempel. Wenn ich dort die leeren Ordner nicht löschen lasse, habe ich jedes mal (wenn nichts geändert wurde) über 240 leere Ordner, die ich von Hand löschen kann (was bedeutet immer schauen wie groß der Speicherplatz im Hauptordner ist und das für 30 Hauptordner). Zudem ist es überhaupt nicht möglich, den Hauptordner mit dem Zeitstempel automatisch zu löschen, es werden wenn nur die Unterordner gelöscht. Das macht das ganze aber recht unüberschaubar, da ich ja nur die Hauptordner sehen möchte, in denen auch wirklich ein Inhalt vorhanden ist.

Sicherlich könnte ich jetzt global sagen, dass leere Ordner gelöscht werden sollen. Dann bekomme ich anderweitig aber ein Problem: Ich benutze Cobian Backup auch zum sicherern mehrerer Webseiten. Und da kann es vorkommen (gerade bei CM-Systemen) dass es dort leere Ordner gibt, welche aber vorhanden sein müssen. Diese kann ich nicht einfach löschen.

Daher mein Problem: Ich brauche ein Backup-Programm, bei diesem ich expliziet für jede Aufgabe festlegen kann, wie es mit Ordnern umzugehen hat.

Ich wäre auch gerne bereit bis zu 50-60 Euro dafür auszugeben, obwohl ich - seltsamerweise - solche Programme immer nur als Freeware oder OpenSource gesehen habe (mal von TrueImage abgesehen, welche aber für mich unbrauchbar ist, weil die Daten ja in einen Container gepackt werden, ich muss schon jederzeit zugriff auf die Daten haben...sowohl von meinem Win-Rechner (auf dem das BackUp laufen soll) als auch von meinem Linux-Rechner)...

Desweiteren wäre eine Funktion zum packen als .rar ganz nett. hierbei müsste aber genau festgelegt werden können, was gepackt werden soll, bei Cobian kann ich nur generll und einzelnd wählen, was zur Folge hat, dass entweder der ganze überordner, oder jedes Feile einzelnd gepackt wird. Beides hilft mir nicht...

Es wäre schön wenn der eine oder andere einen Tipp für mich hätte, ansonsten würde mir nichts anderes übrig bleiben als Cobian Backup zweimal zu installieren, einmal für den Rechner und einmal für die Webseiten - aber das ist ja irgendwie auch nicht das gelbe vom Ei...

Besten dank schon mal

Lapje
 
Zuletzt bearbeitet:
Top