internes 3g Modem auf 4g standard umbauen

dakox

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
32
Hallo,. Ich habe einen acer p645 mit internem 3g Modem..ich möchte diesen umbauen.
Was muss ich dafür kaufen? Muss ich dafür löten, oder geht es einfach, das neue Modem gegen das alte zu tauschen?

Wo bekomme ich ein passendes Modem her?

Und zweitens hab ich auch noch ein Samsung ativ book 2014 np930 ....15"
Kann ich bei diesem notebook ein internes 4g modem nachrüsten?

VG
Und danke
Dakox
 

Spillunke

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
11.777
Finde raus, wie das Modem im Gerät verbaut ist (Steckkarte, gelötet, etc.).
Dann musst du ein 4G Modem finden, fas dort drauf/rein passt und wofür es auch Treiber gibt.

Ich denke, das wird zu 95% ins Leere laufen, sodass ein 4G Stick oder solch portable Router zu empfehlen wären.
 

Theobald93

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
6.934
Zuletzt bearbeitet:

Luxuspur

Banned
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.662
wenn fest verbaut und verlötet müsste der neue 4G Chipsatz pinkompatibel zum alten 3G Chipsatz sein ... da hast du ehr 6 richtige im Lotto!
 

schmibu

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
827
Wo seht ihr, dass das fest verbaut ist? Das ist doch eindeutig eine Steckkarte.
 

hildefeuer

Captain
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
3.410
Ich weis nur wie das früher z. B. bei IBM war. Da konnte man das 56k Modem rausziehen und eine WLAN Modul einstecken. Ob das in Deinem Fall geht? Lappi aufmanchen und nachschauen. Ob man dann ein 4G Modem findet muss man sehen. Der Weg ein USB-4G Stick ist sicherlich einfacher und vermutlich auch billiger und daher besser. Zumal wenn man im Keller oder verschiedenen Gebäuden keinen 4G Empfang hat kann man eine 5m USB-Verlängerung vorstecken und den Stick dort plazieren wo Empfang ist (am Fenster). Mit dem eingebautem 4G Modul scheidet das aus. Wenn allerdings Design Vorrang hat, muss ein eingebautes Modem her.
 

dakox

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
32
jetzt hatte ich bereits aufgeschraubt ;)
ok.
es ist also das teil hier http://consumer.huawei.com/en/solutions/m2m-solutions/products/tech-specs/mu736-en.htm

kann man das nicht irgendwie austauschen?
sieht jetzt nicht unmöglich aus?
Ergänzung ()

ich habe nun zwei module gefunden die passen müßten

huawei
ME936 http://consumer.huawei.com/en/solutions/m2m-solutions/products/tech-specs/me936-en.htm
ME906E http://consumer.huawei.com/en/solutions/m2m-solutions/products/tech-specs/me906e-en.htm

mal gucken wo man sowas kaufen kann.
 

Kenneth Coldy

Banned
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
4.476
Ich hätte nur Bedenken bezüglich der Frequenzbänder. Nicht nur das Modem sondern auch die interne Antenne muss die Frequenzen beherschen.

Bei der Suche nach " LTE (FDD) B1/B2/B3/B4/B5/B7/B8/B13/B17/B20" hat google übrigens weitere potentielle Kandidaten präsentiert.
 

dakox

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
32
ja, gibt noch eine von Sierra und eine Firma mit F.
Aber die sind preislich teurer.

Antenne? ist denn denn nicht darin verbaut?
Wenn nein - wie sieht das ding aus? Oben im Thread ist ein Bild von dem Laptop.
sieht man die Antenne da?
Ergänzung ()

aktuell nutze ich eine huawei mu736.
nach dem rüberlesen über einige threads. brauch ich wohl nichts weiter?
stimmt das?
 

schmibu

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
827
Die Antennen sind intern verkabelt, wenn schon so ein Modem verbaut war. Man sieht auf dem Bild die kleinen Stecker unter dem gelben Klebeband zwischen den beiden Karten
 
Top