IP - Kamera in Schrebergarten ca.250m vom Wohnsitz entfernt.

Vogelcede

Newbie
Registriert
Feb. 2013
Beiträge
2
Ich möchte gerne eine IP Kamera im unserem Schrebergarten
installieren, der Garten ist ca.250m von unserer Wohnung
entfernt (kein freies Feld) dafür brauche ich ein
Internetzugriff im Garten.
Was muss ich machen um Internet in unserem Garten zu haben damit ich die IP - Kamera Zuhause und auf meinem Smartphon empfangen kann?
Kein Telefonanschlus im Garten.
Strom ist im Garten vorhanden.

Vielen Dank.
 
Zuletzt bearbeitet:
3g, in der laube einfach nen router mit sim-card aufstellen bzw. ein gerät mit sim-slot einbinden und dann per http oder was du magst vernetzen.
 
nen hotspot erstellen wäre ne möglichkeit.

über handy oder modem mit simkartenslot.
kenne mich da aber nicht wirklich gut aus.
da kommt noch die frage wie das mit dem strom aussieht usw.
 
Du wirst die Kamera kaum direkt an dein Heimnetzwerk anbinden können und vermutlich wird sie auch kaum mit einem USB UMTS Stick umgehen können, sodass du ein VPN aufbauen kannst.

Willst du zu Hause den Videostream live sehen?
 
ne solide Richtantenne aufs Hausdach setzen könnte vllt. auch noch klappen, muss man aber gut in Hardware investieren ;-)
 
Internet via Mobilfunk geht. Musst nur noch rausfinden wer was dahingehend bei dir anbietet.

Technisch gesehen wäre Richtfunk möglich. Schön mit Masten und so :p
Internet über den Stromanbieter gibt es glaub ich auch vereinzelt.
 
möglich wäre auch den Schrebergartenverein auf einen Hotspot für Grundbesitzer anzusprechen.

Bei uns haben es 2 Schrebergartenvereine gemacht
 
Mobilfunk kannst du vergessen da du keine Öffentliche IP von deinem Provider bekommst und somit keinen Zugriff auf dein Webcam bekommst.
 
es gibt auch Richtantennen für WLAN von D LINK und TP Link somit kann man auch etwas größere Strecken überbrücken
 
Ich würde auch versuchen, die 250m über Richtfunk in dein LAN zu integrieren. Eine IP-Kamera über 3G wird nicht funktionieren, da du immer wieder neue IP-Adressen zugewiesen bekommst. Eine feste IP für Mobilfunk ist mir bisher noch nicht unterbekommen... Eine dynamische DNS-Namensauflösung wär noch machbar, dann müsste da aber ein kleiner Rechner noch irgendwo stehen oder ein Router oder ähnliches.
 
Necareor schrieb:
Eine feste IP für Mobilfunk ist mir bisher noch nicht unterbekommen... Eine dynamische DNS-Namensauflösung wär noch machbar, dann müsste da aber ein kleiner Rechner noch irgendwo stehen oder ein Router oder ähnliches.
einfach ein netbook für 50€, da nen stick ran und dyn-dns drauf.

power-lan über 250 meter bebautes land... das kann man vergessen. manche haben schon probleme ihren stromzähler zu überbrücken.
ne richtantenne halte ich auch für abenteuerlich. je nach größe des schrebergartens wirkt das teil dann überimensioniert als ob da der letzte offizier des MfS die welt überwacht oder es was wertvolles zu holen gibt.

es gibt umts-tarife für 5€ im monat, das plus ein netbook und dyn-dns sowie die camera in den autostart gepackt und gut ist.
da kann man auch gleich noch mehr integrieren wie ne skype-verbindung bei bedarf um sich per stimme in die laube bei bedarf einklinken zu können.
 
wertewandel schrieb:
einfach ein netbook für 50€, da nen stick ran und dyn-dns drauf.

Da gebe ich dir schon recht, es ist machbar. Ich weiß nur nicht, inwieweit Vogelcede IT-begabt ist, für Laien ist das nicht so leicht. Außerdem ist nicht zu unterschätzen, was für Temperaturen & was für eine Luftfeuchtigkeit in diesem Häuschen auftreten können. Ein Netbook ist bei momentanen Temperaturen in einer Gartenlaube schnell im Eimer...
 
Zurück
Oben