Kann der Provider(1&1) meinen Ping verbessern runterschrauben?

n0b0di

Cadet 3rd Year
Registriert
Juli 2011
Beiträge
58
Also bevor ich total unwissend dort Anrufe und an einem (scheinbar)gelangweilten Service Menschen gerate der mir das sagt was seine Kollegen so nicht bestätigen können(anscheinend hatt dort jeder ein ganz anderes spezielles Wissen).Das Problem wäre keins wenn einige Online Games mich mit einem gemessenen Ping von ca. 45-55ms (jedes Messtool hat ein anderes Ergebnis aber eben nicht so extrem verschieden) nicht rausschmeissen würden mit der Fehlermeldung "Ping zu hoch".Ich würde gern Wissen ob der Provider da was machen kann? Ich selbst habe schon eine kleine Änderung in der Registry vorgenommen was den Ping erheblich runterdrückte was man aber nur beim spielen messen kann, und deutlich spürt(man muss nicht mehr 10x auf den Gegner Ballern bis er um fällt) Mein System: Notebook 2x2GHz iNTEL Centrino, 2 MB Arbeitssp. 320 GB HD SATA, ATi Mobility Radeon 256 MB,6000 DSL, Vista 32. MFG PS
Ich hatte davor einen Vodafone Vertrag und mein Standort in der Stadt war ein anderer jetzt bin ich so ziemlich in der Mitte also vorher am Rande der Stadt. Damals hatte ich einen Ping von 24ms. Es ist ein riesen Unterschied auch wenn andere das Gegenteil behaupten ich kann nur sagen was ich hier wahrnehme.
 
Das ganze nennt sich Fastpath und solltest du im Control Center deines Vertrages einstellen lassen. Aber ich selbst zocke mit wesentlich höheren Pings teilweise und bin noch nie geflogen.
 
Fastpath gibt es seit einiger Zeit nicht mehr und wenn dann nur für 2000DSL.
Der Service Mensch sagte mir das der Ping bei 1&1 immer bei 50ms angesiedelt ist.
Wenn dem so ist dann hab ich mich für den falschen Provider entschieden.
Hinzu kommt (ich hab das miese Gefühl das ich mich noch lange ärgern werde bei 1&1) das der anschluss alles andere alls stabiel ist die Verbindung wird plötzlich unterbrochen für kurze Zeit was beim Zocken einen zur raserei treiben kann, ich mein da hatt man gute Punkte und zack ende rausschmiss.
Was mich noch mehr nervt ist das seit einer... na gut 4 Tagen abends der Ping hochschiesst und beim messen ist nicht klar welchen Ergebniss ich nun trauen kann? Bei dem Versuch den
Service anzurufen wird dann vorab schon vom Band angesagt das eine Störung in meiner Region vorliegt... Ich habe gehofft das sich das alles irgendwie bessert! Doch wenn es so weiter geht wie bisher hätte ich bei meinem Surfstick bleiben können das ist... ehrlich mist.
 
Der Service Mensch sagte mir das der Ping bei 1&1 immer bei 50ms angesiedelt ist.
1und1 siedelt überhaupt nichts an, die haben nämlich nichtmal eigene technik.

was hast du für einen router?

häng mal bitte einen traceroute zu einem beliebigem server an und wenn du kannst die Verbindungsinfos aus deinem Modem.
 
Bei 1und1 "gibt es nicht" mal Fast Path obwohl dafür nur das Interleaving im Profil deaktivieren müsste. Der Laden ist echt eine Lachnummer;).
 
Das ist alles sehr nibulös.

Mach mal ein Tracert auf 82.165.36.110.
Das ist ein deutscher TF2-Gameserver.

Anhand des Tracers kann man sehen, wo genau das Problem hängt.
 

Anhänge

  • Unbenannt.JPG
    Unbenannt.JPG
    75,4 KB · Aufrufe: 1.390
asus1889 schrieb:
Bei 1und1 "gibt es nicht" mal Fast Path obwohl dafür nur das Interleaving im Profil deaktivieren müsste. Der Laden ist echt eine Lachnummer;).

1&1 ist nur ein Reseller. Und die Tcom schaltet bei Neukunden für schnellere Leitungen offenbar kein Fastpath mehr (da angeblich zu fehlerträchtig), bzw nutzt bei DSL16000 ein optimiertes Interleaving-Verfahren.
 
Zuletzt bearbeitet:
1 und 1 nutzt zumindestens beim Komplettanschluss meistens Telefonica. Fast Path schalten sie meistens trotzdem nicht.
 
Sowohl QSC als auch Telefonica. Fastpath ist grundsätzlich kein Problem, 1&0 macht allerdings da Probleme draus :)
 
Zurück
Oben