Kaufberatung: Gut gekühltes Gehäuse für zukünftigen Gamer-PC

Tobbie1987

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
36
Hi Leute!

Ich will mir demnächst einen neuen Rechner zusammenstellen und bin mir nur bei der Komponente "Gehäuse" nicht schlüssig, welches ich nehmen soll...

Wichtig für mich ist, dass das Gehäuse gut durchgeblasen wird und die Hardware kühlt.
Ich bin kein Silencefreak (gedaddelt wird eh mit Headset), brauch aber auch nicht unbedingt einen Brüllwürfel :D
Im Gehäuse sollten meine Komponenten genügend Platz vorfinden, ein Front Headsetanschluss sowie USB 3.0 wäre nett, Lüftersteuerung wäre schön (auf min. wenn ich nur auf Windows rumeier - auf max. wenn gedaddelt wird) und das Gehäuse sollte nicht beleuchtet werden wie eine Disco...

Folgende Komponenten sind geplant:

Prozessor -> I5 2500K
Mainboard -> ASRock Z68 Extreme3 Gen3, Z68
Festplatte -> Samsung SSD 830 Series Desktop Upgrade Kit 128GB
Arbeitsspeicher -> 2x TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333)
Netzteil -> be quiet! Straight Power E9 CM 480W ATX 2.3
Lüfter -> Thermalright HR-02 Macho
Grafikkarte -> 7950 oder 7870/7850 oder sogar NVidias next Generation (bin mir noch unschlüssig)


Es wäre schön, wenn Ihr mir bei der Gehäuseauswahl helfen könntet - das Budget sollte max. bei 100Euro liegen (günstiger wär natürlich noch besser ) :D

Danke, LG
Tobi
 

mariozankl

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.070
Zuletzt bearbeitet:

stockduck

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.368

Shaav

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
11.852
Also für die Lautstärke sind die Gehäuselüfter verantwortlich, die man ja austauschen kann. Hast du mal auf Caseking.de dich nach Gehäusen umgesehen? Hast du optische Favoriten? wenn du sagt "keine Disko" dann wären die Tower von LianLi vielleicht was für dich.
caseking.de
 

asia

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
355

DerKleine49

Banned
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
3.358
@
Das Gehäuse brauchst nicht kühlen! Du solltest die darin installierte Hardware kühlen.
 

Tobbie1987

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
36
Wow geht das schnell hier - erst einmal vielen Dank für die ganzen Vorschläge :D

Habe mir gerade mal die genannten Gehäuse angeschaut und finde die von Fractal interessant, weil Sie ziemlich schlicht gehalten sind (gefällt mir), meinen Vorstellungen entsprechen und unter 100Euro liegen.

Bekomm ich die Hardware ohne Probleme in die Tower und welches würdet Ihr vorziehen bzw. welches hat die bessere Ausstattung/Kühlung?

Define R3 oder Fractal Design Arc?

LG
Tobi
 

Takoru

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
868

Glenlivet

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
433
Wow geht das schnell hier - erst einmal vielen Dank für die ganzen Vorschläge :D

Habe mir gerade mal die genannten Gehäuse angeschaut und finde die von Fractal interessant, weil Sie ziemlich schlicht gehalten sind (gefällt mir), meinen Vorstellungen entsprechen und unter 100Euro liegen.

Bekomm ich die Hardware ohne Probleme in die Tower und welches würdet Ihr vorziehen bzw. welches hat die bessere Ausstattung/Kühlung?

Define R3 oder Fractal Design Arc?

LG
Tobi
Die Hardware passt problemlos in fast jeden Midi-Tower. Beim Define R3 kann man allerdings nicht gleichzeitig den Macho und einen Seitenwand-Lüfter verbauen. Dafür ist es halt sehr stylish und leise. Habe selbst eines im Betrieb und bin sehr happy damit.

Das Arc hat nochmal ein Stück mehr Platz, da es breiter ist. Da könnte man z.b. beliebig große Kühler wie z.b. den Thermalright Archon verbauen. Es hat auch die bessere Belüftung, mit insgesammt 8 Positionen für 140mm Lüfter. Viel mehr als man jemals brauchen könnte.
Darin könnte man auch ohne Probleme ein stark übertaktetes sockel 2011-System mit SLI/CF Grakas kühlen.
 
Top