News Kostenloses Upgrade für Office-2007-Neukunden?

Benj

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.956
Aller Voraussicht nach bietet Microsoft in Kürze wieder ein Upgrade-Programm für unentschlossene Kunden an. Da die Veröffentlichung der Büro-Suite „Office 2010“ im Juni dieses Jahres bevorsteht, möchte der Redmonder Konzern seinen Kunden offenbar wieder eine kostenlose Upgrade-Möglichkeit bieten.

Zur News: Kostenloses Upgrade für Office-2007-Neukunden?
 

Radde

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.536
Für OfficeNutzer sicher nicht schlecht.
Bringt das neue Word denn eigentlich schon wieder ein neues Format alla "docxx"? Das "Angebot" hört sich so an, als strebe MS eine möglichst schnelle Verbreitung von Office2010 an. Dabei könnte es ihnen doch egal sein, ob man das Alte oder das Neue kauft.
 
D

desmond.

Gast
@radde ~ eigentlich nicht:

Microsoft hat die Einführung eines Auswahlmenüs für Dateiformate bei Office 2010 bekannt gegeben. Damit möchte das Unternehmen einem Ermittlungsverfahren der EU-Kommission entgegenwirken.

Mitbewerber hatten sich Anfang 2008 auf EU-Ebene über das Geschäftsgebahren von Microsoft beschwert. Der Vorwurf: Microsoft nutze angeblich seine eigenen Dateiformate, um die Entwicklung kompatibler Software zu behindern.

Mit der Einführung von Office 2010 will Microsoft diesen Vorwurf entkräften. So soll der Nutzer, ähnlich wie bei Windows 7 mit verschiedenen Browsern geplant, bei der Installation der Software aus mehreren Datei-Formaten wählen können. Diese Formate werden dann als Standard-Einstellungen übernommen. Dabei soll auch das freie Open Document Format (ODF) angeboten werden.

Wie sich die Auswahl der Datei-Formate genau gestalten wird, hat Microsoft noch nicht mitgeteilt. Allerdings steht fest, dass die angestrebte Lösung nur in Europa erscheinen wird.
 

ZeRo.G

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
1.703
könnte man sich nicht die 07er ultimate studenten version kaufen und im nachhinein upgraden?
 

Kcop

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
271
könnte man sich nicht die 07er ultimate studenten version kaufen und im nachhinein upgraden?
Genau die Frage stellt sich für mich auch.
Ich hab nun schon eine ganze Weile vor mir das Office Studentenangebot zu beschaffen, allerdings bin ich durch die öffentliche Beta von Office 2010 nun doch wieder davon abgekommen.
Wenn dann hätte ich doch schon gern die aktuellste Version am Schluss.

Vielleicht wird es da ja in den nächsten Tagen etwas mehr Klarheit geben, wer weiß.


Mfg,
Kcop
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.865
... für ernsthafte Sachen ist aber in jedem Fall Excel diesem OO-Tabellenkalkulationsprogramm vorzuziehen. ...
Nur wenn sicher gestellt werden kann, dass sämtliche Leute, die diese Excel-tabelle nutzen sollen, die gleiche Excel-Version auf dem gleichen Betriebssystem nutzen. Lässt sich das nicht gewährleisten, was bei Kleinunternehmen gelegentlich vorkommt, ist die Menge der fehlerfrei nutzbaren Funktionen kaum größer, als bei OOo.

Darüberhinaus ist "ernsthafte Sachen" auch ein ziemlich vager Begriff - für 99% aller Kleinunternehmen dürfte OOo Calc perfekt sein. Da arbeiten übrigens viele noch mit Excel 97 oä., die leiden also selten an Featuritis. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
7.023
@ deer
so seh ichs auch. Hab Office Ultimate 2007 und möchte es nicht mehr missen. Wenn man sich mal dran gewöhnt hat ist es tausend mal besser als 2003 oder OpenOffice. Wenns kein Upgrade für mich gibt, werd ichs halt als Student kaufen. Da gibts dann sicher wieder ne 35-50€ Version.
 

format-c

Newbie
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
1
so wie ich das verstanden habe läuft die "überprüfung" des kaufdatums ja über das datum der office aktivierung. da ich hierfür allerdings auch wieder 30 tage zeit habe könnte man doch theoretisch jetzt schon ein office 2007 kaufen und es einfach nach dem 5 märz aktivieren. oder hab ich da was falsch verstanden?
 

TheCrassus

Ensign
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
253
Office 2007 hatte mich mit seiner anderen Benutzeroberfläche komplett vergrätzt.

Daraufhin habe ich mal Open Office ausprobiert, alles auf Anhieb dort gefunden wo ich es bei MS Office 2007 nicht mehr gefunden hatte.
Und das beste, man kann von Haus aus PDFs erstellen. Kann MS Office 2007 bis heute nicht von Haus aus.
Da darf man sich dann erstmal selber drum kümmern.

Open Office für Briefe auf jedenfall Top, ich hab damit Bewerbungsmappen erstellt, da lächzt jeder Bewerbungsmappenleitfadenratgeber nach.
 

Sukrim

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
956
Und das beste, man kann von Haus aus PDFs erstellen. Kann MS Office 2007 bis heute nicht von Haus aus.
Das kann Office 07 per offiziellem AddIn seit Ende 2006 (http://www.microsoft.com/downloads/...3c-6d89-4f15-991b-63b07ba5f2e5&displaylang=de) bzw. seit dem Service Pack 2, wo das AddIn mitinstalliert wurde.

Viel Spaß bei ernsthafter Arbeit mit OpenOffice (schon mal ein gescheites Diagramm in Calc erstellt? :freak:) - wer allerdings einfach nur aus Nostalgie eine andere/alte Oberfläche "braucht" und gerade mal irgendwelche Bewerbungsmappen und Briefe erstellt, dem wird wohl OOo auch reichen.
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.865
Was stimmt denn an OOo-Calc-Diagrammen nicht? Die sehen vielleicht nicht so schön gestaltet aus, weil die professionellen Designer fehlen, aber welcher technische Mangel besteht da? Erklärt eure Argumente mal, statt ständig irgendwelche vagen Behauptungen in den Raum zu werfen!
 

Sebl

Banned
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.199
Nö, bei Fehlerrechnung und verschiedenen anderen Rechenoperationen bei Werten und den zugehörigen Diagrammen ist OOCalc einfach nicht konkurrenzfähig. Für die Hausaufgaben mag es reichen, aber später im Labor ist man auf Excel angewiesen wenn es um Auswertung, Validierung und Darstellung von Ergebnissen geht.
 

Jonock

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
82
Naja haben sie ja vor 3 Jahren beim Office 2007 Pack ja auch so gemacht, von daher ist es ja nicht überraschend ;)
 

MountWalker

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.865
@Sebl

Zeig mir doch mal Diagrammvergleiche, damit ich sehen kann, was du proklamierst. Und überhaupt - warum sind wir jetzt auf einmal in einem "Labor" (? was für eins?) gelandet - redeten wir hier bei diesen Sparlizenzen nicht von kleineren Unternehmen und ihren Finanzplanungen?

P.S.
Irgendwo gibts immer Anwendungsbereiche, wofür die Software nicht hinreicht - das gibts bei MS Office auch. Wenn man so urteilt, taugt bspw. MS Word auch "nur für Schulhausaufgaben", da in Schriftstückerstellung kein Weg an LaTeX vorbei führt. Zeitschriften laufen auch nur mit Adobe InDesign - da kommste mit MS Office auch nicht weit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top