Latex: Align-Umgebung Probleme mit Nummerierung

mausweazle

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.605
Hallo liebe Community,

ich schreibe grade eine kleine Ausarbeitung und habe ein Problem mit der align-Umgebung und dessen Nummerierung.

Code:
Code:
\begin{align}
\phi(x = cow) = [&\phi_c(x)& &..& &\phi_o(x)& &..& &\phi_w(x)& &..& &\phi_{co}(x)& &..& &\phi_{cw}(x)& &..& &\phi_{ow}(x)& &..& &\phi_{cow}(x) &.. &] \nonumber \\
= [&\lambda& &..& &\lambda& &..& &\lambda& &..& &\lambda^2& &..& &\lambda^3& &..& &\lambda^2& &..& &\lambda^3 &.. &] \nonumber \\ \tag{1}
\end{align}
Ich will, dass die erste Zeile keine Nummer hat. Das macht man ja mit \nonumber. Die zweite Zeile soll eine Nummer haben und das wäre (3.1), wenn ich \nonumber weglasse. Das ist aber falsch, da ich vorher keinerlei andere Gleichungen oder Align-Umgebungen benutze und sonst auch nichts in dieser Form durchnummeriert habe. Selbst das Unterkapitel, in dem der Code steht, ist nicht 3.1 sondern 3.3.1.
Ich habe das jetzt notdürftig mit \tag{1} gelöst, aber dann muss ich ja bei der nächsten align-Umgebung wieder manuell die Nummer zuweisen.

Meine Frage also an euch: Wie bekommt man das hin, dass es automatisch funktioniert? Außerdem hätte ich gerne die Nummerierung in der zweiten Zeile und nicht erst in der dritten (siehe Bild)

latex align.jpg

Vielen Dank im Voraus

Mausweazle
 

lazsniper

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
2.016
leider kann ich dir hier nicht helfen, ich verstehe nichtmal den sinn des codes, und mit latex kenne ich mich nur in "anderem" umfeld aus ;)
 

H_D_Case

Ensign
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
226
Wenn Du nach der ersten Zeile ein "/notag" setzt ("\nonumber" weglassen), dann sollte nur die zweite beschriftet werden.
Die Beschriftung rutscht in die nächste Zeile, weil einfach zu wenig Platz da ist. Da sollte aber auch eine "overful box"-Warnung erscheinen.


\begin{align}
\phi(x = cow) = [&\phi_c(x)] \notag \\
= [&\lambda] \\ \nonumber
\end{align}
 
Zuletzt bearbeitet:

kayberg

Newbie
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
1
Standardmäßig nummeriert LaTeX in der Form (Kapitel.Gleichungsnummer). In Deinem Fall ist (3.1) also die erste Gleichung im dritten Kapitel. Dass im gesamten Dokument vorher keine Gleichungen vorkommen, ist dabei unerheblich. Um die Gleichungen im gesamten Dokument kontinuierlich durchzunummerieren, füge am Anfang Deiner TeX-Datei (also vor \begin{document}):

\usepackage{chngcntr}
\counterwithout{equation}{chapter}
 

mausweazle

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.605
Hey,

@H_D_Case:
Die Warnung kommt bei mir nicht. Liegt wohl irgendwie an meinem Compilierungsprogramm (ich nutze TeXworks). Ich versteh nur nicht ganz, was dein Code mit dem was zu geschrieben hast, zu tun hat. Mit dem Code hätte ich doch in keiner Zeile eine Nummerierung?
Was bringt es mir wenn ich statt \nonumber \notag benutze? Ist doch das gleiche Ergebnis oder?

@kayberg
Das finde ich komisch, denn in einem anderen Dokument habe ich es genauso gemacht und dort hat er die gleichungen einfach ohne Beachtung des Kapitels durchnummeriert. Vllt habe ich dort irgendwo doch mal so eine Einstellung eingefügt. Da muss ich mal schauen, wie ich das dort gemacht habe.

Danke für eure Hilfe
 

H_D_Case

Ensign
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
226
Es kommt darauf an, wo Du das "\nonumber" setzt - vor oder nach dem Zeilenumbruch "\\".

"\notag" und "\nonumber" scheinen tatsächlich das gleiche zu bewirken. "\notag" funktioniert allerdings nur, wenn Du das AMSmath-Package lädst, welches Du ja für die align-Umgebung sowieso brauchst. Ich habe "\notag" bisher immer für einzelne Zeilen und "\nonumber" für ganze Formeln benutzt. Dass es da scheinbar keinen Unterschied gibt, ist mir bisher noch nie aufgefallen. Bei LaTeX gibt es noch so viel zu lernen. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top