Lautsprecher "Dust-Cap" reparieren/Dämpfen des Gehäuses

GeoMato

Cadet 2nd Year
Registriert
Nov. 2011
Beiträge
26
Mir ist gestern beim transportieren meiner Microlab Solo 7c ein kleines Maleur passiert, und zwar ist die sog. "Dust-Cap" eingebrochen, welche im Unterschied zu den meisten anderen Boxen aus solidem Kunststoff ist und spitz aufzeigt. Jetzt frag ich mich aber ob das überhaupt Auswirkungen auf die Soundqualität hat. Ich konnte nämlich keinen allzu großen Unterschied feststellen. Was ich aber gelesen hab ist, dass es u.A die Ansprechzeit der Höhen beeinträchtigen könnte, wie man aus dem Zitat entnehmen kann:
Pointed dust caps have been used to try to extend the high frequency response of a driver on the knowledge of the higher frequencies emanate from the center of the cone. The latter is no where near as efficient or successful as the following:[..]
http://www.diymobileaudio.com/forum/943504-post4.html

Gibt es da eine Möglichkeit die auszutauschen? Die Cones sehen so aus: http://i1.ytimg.com/vi/atG7d-DDplc/hqdefault.jpg

Ich wünschte meine Handykamera würde funktionieren, hätte es ansonsten mal abfotografieren können :(
-------

Ich möchte gleich noch mal ein zweites Thema aufmachen und zwar: Speaker Modifikationen.

Hab beim Browsen nach einer Lösung für mein oben beschriebenes Problem einen russischen Thread entdeckt in der jemand das exakt gleiche Paar Boxen hat und das ganze Gehäuse innen mit, ich glaub es war irgendwas mit Polyester, ausgelegt. Ich kann zwar kyrillisch lesen, aber versteh kein Wort Russisch, also konnte ich nicht mehr machen als mir die Bilder anzuschauen und mir den Rest zusammenzureimen.

So wie ich das mitbekommen habe soll es den Sound, speziell den Bass, weniger dumpf und schwammig klingen lassen. Mehr als Tutorials oder welche Materialien man verwenden soll lässt sich nicht googlen.

Was auch noch dazu kommt ist, dass man nicht zu viel von dem Zeug verwenden soll, da man sonst das ganze damit verschlimmbessert.


Gibt es hier jemanden der von Speaker-Modifikation eine Ahnung hat und mir da ein wenig mehr zu beibringen kann?
Vielen Dank im Voraus ;)
 
Hey,

mache mal bitte ein Bild von der beschädigten/abgebrochenen Dust-Cap (Phase-Plug).

Das sollte/muss man sich einfach anschauen....

hat und das ganze Gehäuse innen mit, ich glaub es war irgendwas mit Polyester, ausgelegt.

Dann wurde dort das Gehäuse zusätzlich bedämpft. Google mal nach "Sonofil". Das sollte die entsprechende "Wolle" sein. Im Grunde wird hiermit das Lautsprechervolumen meist künstlich vergössert und zudem Reflektionen vom Hoch- und Mittelton im Lautsprechergehäuse bedämpft.

Normalerweise sollte der Hersteller am besten wissen, wie die entsprechenden Lautsprecher wenn wie zu bedämpfen sind. Aber Wolle rein und raus, problelauschen,.... da kann man selbst als Laie wohl nicht viel verkehrt machen. Und da Lautsprecher in jedem Raum unterschiedlich klingen, ist da durchaus ein klein wenig "Tuningpotential". Ob sichs wirklich lohnt... Versuch macht Kluch. Die Wolle kostet in der Regel fast nix.
 
Alternativ kann man auch Kork nehmen. Schlichtweg eine 1-2mm dicke Korkschicht im Gehäuseinneren aufbringen.

Wenn Du keinen Unterschied hörst durch Dein "Malheur", dann ist's okay, brauchst das "Problem" nicht unnötig mit Geld zu erschlagen. Vermutlich wäre die Veränderung eher nur messtechnisch zu ermitteln. Theoretisch macht es durchaus einen Unterschied, aber ob der tatsächlich auch wahrnehmbar ist, sei mal dahingestellt.
 
Also beim genauerem hinhören hört es sich etwas "dünner" an, aber wie gesagt, nur wenn man drauf achtet. Wenn die Selbst-Reperatur jetzt nicht zu teuer ausfällt hätte ich da wirklich nichts gegen den Plug auszutauschen.

Das mit dem Kork hab ich auch schon gehört, gibt auch Leute die da auch dicke Folien reinhauen. Ich kann mir einfach mal ein wenig von dem Sonofil Zeug besorgen und das Ganze selber mal testen, hab ja genug Zeit.

Ich werd gleich mal ein Bild machen und hier in dem Post als Edit einfügen... wenn ich mein Handy aufgeladen habe :p

Edit:

http://imgur.com/pOBcY50

Mein Handy musste vor ner längeren Zeit einen unfreiwilligen Waschmaschinengang mitmachen und alles außer die Kamera blieben heil. Die Flecken die man sieht liegen irgendwo hinter der Linse, lässt sich also nciht beheben :/ Naja seis drum.

Den Magneten kann man klar sehen, also ist schon ein recht großes Loch
 
Zuletzt bearbeitet:
GeoMato schrieb:
Also beim genauerem hinhören hört es sich etwas "dünner" an, aber wie gesagt, nur wenn man drauf achtet.
Kann genauso auch ein Placebo-Effekt sein (wie so vieles im Audio-Bereich).

Ich würde mich mal schlau machen ob du einen ganzen Treiber nicht über einen Hifi-Fachhändler einzeln nachkaufen kannst.
Hab sowas auch schonmal gemacht, bei recht seltenen und "nicht so günstigen" Lautsprechern von Mission. Ich habe nicht viel zahlen müssen. (zwei durchgebrannte Hochtöner)
 
So eine verlorene Dustcap/Plug kann sich schon bemerkbar machen. Vor allem bei Pegel kann´s bei derartigen Beschädigungen durchaus zu unangenehmen "Strömgeräuschen" von der darunter liegenden Schwinspule kommen.

Kannst ja probieren, die defekte Dustkap vorsichtig rauszutrennen. Viel kannste bei der Cap eh nicht mehr kaputt machen. Alternativ könntest Du auch versuchen, eine etwas grössere Cap überzuziehen.

Vll. kann Dir der Hersteller auch das entsprechende Teil für low zukommen lassen?!
 
Ich hab mal ne Mail an den Support geschickt. Ich glaub aber kaum, dass die diese Dinger verkaufen oder auf Anfrage an Kunden schicken, geschweige denn weil von Selbstreparatur eigentlich abgeraten wird, wegen Garantieverlust. Kann ich die Phase plugs auch mit flachen austauschen, im Zweifelsfall?
 
Ich hatte das damals, wie gesagt, über einen Hifi-Laden der auch repariert bestellt. Direkt beim Hersteller stelle ich mir auch schwierig vor.
 
Zurück
Oben