Mein Netzwerk ist zu langsam mit unter 1MB/s woran liegt das ?

goldberg1977

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
89
Hallo,

ich habe einen Router vom Kabelfernsehen und einen switsch wo ich TV stand PC PS4 und so drüber laufen lasse.
2 Gehäuse netzwerkplatten habe ich drauf laufen.
Jetzt wollte ich Daten kopieren von netzwerkplatte 1 seagate auf netzwerkolatte 2 WD kopieren/verschieben

Ich habe beim kopieren Geschwindigkeiten von unter 1MB/s mit cat 7 kabel

ich habe jetzt cat 8 Kabel dran da habe ich jetzt zwischen 15-38MB/s

ist normal ?
oder sind die Übertragungen eigentlich höher.
Ich wollte 4TB von seagate Gehäuse auf WD Gehäuse kopieren aber mit cat 7 kopiere ich das jetzt schon seit knapp 2 Wochen.
Ich verdtweifel am kopieren.

dachte da gibts 1000Gbit

wie wird das umgerechnet ?
 
Von was für einer Grundhardware geht es aus? Glaube der Flaschenhals ist woanders wie beim Kabel. jedes CAT 5 Kabel macht im normalfall 1Gbit.

Kannst du etwas mehr zu deiner Hardware verraten?
Ein Cat 8 Kabel im Hausgebrauch ist mehr Marketing wie alles andere.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Engaged und up.whatever
Zitat von goldberg1977:
Welcher?

Kann sein, das hier nicht nur 1Gbit sondern auch 100Mbit Ports existieren.
In der Software des Routers kannst du wahrscheinlich sehen, mit welcher Geschwindigkeit sich welches GErät mit deinem Router verbindet. Schau mal nach.

Ansonsten wäre im Gigabit Netzwerk eine Übertragung von fast 110MB/s möglich.
Diese Geschwindigkeit erreiche ich problemlos, wenn die Platten schnell genug sind und man keine all zu kleine Dateien Kopiert.
 
Bitte schreib mal die genauen (!) Typbezeichnungen dieser "Netzwerkplatten". Sind nun alle beteiligten Geräte mit Cat 8 verbunden? Es müssten ja mind. drei Kabel sein: Switch <-> Seagate, Switch <-> WD, Switch <-> StandPC.

(Edit: Welcher Switch genau? Typschild/Aufdruck lesen!)

Wie genau wird der Kopiervorgang gestartet? Vom StandPC aus im Windows-Explorer?

Edit:
Es sind 1 Gbit/s = 1000 Mbit/s = 125 Mbyte/s (theoretisch) = 90-110 Mbyte/s (praktisch)

Eine Geschwindigkeitsstufe drunter sind 100 Mbit/s = ca. 11 Mbyte/s ... die werden ja nun scheinbar übertroffen. Das Problem liegt dann eher woanders.
 
Wenn alle Voraussetzungen passen sind mit CAT 7 maximal 10 Gbit/s möglich. Ich bezweifle aber sehr stark, dass deine Hardware das unterstützt und gehe bei dir eher von einer maximalen Übertragungsrate von 1 Gbit/s aus. Aber auch dafür müssen die Endgeräte, Kabel, Anschlussdosen etc. 1 Gbit/s können.

Mit 1 Gbit/s kannst du dann maximal 125 MB, bzw. Megabyte pro Sekunde übertragen.

Heißt für deine 4TB Daten brauchst du dann ungefähr 9,5 Stunden.

Wenn du nur 100 Mbit/s hast, weil das eine NAS beispielsweise nicht mehr kann, würde der Datentransfer schon fast 100 Stunden dauern. Also über 4 Tage.


Ohne genauere Angaben kann man deine Netzwerkprobleme aber nicht wirklich beurteilen.
 
Zitat von goldberg1977:

Ja. Mit einem Cat 8 Kabel gibt es sogar 100000 GBit.

Die Kabel sind (nahezu) egal. 20 Jahre alte Cat Kabel schaffen auch 1 GBit. Du solltest mal mehr zu Deinem Netzwerkaufbau erzählen. Und von HDD zu HDD kopieren kann sehr langsam sein. Egal wie schnell Dein Netz sein könnte.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: madmax2010
Verlink mal bitte das von dir gekaufte cat7 kabel. Sowas gibt es i.d.r nicht wirklich für endkunden und wenn man nachfragt wird erklärt, dass es nur den Produktnamen cat7 hat


Echtes CAT7 erlaubt dir halt im rechenzentrum extrem viele kabel nebeneinander zu legen ohne über crosstalk nachdenken zu müssen.
Cat5e reicht für dich zuhause bis 10gbit/s bis 40m

viele extrem, kleine dateien kopieren langsam, wenig große schnell
 
Als erstes einmal ist dein Text leider unheimlich schlecht lesbar. Es wäre wirklich schön wenn du ihn vor dem Abschicken nochmal auf Fehler und Satzbau überprüfen würdest.

Zu deinem Problem:
1. Ob ein Netzwerkkabel nun Cat. 7 oder Cat. 8 entspricht, ändert rein garnichts an der Übertragungsgeschwindigkeit.
2. Ich bezweifle stark, dass du ein 1000 Gbit Heimnetzwerk hast. Du meinst vermutlich 1 Gbit. 1 Gbit/s entspricht maximal 125 MB/s ohne Protokoll-Overhead.
3. Den Flaschenhals werden mit hoher wahrscheinlichkeit die Festplatten darstellen, welche die Daten die du da verschiebst einfach nicht schneller auslesen können.
 
1000 Megabit sind 125 Megabyte, ergo 100 Megabit sind 12,5 Megabyte, per Sek. Theoretisch.
Real 112-114 Mbyte und 10-11 Mbyte, wenn alles stimmt.
Du bist schneller wenn du beide Platten per usb an PC Klemmst und kopierst.
 
Ich habe einen netgear Switch
Ein Arris Modem von meinem kabelanbieter.

Einen Laptop von Acer ein nitro5 1jahr alt
Internet Leitung ist eine 100er Leitung.

ich habe auch nur im eigenen Netzwerk so langsame Geschwindigkeiten.

mich habe alles nur damals ausgepackt und eingesteckt so wie es ja normal ist ist oder nicht?

was brauchst/ihr noch für Angaben ?
Ergänzung ()

Ich schreibe gerade nur mit einer Hand. Habe meine rechte Hand gebrochen. Sorry 🙈
 
was du für dateien kopierst. wie viele sind das? kleine darteien übers netzwerk kopieren dauert recht lange
 
Wie kopierst du genau? Gehst du von einem PC oder Laptop auf die Dateifreigabe kopierst die Daten und dann gehst du per Dateifreigabe (Windows Explorer) auf das die andere Netzwerkfestplatte und fügst die Dateien dort ein? Oder kopierst du direkt von einer Netzwerkplatze zur anderen? Im ersteren Fall muss alles über deinen PC durchgeschleift werden. Ist zwar die zugänglichste Methode, aber die langsamste. Bei der zweiten Variante, kopierst du mit Verschlüsselung (Score, rsync, https oder sftp? Dann kann es sein, dass auf einem der Geräte der Bums für schnelle Verschlüsselung fehlt. Ältere Geräte, z.B. Qnap TS212 schaffen mit Verschlüsselung nur 1 MB/s
 
BIGtec 3m CAT.7 Patchkabel Netzwerkkabel Gigabit Patch DSL LAN Ethernet Kabel orange Kupferkabel doppelt geschirmt (RJ45 Stecker Cat-7 S/FTP PIMF) https://www.amazon.de/dp/B004XFT8FG...t_i_8BCGY58W5210XEREVHJN?_encoding=UTF8&psc=1
Ergänzung ()

Modem: arris TG2492
Von HDD NASHDD ST4000VN000 Original personalcloud pro 8TB

auf WD MY CLOUD EX2 Ultra mit 4TB
hdd ist verbaut WD80efax

ich kopiere über Explorer von seagate auf WD per ausschneiden einfügen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Welcher Switch denn? Also hab mal sü beim Googlen nach "Arris Router" zwei gefunden, die hatten 1 oder 4 GBit LAN Anschlüsse. Da Du ja so gut mithilft rauszubekommen welchen Du hast ;) denke ich mal der Router hat Gbit LAN und vielleicht der Switch nicht. Oder wie lang sind denn die Wege?
Wichtig ist aber auch was schon gesagt wurde, 4TB mit z.B. Myriaden kleine Fotos dauern!!
Ergänzung ()

Also von der internen Seagate auf das WD NAS? Hm, aber vielleicht wär es "kurzfristig" besser die Seagate per USB 3 direkt an die WD anzuschließen. Also mit einem externen HDD Gehäuse und USB3 eben. Wenn das WD NAS schon USB3 hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von seyfhor:
Also von der internen Seagate auf das WD NAS?
Nö, im ersten Post schreibt er von ZWEI Netzwerkfestplatten....

Es ist wohl diese hier: https://www.seagate.com/de/de/support/network-attached-storage/home-network/personal-cloud/#specs

@goldberg1977

  • Wir warten noch immer auf die genaue Produktbezeichnung vom Switch
  • und bisher auch noch keine genaueren Informationen zu der Verkabelung (siehe Beitrag #4 und #6).
  • Du kannst den Flaschenhals durch systematisches Testen selbst ermitteln: Wiederhole den Kopiervorgang mit EINER (!) großen (!) Datei (mind. 1 GB). Bessert sich die Übertragungsrate?
  • Danach kopiere die gleiche große Datei von Seagate auf PC. Bessert sich die Übertragungsrate?
  • Danach kopiere die gleiche große Datei von PC auf WD. Bessert sich die Übertragungsrate?

@All:
Da er seit dem allerersten Post bis 38 MB/s erreicht, brauchen wir uns wirklich nicht mehr über 100 Mbit Ports unterhalten.

Ich vermute folgendes:
  • viele kleine Dateien senken die Übertragungsrate
  • ggf. ist die Seagate Personalcloud zu schwachbrünstig für höhere Übertragungsraten. Unterhalb eines bestimmten Leistungsniveaus ist die volle LAN Geschwindigkeit nicht erreichbar, obwohl LAN Schnittstelle und Platten das könnten.

Nur dass die Rate mit dem neuen Kabel so viel besser ist kriege ich nicht auf die Kette.... aber dazu fehlen auch einfach detaillierte Infos, die auch auf Nachfrage nicht kommen...
... wahrscheinlich hatte einfach das alte Kabel einen weg.... Das ist aber dann ein Defekt und liegt nicht am Unterschied Cat7 / Cat 8 ...

Wie dem auch sei, aktuell 15-38 MB/s ist bei kleinen Dateien oder bei schwachbrünstiger Hardware absolut im Bereich des Erwartbaren.
 
Zurück
Top