Mini Gehäuse (Minit ITX oder µATX) für AMD Ryzen 2xxxG

the_nobs

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.917
#1
Hallo

Nachdem die meisten Kaufberatung auch immer eine Gaminggrafikkarte berücksichtigen frage ich auch mal hier

Suche ein möglichst kleines Gehäuse das:
  • MiniITX oder sogar µATX beinhalten kann (zweiteres ist aber nicht wichtig)
  • groß genug für einen AMD Ryzen 5 2400G + Lüfter/Kühler
    Falls nötig kann auch ein Alternativlüfter verbaut werden, dann aber bitte auch gleich vorschlag machen
  • Ein Netzteil (intern oder extern) das locker einen AMD Ryzen 5 2400G betreiben kann (100 W sollten da ja locker reichen)
  • Platz für 1x 2,5" HDD/SSD hat
  • USB Stecker an der Vorderseite (USB 3.0, es reicht aber sogar noch alte USB 2.0)
  • Preis, eher günstig, mit Netzteil sollten es nicht mehr als 100€ werden

D.h. ich will keine extra Grafikkarte oder sonstige Sondersachen verbauen und es soll möglichst klein sein
Will damit ein uralt notebook mit Core2Duo ersetzen das immer in einer Dockingstation steckt und jetzt schon wirklich alt ist..
der Ryzen gefällt mir, weil ich dann auch ohne Probleme ein paar alte Spiele zocken kann (was mit dem Notebook nicht mehr klappt)

Vorschläge?
Bei Geizhals werde ich von der Auswahl erschlagen und weiß gar nicht wie ich sinnvoll filtern soll
 

Willi-Fi

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
1.759
#2
https://geizhals.de/?cat=gehatx&xf=533_2%7E549_120%7E9691_Mini-ITX%7E9709_+extern%2Fpropriet%E4r

https://geizhals.de/?cat=gehatx&xf=1002_10~533_2~549_120~9691_Mini-ITX


Der Stromverbrauch variiert. Laut den Tests ist der 2200G mit OC auf das Level des 2400G zu bringen, wobei der Unterschied der GPU um die 10% beträgt. Da lohnt sich der 2400G nicht, denn 30fps statt 33fps ist nicht spürbar.

Externe Netzteile sind effizient, aber werden ja nicht aktiv gekühlt, was bei SFX oder TFX oder ... der Fall ist. Bei Monitoren macht das Sinn, bei PCs nicht immer. Wenn man aber Pech hat, dann erwischt man ein Gehäuse mit billigem uralt Netzteil, dass dann fiept und summt. Wenn man aber Glück hat, dann bekommt man eins der effizienten Netzteile (ich hatte mal was von Chieftech).

Der Boxed Kühler ist absolut ausreichend und kühlt das Mainboard mit. Alternativen kosten relativ viel Geld.

Mein 2200G steckt im Milo08. Der ist einfach schön flach und man kann eine Grafikkarte nachrüsten. Denn von den älteren Spielen läuft nicht alles auf der neuen AMD CPU. Man braucht die letzten AMD Updates oder muss im Bios ein paar Einstellungen ändern. Das nervt.
 
Zuletzt bearbeitet:

nebulus

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
1.586
#3
Zwei Gehäuse die mir wegen ihrer Größe und Bauform besonders gut gefallen sind:

SilverStone TJ08B-E (µATX Gehäuse besonders geräumig, mit Luftfilter und Überdruck gegen Staub)
Besitze ich gerade selber.

IMAG5946.jpg
IMAG5969.jpg


und das:

Lian Li PC-A05FNB (ATX Gehäuse besonders klein)
Hatte ich davor mal im Einsatz!
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Maiki

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
491
#4
Das kleineste System schein soetwas wie die APU in einem In Win Chopin zu sein. Zumindest passt ein Noctua NH-L9i (Bei einer APU von AMD dann der NH-L9a). Und das Netzteil soll auch vom Stromverbrauch ganz gut sein.

http://www.hw-journal.de/testbericht...owall=&start=2
https://www.hardwareluxx.de/communit...6-1096679.html
https://smallformfactor.net/forum/threads/azend-mini-ryzen-sff-esports-htpc-build.6738/

Ich hatte mir mal überlegt einen HTPC damit auf zubauen. Aber das Netzteil soll einen kleinen Lüfter haben, der bisher als leise gilt. Aber was ist wenn der lauter wird. Da dieser im Netzteil verbaut ist ist der nicht einfachso zu wecheln. Und ein Wechsel des Netzteils ist mir wegen desse unbekannten Formfaktor zu heikel. Es wird gemunkelt dass es ein modifiziertes TFX oder FlexATX Netzteil ist.
Interessant ist auch das Nox Xtreme Vexa. Zumindest scheint es ein normales TFX Netzteil verbaut zu haben. Viel mehr informationen habe ich bisher nicht gefunden.

Diese beiden Gehäuse sind ähnlich groß wie die sonstigen kleinen Gehäusen (ca 20 x 20 cm bei unterschiedlichen Höhen) mit externen Netzteilen. Viel kleiner wird dann noch schwieriger. Wenn du noch ein Steckplatz nutzen möchtest kannst du dich bei Chieftec (Flyer/Uni Gehäuse ) und Streacom/Wesna umsehen.

Bei einer Nummer Größer hast mehr auswahl z.B. ein Silverstone Milo mit 350x99x204mm ( 7,07 L) oder Lian Li PC-Q20 mit 149x235x205mm ( 7.18 L) oder Chieftec Elox BT-04B-U3-350BS mit 135x323x240mm ( 10.47 L )

Das Problem eines CPU Kühler mit geringer Höhe gibt es z.B. auch beim DAN A4-SFX. Beiden Gehäusen ist gemeinsam, dass der CPU Kühler direkt kühle Luft ansaugt oder die CPU Abwärme herauspustet. Ein paar mögliche Alternativen sind ja auch aufgeführt.

https://www.computerbase.de/forum/threads/dan-a4-sfx-das-kleinste-gaming-gehaeuse-der-welt.1279570/
Ergänzung ()

Externe Netzteile sind effizient,...ine sorgen wegen dem verbauten Lüfter machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top