Mit Traktor (2) in TS3 streamen

_cheMist

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
851
Hallo bzw. Guten Abend,

ich möchte gerne eine Art Musik-Bot erstellen, nur soll dieser nicht über Winamp laufen, sondern möchte ich damit direkt aus Traktor in den TS (3) Streamen.

Welche Möglichkeiten gibt es?

Was ich gerade probiert habe ist mit Virtual Audio Cable zwei neue Lines einzurichten und dann diese virtuelle Schnitstelle in Traktor als Ausgabegerät und im TS als Aufnahme Gerät einzustellen, jedoch wird dann wenn ich bzw. ich versuche mit dem Music-"Bot" connecte mein Mic deaktiviert <- funktioniert anscheinend nicht. Über Lösungsvorschläge spezifisch dazu würde ich mich aber auch freuen :)

Könnte man z.B. den Soundausgang mittels Klinkekabel mit dem Soundeingang überbrücken?
Hab grad leider keins zur Hand, sonst hätte ich es schon getestet.

Software:
- Traktor 2.0.3
- TS 3.0.5

Hardware:
- interne Onboard 5.1 Soundkarte
- externe 5.1 Soundkarte
- Headset, Lautsprecher

mfg
4eoN
 
Zuletzt bearbeitet:

NeoxX

Ensign
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
179
Und du hast auch eine neue Identität mit neuem Profil angelegt, wo du die virtuellen kabel angegeben hast?
 

_cheMist

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
851
Jop, habe zwei IDs angelegt und bin auch mit beiden über Taps im TS verbunden, habe bei der Stream ID ein neues Aufnahme Profil angelegt bei welchem in die Quelle als Line 2 definiert habe und bei Traktor ebenfalls die Line 2 als Ausgabeschnittstelle ausgewählt.
 

Mazda Speed

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.088
Du willst mit Traktor ins Teamspeak streamen?
Wenn ich das so halbwegs verstanden habe auch noch das Mikro zur gleichen Zeit nutzen?

Welchen Controller verwendest du denn für traktor?
Welche Soundkarten einstellungen hast du gewählt (Asio, Wcdma usw...)

Theoretisch kannst du von line out in den line in gehen, nur wirds dann problematisch mit der normalen wiedergabe und dann hast du aber immer noch kein Mikro das du verwenden könntest.

Ich tu mir da leicher zu Hause. Ich verwende zum mischen den Laptop, ein analoges Mischpult und gehe von da in den Hauptrechner via Linein. Mikro könnte ich ganz normal am Mischpult anschliessen.
 

_cheMist

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
851
Das ich das Mic weiterhin benutzen kann is relativ egal, da ich wenn ich Traktor geöffnet habe eh nichts anders mehr höre, der Rest wird dann "deaktiviert".

Benutze momentan den Hercules MP3 E2 für den Einstieg, bin noch Anfänger. Damit kann man aber schon tolle Sachen machen, wie ich finde.
In Traktor habe ich den ASIO "Treiber" ausgewählt.

Mhh, das Problem mit der sonstigen Ausgabe kann man doch mit einer kleinen Klinke-Peitsche machen oder nicht?

mfg
4eoN


PS:
Hardware-Aufbau:
Lautsprecher an PC
Kopfhörer/Mic an externe Soundkarte
 
Zuletzt bearbeitet:

Mazda Speed

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.088
Schau du kannst in traktor beim output 3 sachen angeben. Entweder du nutzt einen eigenen ausgang und schleifst den bei der soundkarte wieder in den aux in / mic oder du hast ein Y Kabel am Lautsprecher Ausgang und schleifst so die Musik wieder zurück.

Ich würde hald generell ein analoges Mischpult verwenden. Diese integrierten Regler bei den all in one Lösungen sind verdammt schlecht verarbeitet, ausserdem hast du immer eine minimale Verzögerung am Regler.

Solltest du wirklich gefallen am Auflegen finden, dann beschäftige dich auch mit dem Beatmatching ohne der Sync funktion. Das ist das Grundliegenste was man drauf haben sollte ( auch wenn es am Anfang schwer ist )
Solltest du dann mal von einem Dj übernehmen der vor dir spielt und Cd´s oder gar noch Vinyl verwendet, kannst du Problemlos von einem System aufs andere einen Übergang machen. Oder du spielst mit einem gemeinsam und ihr spielt abwechselnd jeder einen Track, dann bist du ohne die Grundkenntnisse aufgeschmissen.

Ich lege selber ziemlich viel auf, habe in der Woche meine 1-2 fixen Bookings und habe vom kleinen Club bis hin zu Grossveranstaltungen mit paar tausend Leuten schon alles beschallt.
Ich habe daheim mein analoges Mischpult stehen (Pioneer DJM-800) Du brauchst aber für daheim nicht so ein teures Teil, es reicht auch der Nachbau von Behringer allemal http://geizhals.at/414189
Als Soundkarte die Audio 6 von Native Instruments, du kommst aber auch mit der wesentlich billigeren Audio 2 aus.
Als Midi controller verwende ich den SC2000 von Denon

Nachdem in jedem Club normalerweise ein Pioneer Mischpult steht bekomme ich alles was ich zum auflegen benötige in einem normalen Rucksack unter.

Diese Kombination ist was Platzbedarf und Qualität betrifft, das beste was man sich zulegen kann.

Das nur mal als Tip, aber wenn du sonst noch irgendwelche Fragen rund ums Auflegen hast meld dich einfach
 

_cheMist

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
851
Für den Anfang um ein paar Mixes zu machen reicht mit die kleine Console. Ich habe ja jetzt grade erstmal angefangen und da passt solch ein kleines Gerät recht gut um sich mit der Materie auseinander zusetzten.
Die Software Controller bieten halt den angehmen Vorteil das man auf digitaler Ebene Arbeitet. Vorallem bei Plattenspielern sehe ich das Problem in den Vinyl denn eigene pressen zu lassen wird wohl nich ganz billig sein :)

Deswegen bevorzuge ich auf jedenfall eine Software-Controller Variante wie du Sie hast, ich denke mit anstäntigen Controllern wie den SC2000 werden auch die Jogwheels gut genug sein um manuelles Beatmatching zu betreiben?

Als nächste Anschaffung hätte ich eigentlich was Richtung Reloop Jockey 3 geplant :)

Da mir das ganze aber schon sehr gut gefällt und auch schon angehme Rückmeldung bekommen habe werde ich wohl um solch eine Lösung nicht rumkommen, vorallem weil es dann schon auf eine wesentlich professionellere Ebene steigt. Aber dies muss wohl noch aufjedenfall 1-2 Monate warten :)
Ich brauch keine anständigen Geräte ohne anständiges Können :) Außerdem muss man da ja auch erstmal etwas Kohle auf Seite legen.

Mein nächster Schritt wird erstmal sein, neben den Beatmatching mehr Effekte einzubinden und eventuell noch ein paar Samples mit dem Keyboard, quasi als Live-input zu benutzen :)

Im moment steh ich total auf Minimal/Electro, lässt sich super mixen und ist einfach total lässig.

Ich denke ich werde die Variante mit der Y-Peitsche beim Lautsprecherausgang verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mazda Speed

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.088
Schau, du kannst ja in der Zwischenzeit die Fader und den Eq über die alte Konsole laufen lassen und den Rest dann mit dem neuen Zeug machen.
Die Reloop kommt auf 499

Audio 2 und Sc2000 gemeinsam auf 300
nimmst du dir das Behringer Mischpult dazu gibst du genau das Gleiche aus.
Hast aber ein 10x besseres Jog Wheel das sehr feinfühlig und genau arbeitet, du hast weniger winzig kleine Knöpfe auf der Konsole und kannst aber trotzdem alles steuern.

Zum Thema Vinyl. Es gibt genauso Timecode Vinyls, sowie Timecode Cd´s. Allerdings brauchst du dann als minimun die Audio 6 Soundkarte.

Ich spiele hauptsächlich Techno/Minimal und Goa / Psytrance
Techno
Progressive Psytrance
Kannst ja mal rein hören.
Was ich bei dir rausgehört habe ist das du die Übergänge ziemlich kurz haltest. Du kannst ruhig beide Nummern länger gleichzeitig laufen lassen, dann klingt es noch flüssiger. Beim Bass übergang finde ich persönlich wenn man Techno mischt die schönste Variante wenn man beide Regler dann voll oben hat folgendes macht.
Track 1 (geht dem ende zu) Eq linear
Track 2 (rennt schon) Hi / Mid linear und Bass minimum.
Dann 4 oder 8 Takte den Bass von Track1 gemütlich runter regeln und bei der nächsten 1 den Bass Regler von Track 2 in einem Zug von Minimum auf Linear stellen. Im Techno Set hört man das schön ab 19:20

Ich mein jeder macht die Übergänge anders, ist schon klar und mehr als Tip/Möglichkeit gedacht wie man es auch machen kann.
 

_cheMist

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
851
Wenn ich grad einfach so aus Lust und Laune am mixen bin versuch ich immer eher zu Remixen, suche also eigentlich immer Tracks die man schön zusammenlaufen lassen kann.

Aber danke für den Tipp, werd ich mehr drauf achten.

Psytrance klinkt aber auch sehr interessant, werd ich mir auch mal etwas intensiver zu Gemüte führen.

Dann steht die nächste Anschaffung ja schonmal fest: 1x SC2000 und den Behringer DJX750 der scheint ja echt schon ein sehr gutes Gerät zu sein.
Bietet auch gute Effekt-Funktionen wenn ich das richtig sehe.

Wenn ich dann einen SC2000 hätte, der kann ja nur ein Deck gleichzeitig steuern, kann ich dann trotzdem bei dem Mixer beide Kanäle gleichzeitig regeln? Oder ist das dann ein Kanal der immer wechselt?

Btw. Welche Vorteile bringt mir die Audio 2 gegenüber meiner jetztigen externen Soundkarte?

Und kennst du vielleicht eine Möglickeit mit Traktor 2, einfach zu live zu streamen? Hab das mit dem Icecast zwar schon probiert, will aber nicht so ganz wie ich das will, wenn ich versuche dann auf meinen "Stream" zuzugreifen im Browser, kann er keine Verbindung herstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mazda Speed

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.088
Naja grundsätzlich steuerst du ja nicht beide Tracks gleichzeitig.
Einer läuft ja und den anderen musst du so anpassen, das er dazu passt.
Mit einer Taste kannst du immer zwischen Deck A und B herum switchen. Bei dem einen Leuchtets Blau, beim anderen Rot.

Mit der Audio 2 gehst du pro Deck mit einem eigenen eigenständigen Kanal ins Mischpult. Dort steckst du auch die Kopfhörer dann an.
Digitale Effekte kannst du am Mischpult selber auch einstellen wählen und steuern.
Am Behringer z.B. den Flanger auf preset 40 und am Pioneer den Wählschalter auf flanger drehen und 7400ms
Bei den Effekten merkst du auch den grössten Unterschied zwischen dem Pioneer und dem Nachbau von Behringer. Für daheim ist der Unterschied keine 1100€ wert. In den Clubs und Discotheken steht zu 99,5% sowieso immer ein Pioneer.

Ich weiss nicht welche Soundkarte du im Moment verwendest aber die Soundkarten von NI haben den Vorteil, das du die selbe Firma für Audio verwendest wie das Programm zum Abspielen. Die Asio Latenzen sind extrem klein und klanglich sind die Karten spitze!

Mit dem Traktor selbst habe ich noch nie gestreamt. Geht auch nicht wirklich wenn du extern Mischt.
Aber, der eigene Kanal vom Mischpult zum aufnehmen geht zum Line IN der Xonar Essence STX
Dann stelle ich den Winamp auf line IN und drücke beim Shoutcast plugin auf connect.
Ab jetzt sollts dann da und dort gleich sein.
http://www.listen2myradio.com und registrier dich, danach erhältst du im Menü auf der Website eine IP und den Port. Den trägst du im Traktor ein, startest den Dienst auf der Website und beim Traktor.
Beim Reg kannst du dir einen eigenen blablabla.listen2mymusic.com Link aussuchen und den kann dann jeder in seinem browser eingeben.
Dann sollte der Stream laufen.

Für die Effekte hast du 2 Presets im Traktor. Ich habe es bei mir so eingestellt, das Deck A den Fx1 hat und deck B Fx2.
Am Midi Controller hast du eine zweite switch Taste Orange/Grün für Fx1 und 2
Beide Decks haben bei mir Flanger / Gater / Beatmasher
Flanger ganz links
Gater so weit nach rechts das du am letzten 8er bist bevor man auf 16 umspringt
Beatmasher wird auf 51 eingestellt
 

_cheMist

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
851
Mhh das mit der Soundkarte klinkt doch recht kompliziert.

Folgendes Szenario:

Gegeben:
Behring Mixer
Denon Conroller
Audio 2 Soundkarte

Aufbau:
Die beiden Controller per USB an den PC.
Die Soundkarte per USB an den Rechner.

2x Per Klinke zu Cinch Kabel von der Audio 2 an den Mixer und dann kann ich mit dem Mixer unabhängig von einander die beiden Decks "bearbeiten"? Zum Beispiel die Equalizer unabhängig von einander bedienen?

Die Soundkarte erkennt also (vermutlich durch Traktor) die beiden Decks und teilt diesen dann die Channel zu, wenn ich das richtig verstehe.

Und wenn ich den Mixer ohne die Soundkarte benutzen möchte? Muss ich den dann in den Line in klemmen? Obwohl..der Rechner kann bestimmt nichts mit den analogen Signalen anfangen, ich denke dann brauch man solch ein Audiointerface wie die Audio 2 oder?

Fragen über Fragen, alles so kompliziert :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Mazda Speed

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.088


Die Karte hat 2 Ausgänge die getrennt regelbar sind.
du kannst wann du willst auf a und b play bzw pause machen

Am controller drückst du play, dann switch auf das andere deck und wann dir danach ist startest du das zweite.
 

_cheMist

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
851
Genau sowas hab ich gebraucht!

Danke :)

Dann funktioniert das mit dem Mixer also nur, wenn ich auch die Audio 2 hab, alles klar.
 

Mazda Speed

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.088
Das kannst du mit jeder Soundkarte machen die für 2 Kanäle einen Ausgang hat.
front kanal A Surround kanal B

Du könntest die soundkarte auch mit deiner Konsole verwenden die du jetzt hast dann hast du master auf einem und kopfhörer am anderen. Das konfigurierst du dann im Traktor am Output routing
 

_cheMist

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
851
Ah O.K.
Ich hab als Onboard, sowie extern eine 5.1 Soundkarte, dann sollte das ja funktionieren.

Gut. Vielen Dank auf jedenfall, vorallem für deine Geduld. Werde mir dann die Gerät im Laufe der nächsten Monate "besorgen", ich denke das ist der richtige Weg :)

Wenn ich noch einmal Fragen habe melde ich mich bei dir!
 

Mazda Speed

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.088
Du brauchst eigentlich nicht mal 2 karten verwenden. Traktor kann sowieso nur eine Soundkarte beim abspielen ansteuern und zum aufnehmen kannst du vom behringer über linein in die selbe soundkarte wieder rein.

Wenn du nicht alles auf einmal kaufen willst / kannst dann wäre die reihenfolge die klügste.
Behringer Mischpult (die fader von der Mp3 Konsole deaktivieren und nur noch die lieder selbst steuern)
SC 2000 (5.1 Soundkarte in der zwischenzeit vwerwenden)
Audio 2 oder um 230€ Native Instruments Komplete Audio 6 (Solltest du dann mal Vinyl Timecode ausprobieren wollen brauchst du nur mehr um 17.90€ je Stk 2 Platten kaufen oder um 9€ pro Stk 2 Cd´s und du kannst mit jedem Pitchbaren Plattenspieler oder CD Player auflegen) Alles andere macht die Soundkarte mit dem Midi Port
 

_cheMist

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
851
Gut zu wissen.

Ich kann mir jetzt grad nicht vorstellen wo ich den Mixer von der Konsole deaktivieren kann, kannst mir das vielleicht genau beschreiben?
 

Mazda Speed

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
1.088
Output Routing auf extern und dann Kanäle zuweisen.
Beide Fader nach oben Eq Linear, dann musst du garnichts deaktivieren
 
Top