Nach CPU wechsel - Steam Spiele funktionieren nur teilweise

DhPointarts

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
259
Hey Leute

und zwar habe ich meine CPU gewechselt und habe die RAM Schächte gewechselt, da sie die ganze Zeit bei 3+4 drin waren, habe sie nun in 1+2 reihngemacht, da ich mir bald noch welche Zusätzlich hole.

Wenn ich aber nun bei Steam zocken will, funktionieren die Hälfte der Spiele nicht mehr. Sie laden nur kurz, dann wieder weg.

Bei einem Spiel kam diese Meldung: "die anweisung in 0x007d5103 verweist auf Speicher 0x00000000. Der Vorgang read konnte nicht im Speicher durchgeführt werden.

Klicken Sie auf "OK", um das Programm zu beenden! "

Weiß jemand wo das Problem liegt ??

Steam + Spiele habe ich allesamt bereits deinstalliert und neu drauf gemacht, trotzdem weiterhin das Problem. :mad:
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
15.820
1.Nimm die Speicher wieder raus, blase die Slots mal durch (könnte ja Staub oder ähnliches drin sein) und schreibe was passiert.
2.Wenn auf der CPU nur 1 Pin mit einem Fettfilm oder ähnlichem überzogen ist, was bei mir bei einer gebrauchten schon der Fall war, können dir schlimmstenfalls alle Ram Bänke ausfallen. Bei mir ging nur noch eine bis zur Reinigung.
 
Zuletzt bearbeitet:

mugam

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
11.339
Ein paar Details zum System wären schon nicht schlecht, welche Hardware ist verbaut, alte CPU, neue CPU ??
 

Grove4L

Ensign
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
160
Das hatte ich auch mal, liegt höchstwarscheinlich am Kopierschutz von Steam das manche Spiele verwenden. Der ist nähmlich am CPU Model gekoppelt und funktionier bei einem wechsel logischerweise nicht mehr.

Versuch mal die Spieldateien im Steam zu überprüfen. Sollte das immer noch nicht funtionieren einfach die .exe Dateien im Spieleordner löschen und dann nochmal versuchen.
 

DhPointarts

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
259
paar details zum system? welche cpu zu welcher gewechselt?
Mainboard: AsRock B85 Pro4
CPU (alt): Intel i5 4670k
CPU (neu) : Intel i7 4770
RAM: Kingston HyperX - 2x4GB
Grafikkarte: Asus R9 270x


Fehlerhafte Hardware ist mir keine aufgefallen. Ich habe Battlefield 4 und Watch Dogs gespielt und nebenbei MSI Afterburner laufen lassen - alles war bestens, weil ich auch erst dachte das wohl etwas nicht richtig sitzt oder der Art.

Ich habe die Spiele per "Lokale Daten löschen" deinstalliert, macht eig. kein Unterschied ob jetzt auf diesem Weg oder per "Systemsteuerung" oder?

Selbst bei neuen Spielen, die ich noch nie installiert hatte und sie testen will, lädt nur kurz diese eine Fenster von Steam, mein Profilbild wird kurz grün, aber dann wieder normal Blau ( also inaktiv ). Versteh nicht so richtig das Problem - und es ist NUR bei Steam :freak:
 

seyfhor

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.313
Interessantes System.... K-CPU im B85 Board? Und jetzt Tausch gegen den i7? Ähm... na ja, deine Sache...
Hast Du denn mal den Seicher zurück in die alten Slots gesteckt?
 

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
15.820
In meinem Bekanntenkreis wird auch bei kopletten Systemwechseln nur der komplette Steamordner kopiert, was auch immer funktioniert hat.
Wäre mir neu das eine CPU da was dran ändert, wäre mir sicher aufgefallen als ich meine gewechselt habe.
 

Wanderer101

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.038
Da auch spiele nicht laufen die vorher gar nicht installiert waren ist das weniger ein steam als ein HW Problem imho
 

DhPointarts

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
259
Interessantes System.... K-CPU im B85 Board? Und jetzt Tausch gegen den i7? Ähm... na ja, deine Sache...
Hast Du denn mal den Seicher zurück in die alten Slots gesteckt?
Die K-CPU war mir zu schwach, da ich die nicht nur fürs Gaming brauche.

Die RAM's habe ich eben in die alten Slots gesteckt und nochmals getestet, aber immernoch das gleiche Problem. Dem Steam Support hab ich auch schon geschrieben, hatte bisher nie Probleme wenn ich mal Hardware getauscht hab, wohl auch deshalb weil ich immer dazu mein System formatiert hab ^^
Ergänzung ()

Problem gelöst:

Und zwar habe ich gestern noch eine andere Meldung bekommen, das "D3D....dll" Datei fehlt. Konnte für mich dann nur eines bedeuten. Heute Morgen dann einfach eine x Beliebige DirectX Version gedownloaded, der ergänzt die fehlenden Daten und schwups funktioniert wieder alles tadellos.

Irgendwie auch logisch gewesen das mit DirectX Probleme auftauchen^^

Trotzdem Danke nochmals für die Hilfen
 
Zuletzt bearbeitet:
Top