NAS - Verbindung kann nicht wiederhergestellt werden

andy-9

Ensign
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
165
Servus,

ich hoffe ihr könnt mir helfen, weil mittlerweile bin ich ratlos. Ewiges Suchen hier und in anderen Foren hat nicht geholfen.

Problem:
Ich bekomme immer wieder von verschiedenen Windows Rechnern kein Zugriff auf meine NAS. Ich kann aber kein Schema erkennen, wann das der Fall ist. Manchmal hilft ein Neustart des Rechners oder ein Neustart meiner NAS. Manchmal hilft auch einfach warten und eine Verbindung ist dann wieder möglich. Wichtig ist noch sobald ich mich über den Explorer nicht mehr mit der NAS verbinden kann, erreiche ich auch nicht mehr das WebIf über den Browser. Das trifft aber nur für einzelne Rechner zu, es kann zB sein, dass zwei Rechner keine Verbindung herstellen können, aber der dritte schon.
Grundsätzlich ist eine Verbindung von allen Rechnern möglich, sie kann "bloß" aus irgendwelchen Gründen manchmal (bzw. eig regelmäßig) nicht wiederhergestellt werden.

Fehlermeldung:
Die Fehlermeldung die dabei erscheint, ist einer der zwei Folgenden:
  • Microsoft Windows Network - Der lokale Gerätename wird bereits verwendet.
  • Microsoft Windows Network - Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden.

Was wurde bisher gemacht:
  • Ich habe beim Router bei DHCP den Bereich für die IP-Adressenvergabe so angepasst, dass in diesem Bereich keine statische IP-Adresse liegt. Ich hatte nämlich schon Probleme mit doppelter IP-Adressenvergabe
  • Ich habe auf allen Rechner die Netzlaufwerk getrennt und wieder neu verbunden, damit ich sicher überall die Option mit anderen Benutzer anmelden (oder wie des heißt) aktiviert habe. Weil ich gelesen hab, dass es da zu Problemen kommen kann zwischen Windows-Nutzer und "NAS"-Nutzer.
  • Getestet mit ausgeschaltetem Virenscanner.

Weitere Infos:
Ich habe im WebIf der NAS für jeden Rechner einen eigenen Nutzer erstellt. Dieser Nutzer hat unterschiedliche Zugriffsrechte auf die verschiedenen Ordner auf der NAS. Die dort angelegten Nutzerdaten (User + Passwort) gebe ich dann ein, wenn ich ein Netzlaufwerk verbinde und ich die Option gesetzt habe, dass ich mit einem anderen Benutzer anmelden will.

Gesamte Netzwerk/ System:
NAS:
WD EX2100
Speicher 6 TB WD Red
IP-Adresse: 192.168.2.110
DNS-Server: 192.168.2.1

DSL Anschluss/Router 1:
Speedport W 724V
IP-Adresse: 192.168.2.1
DHCP: Ein
Adressvergabe-Bereich: xxx.205 bis xxx.255

DSL Anschluss/Router 2:
Speedport W 700V
IP-Adresse: 192.168.2.2
DHCP: Aus

Access Point:
Asus RTN66U
IP-Adresse: 192.168.2.3
Subnetzmaske: 255.255.255.0
Standardgateway: 192.168.2.1
DNS-Server: 192.168.2.1

Vier Linux-Receiver:
IP-Adresse: 192.168.2.103/108/113/118
Subnetzmaske: 255.255.255.0
Standardgateway: 192.168.2.1
DNS-Server: 192.168.2.1
Netzwerkfreigabe: CIFS-Freigabe, NAS (192.168.2.110)

Drei Drucker:
IP-Adresse: 192.168.2.201/202/203
Subnetzmaske: 255.255.255.0
Standardgateway: 192.168.2.2
DNS-Server: 192.168.2.2

Drei Desktop-PCs
IP-Adresse: 192.168.2.121/122/123
Subnetzmaske: 255.255.255.0
Standardgateway: 192.168.2.2
DNS-Server: 192.168.2.2
PC 1: WIN 10
PC 2: WIN 8.1
PC 3: WIN 7

Notebook
IP-Adresse: automatisch
Subnetzmaske: automatisch
Standardgateway: automatisch
DNS-Server: automatisch
WIN 10

Sonstige Geräte:
Handys, Tablets, etc.
Adressvergabe: automatisch
Update/Lösung:
Zugriff aus zwei unterschiedlichen Workgroups #14



Ich hoffe ihr könnt mir helfen, weil das einfach extrem nervig ist, gerade weil ich den Großteil meiner Daten auf der NAS habe.

Danke schon mal
 
Zuletzt bearbeitet:

andy-9

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
165
doch klar.
Alle IP-Adressen, die ich oben hingeschrieben habe sind statisch. Bei den Geräten, welche keine statische IP-Adresse haben, steht automatisch.
 

andy-9

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
165
Weil ich zwei DSL-Anschlüsse habe.
So sollen bestimmte Geräte auf das Internet des einen DSL Routers (198.162.2.1) und andere auf das Internet des zweiten DSL Routers (198.162.2.2) zugreifen.
 

freshprince2002

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.450
@chrigu: Es sind keine getrennten Netze.
Es ist ein LAN mit 2 Internetgateways. Damit hat Windows kein Problem.

@TE:
Sind das nur die Netzlaufwerke, die nicht mehr funtkionieren?
Wie sieht es zu so einem Zeitpunkt mit dem WBM des NAS aus oder einem einfachen Ping?

Wenn nix geht, könnte es auch an einem Switch liegen.

Oder das NAS selbst hat eine Macke (wenn ein Reset des NAS hilft).
 
Zuletzt bearbeitet:

andy-9

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
165
@freshprince2002

Es ist ein LAN mit 2 Internetgateways. Damit hat Windows kein Problem.
genau ein Netzwerk mit 2 Internetgateways. Bis auf den NAS-Zugriff hat das Netzwerk in dieser Form bisher auch immer funktioniert.

Sind das nur die Netzlaufwerke, die nicht mehr funtkionieren?
Netzlaufwerke und die Verbindung zum Web-Interface der NAS.
Ansonsten ist mir bisher noch nichts aufgefallen... aber NAS merkt man halt am ehesten, weil dass das Gerät im Netzwerk ist, wo mit Abstand am meisten zugegriffen wird.

Wie sieht es zu so einem Zeitpunkt mit dem WBM des NAS aus oder einem einfachen Ping?
Meinst du mit WBM das Web-Interface? Das ist zu so einem Zeitpunkt auch nicht erreichbar. Das gilt aber nur für einzelne PC. zB kann ich mit PC3 Netzlaufwerk und Webinterface nicht erreichen, bei PC1 und PC2 funktioniert aber beides problemlos. Auf welchen PC das zutrifft ist aber immer anders. Hab da noch kein Schema erkennen können. Können auch kurzzeitig mal alle drei sein, oder zwei...
Ping hab ich noch nicht ausprobiert, aber ich denke wenn ich das Web-Interface nicht erreiche, werde ich mit einem Ping auch keine Antwort bekommen. Aber ich kanns mal testen.

Wenn nix geht, könnte es auch an einem Switch liegen.
Die drei wichtigen Desktop-PCs sind alle an einem (nicht billigen) HP-Switch angeschlossen. Es kommt durchaus vor, dass ich mit zwei PCs Zugriff habe auf die NAS, mir dem dritten aber nicht.
Du meinst, dass ich dann mit diesem PC nicht nur auf die NAS kein Zugriff habe, sondern auf das gesamte Netzwerk?
Glaub ich zwar nicht, werde ich aber testen.

Oder das NAS selbst hat eine Macke (wenn ein Reset des NAS hilft)
Reset hab ich noch nicht gemacht.
Dass die NAS eine Macke hat, war meine erste Befürchtung, weil dass eig seit dem Kauf so geht... am liebsten hätte ich sie schon an die Wand gedonnert. Aber ich dachte dass es wahrscheinlicher ist, dass meine Netzwerkkonfiguration das Problem ist.



Was ich am ehesten als Schema erkennen kann, ist dass das Problem sehr oft nach dem Hochfahren von Windows auftritt. Gerade wieder PC hochgefahren und wieder als Meldung bekommen "Microsoft Windows Network - Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden."

Nachtrag:
Gerade mit meinem Notebook (keine statische IP) noch einen Test gemacht. WIN neugestartet, dann wie so oft keine Verbindung im Explorer über Netzlaufwerk, keine Verbindung über Browser, aber Ping hat funktioniert! Ich bin immer mehr verwirrt. Aber man müsste jetzt doch eig ausschließen können, dass es am Netzwerk (Switch etc) oder der NAS liegt, sondern an Windows, oder???
(Werde die Ping-Methode auf den anderen PCs auch noch testen, um zu schauen ob das allgemein zutrifft.)
 
Zuletzt bearbeitet:

andy-9

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
165
das geht glaube ich nicht, wenn ich mich richtig erinnere. Wegen den bescheuerten Speedport Router (die hätte ich schon längst ersetzen sollen). Ich glaube, dass ich das damals so einrichten wollte, weil es aber die entsprechende Funktion beim Speedport nicht gab, habe ich es eben so "umständlich" wie oben beschrieben gemacht.

Aber ich könnte mal alle Geräte auf einen DSL Router beziehen (Gateway und DNS-Server) und den zweiten DSL Router komplett aus dem Netz nehmen. Würde doch den gleichen Zweck erfüllen oder?
 

andy-9

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
165
Vorneweg noch, anpingen der NAS funktioniert absolut immer, egal von welchen Rechner, egal ob eine Verbindung via Explorer/Browser gerade besteht oder nicht, egal ob mit einem oder mit zwei Internetgateways.

Ansonsten habe ich jetzt den zweiten DSL Router (192.168.2.2) komplett aus dem Netzwerk genommen. Gateway und DNS-Server ist jetzt für alle Geräte 192.168.2.1 (und nicht mehr wie zuvor 192.168.2.2).
Das hat aber auch keine Besserung gebracht. Bekomme immer noch zu undefinierten Zeitpunkten auf den Rechnern die zwei Fehlermeldungen "Microsoft Windows Network - Der lokale Gerätename wird bereits verwendet." und "Microsoft Windows Network - Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden."
Am ehesten provozieren kann ich das Problem direkt nach dem Hochfahren von Windows oder wenn ich am Laptop (mittlerweile auch statische IP) zwischen WLAN vom Accesspoint und WLAN vom Router wechsle.

Mir ist aber gerade noch was aufgefallen. Habe nochmals den Client-Status im Webif des Accesspoints überprüft und da steht die NAS zweimal drin (gleiche IP) mit unterschiedlicher MAC-Adresse...

Update:
Wollte beim Speedport einen MAC-Filter anlegen für die falsche MAC-Adresse der NAS, aber das kann der Speedport wieder nicht (der Schrott wird demnächst definitiv ersetzt!).
... Kann es sein, dass es was mit Link-Aggregation zu tun hat? Habe aber nur ein Netzwerkkabel angeschlossen. Link-Aggregation steht im Moment auf "Aktive Sicherung".
 
Zuletzt bearbeitet:

freshprince2002

Captain
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
3.450

andy-9

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
165
danke für die Links, auf die bin ich aber auch schon gestoßen. ;)

Habe das Problem mittlerweile gelöst. Ich habe einfach bei meinem Laptop, den ich erst gekauft habe, vergessen die Workgroup anzupassen. Ich habe also aus zwei unterschiedlichen Workgroups auf die NAS zugegriffen, weshalb die NAS zwei unterschiedliche MAC-Adressen hatte. Also Workgroup des Laptops auf die Workgroup der anderen Rechner angepasst. Seitdem hat die NAS nur noch die eine richtige MAC-Adresse und es läuft...

Viel Stress und Arbeit für (fast) nichts. Das Problem war mal wieder wieder zu einfach, um gleich drauf zu kommen. :rolleyes:
 
Top