News Navigationssystem von Google, nVidia und VW

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.351
Der amerikanische Part der Volkswagen AG bastelt zusammen mit Google und nVidia am Navigationssystem der Zukunft. Darin sollen Bilder von Google Earth enthalten sein, die im Zusammenspiel mit aktuellen Grafiken eine 3D-Landschaft ergeben.

Zur News: Navigationssystem von Google, nVidia und VW
 

Ycon

Banned
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
3.056
Wenn das läuft, ruckelt´s wie Sau und der VW geht einfach aus *roflz*

Ne im Ernst, muss bestimmt witzig sein, wobei Vogelperspektive im Vergleich zu aktuellen Navisystemen keinen großen Vorteil bietet...
 

StreetStyleDD

Ensign
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
146
das is ja mal richtig geil... wenn mans dann noch von der perspektive macht, das man quasi das selbe im monitor sieht was man auch durch die scheibe sieht, und dort dann der weg eingezeichnet wird, wärs schon sehr geil... :)
 

Fubago

Cadet 1st Year
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
10
@3 wie soll das den funktionieren, wo bekommst du den die Bilder her?;)

Richtiger Fortschritt ist doch erst, wenn man zum gewünschten Ziel gebracht wird...sprich das Auto selbst fährt... dauert aber noch ein wenig....
 

Thalurial

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
102
Eigentlich müsste es mit heutiger Technik schon möglich sein, dass man Pfeile auf die gesamte Windschutzscheibe projiziert.
Damit könnte man dann Wegweiser und Abzweigungen markieren...
Eine reine Vogelperspektive halte ich nicht für sinnvoll... auf Fotos von bekannten Orten kann ich auch oft nur schwer etwas wiedererkennen.
Etwas besser wäre hier eine Sicht schräg von hinten. Wer damit Übung hat, kommt IMHO gut damit zurecht.
Aber es ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.

@Fubago
Fahr Bus und Bahn ;)
Ehrlich gesagt soll mir das Autofahren auch ein wenig Spaß machen, wenn ich schon nicht drum rum komme.
Daher ziehe ich einen Navi in unbekannten Gefilden immer noch einem selbstfahrendem Auto vor.
 

MC´s

Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
2.427
@5 Naja ob das die Menschen wollen, also ich fahr gerne selber! Aber in ein paar Jahrzehnten ist das schon vorstellbar!

So ein Navi-System mit den Googlekarten hört sich schon sehr nett an, aber wie schon gesagt müßten die Karten dann Tagesaktuell bzw. vielleicht sogar stündlich neu vorliegen! Frag mich wie sowas zu machen sein soll!
 

Cameron

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
745
Forschung ist der Wille zum Fortschritt - von mir aus gern! Aber dann bitte auch automarkenübergreifend... :-)
 

FalcoN4U

Ensign
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
224
@MC's: Na ja, tagesaktuell muss ja nun auch wieder nicht sein (auch wenn das natürlich super wäre). Obwohl, die Neal Stephensons-Fans werden's kennen, "Earth" natürlich eine tolle Sache wäre :D

Wieviele Leute fahren bei Ihrem "normalen" Navisystem schon mit aktuellem Kartenmaterial durch die Gegend? Wenn ich sehe wie alt das Kartenmaterial selbst bei neuen Produkten zum Teil ist...
 

CadillacFan77

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
439
@5

Head-Up Displays sind schon lange möglich. Gibt es bei Cadillac seit 2001. Bei Mercedes seit 2005.

Damit ist es kein Problem, irgendwelche Bilder (also auch Pfeile) auf die Windschutzscheibe zu projizieren.


z.Z. wird das mit den Infrarot-Bildern gemacht.


Gruss
CF77
 

SaBoCB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
351
Zitat von CadillacFan77:
Head-Up Displays sind schon lange möglich. Gibt es bei Cadillac seit 2001. Bei Mercedes seit 2005.

Damit ist es kein Problem, irgendwelche Bilder (also auch Pfeile) auf die Windschutzscheibe zu projizieren.
Der neue Citroën C6 blendet Navipfeile auch auf die Frontscheibe ein.

Sascha
 

kluessi

Ensign
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
155
hört sich von der Idee natürlich super an, wenn man sich nicht so auskennt, kann einem das sicherlich das weg finden erleichtern...

hoffe nur, dass ich dann nicht alle paar jahre meine grafikkarte tauschen muss, weil mein Navi bspw. kein SM3.0 kann :freak:
 

Shadolous

Ensign
Dabei seit
März 2005
Beiträge
227
Bei der Vorstellung des neuen BMW 5ers haben die auch in orange das navi auf die windschutzscheibe projeziert, knapp übers lenkrad.

Das system wär dann sone art mini map :D Wie beim Zocken :D

Aber denke auf der windschutzscheibe, macht sich die vogelperspektive eher schlecht... udn riesen pfeile die auf ne kurve zeigen würden mich dazu verleiten die kurve so zu fahren wie der pfeil zeigt :D was nicht immer gut gehn würde.
 

detour

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
123
Fahrerloses fahren würde schon funktionieren
darf nur nicht aus versicherungstechnischen gründen weil der faktor mensch doch noch eingriffen können muss damit er schuld ist :D
 

w3azle

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
23
hi,
also schlecht ist die idee nicht...aber wieso soll ich im navi genau das sehen, was ich sehe wenn ich ausm fenster schaue?
vielzuviel daten aufeinmal fürs hirn....
nen einfaches gitternetz reicht doch auch...ich will ja nur wissen wo es lang geht und nicht wie es da aussieht....weil dann muss ich ja gar nich mehr hinfahren :)

nee, aber im ernst....lenkt das nicht mehr ab, wenn ich auf nem, sagen wir 7" bildschirm, die reale welt sehe? ok, da sind dann noch pfeile und straßennamen....und vllt auch noch andere autos zu sehen (weil sind ja fotos ausm all)....?

gruß
 

undertaker1988

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
465
Wenn google Earth das fotografiert, hat man dann nicht auch die ganzen Menschen auf dem Navi oder wird jedes Bild bearbeitet und die werden retuschiert?
 
Top