News Netflix für Games: Apple plant angeblich Spiele-Abo und will Publisher werden

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.630
Der Markt für Smartphone- und Tablet-Spiele befindet sich seit einiger Zeit stark im Wandel. Immer weniger Entwickler bieten Spiele zu Festpreisen an, sondern setzen auf eine längerfristige Monetarisierung. Jetzt erwägt Apple angeblich, ein Abo-Angebot für Spiele anzubieten und dabei auch als Publisher aufzutreten.

Zur News: Netflix für Games: Apple plant angeblich Spiele-Abo und will Publisher werden
 

Steini1990

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.956
Genug auf der hohen Kante hätten sie ja. Apple könnte wohl locker alle relevanten Spielestudios der Welt aufkaufen und dann selbst die Spiele publishen. Das die bestehenden Publisher damit eine Freude hätten wage ich aber zu bezweifeln.
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
7.012
Apple hat mit dem geschlossenem Ökosystem, aufsteigendem Anteil von Smartphones am Spielemarkt, großer Verbreitung der Systeme und ausreichend finanziellen Rückhalt wirklich beste Chancen.
 

dMopp

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.688
Ich denke Apple plant eine Konsole. Potente Hardware und Software ist vorhanden. Jetzt diese News...
 

Andreas10000

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
271
Jetzt da man mit nicht mehr mit Technik "innovationen" glänzen kann welche die Preise rechtefertigen sollen, will man exclusive Spiele auf die Plattform holen damit man sich von anderen Herstellern abheben kann.

Hier stand Müll
 

Hylou

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
1.540
Ich denke Apple plant eine Konsole. Potente Hardware und Software ist vorhanden. Jetzt diese News...
Das Gerücht gibt es seit Jahren, genau wie das vom Fernseher oder auch Auto.
Würde echt mal gerne Mäuschen spielen was hinter den Kulissen so geforscht sind.

Tbh wundert es mich nachwievor, dass weder Google noch Apple bis dato published.
 

just_fre@kin

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.722
Wird dann "Games-as-a-Service" in Reinform. Ich frage mich in der Tat schon seit geraumer Zeit, warum Apple das höchst lukrative Spielegeschäft seit ihrem "Pippin"-Flop ignoriert hat. Gerade auf den iPhones und iPads wird durchaus auch viel gespielt.

Wie oben schon geschrieben: Geschlossenes Ökosystem, hohe Grundgesamtheit an potenziellen Käufern mit hoher Zahlungsbereitschaft - ideale Bedingungen. Hab schon letztes Jahr eigentlich ein erweitertes Apple TV 4k Gaming erwartet, für 349€ - 399€ mit A10X, 4GB RAM und 128GB SSD sowie "revolutionärem" Controller.
 

usb2_2

Captain
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.272

benneque

Vice Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
6.543

Kausu

Commander
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
2.345
Genug auf der hohen Kante hätten sie ja. Apple könnte wohl locker alle relevanten Spielestudios der Welt aufkaufen und dann selbst die Spiele publishen. Das die bestehenden Publisher damit eine Freude hätten wage ich aber zu bezweifeln.
Wäre möglich, zumindest ein paar aber die wirklich großen sind locker 10-über 30 Milliarden wert - allein Nintendo hat gerade eine Kapitalisierung von 37 Milliarden und Apple "nur" 270 Milliarden auf der Hand.. nicht falsch verstehen, ist eine Menge, aber bei Kaufgerüchten würden auch wieder die Kurse steigen usw... ich denke mal 3-5 wäre realistisch.


Wobei wenn Apple wirklich Kohle machen will, dann sollten sie lieber den Disneykonzern aufkaufen und nicht irgendwelche Publisher.
 

Hylou

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
1.540
Natürlich nichts, wollte damit nur aufzeigen, dass der Gedanke an sich nicht neu ist.
Frage ist halt immer was mit Konsole zu verstehen ist, eine richtige Gamer Konsole wie von Sony, Microsoft oder Nintendo oder eher sowas in Richtung nVidia Shield / Ouya, sprich Mobile Games auf einer Plattform zu bündeln.

Wäre dafür wirklich genug Geld vorhanden?
 

Postman

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.618
Yippie, noch einen Spiele Launcher mehr ...
 

usb2_2

Captain
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.272

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.519
Denke auch, dass sie sih auf Mobile konzentrieren. Man muss sich ja nur angucken, wie groß da der Markt ist. Dazu hat man dort ein eigenes Ökosystem und bereits einen riesigen Absatzmarkt. Warum also sollte man in den Konsolen / PC Markt einsteigen, wenn es dort doch genug Konkurrenz gibt. Im Mobilemarkt hat man die nötigen Marktanteile und bestehenden Strukturen.
 

just_fre@kin

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.722
Wäre möglich, zumindest ein paar aber die wirklich großen sind locker 10-über 30 Milliarden wert - allein Nintendo hat gerade eine Kapitalisierung von 37 Milliarden und Apple "nur" 270 Milliarden auf der Hand
Du wirst lachen: es gab Zeiten, da habe ich häufiger schon an so ein Szenario gedacht. Gerade als es mit der WiiU nicht so gut lief und Apple´s Rekorde durch die Decke geschossen sind. An sich aber auch nicht abwegig. Beide haben starke Marken, ein restriktives Ökosystem, umfangreiche Monetarisierungsideen und eine ähnliche Firmenphilosophie. Wäre vermutlich eine Win-Win-Situation geworden.
 

MasterOfWar

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
1.370
Der Pippin war damals schon ein flopp. Warum sollte Apple eine extra Konsole entwickeln? Da gibt es zu viel, etablierte, Konkurrenz.
Ich denke, Apple wird eher versuchen ihre Gerätebasis zu nutzen und das sind hauptsächlich iOS Geräte. Wird also meiner Meinung nach eine Art mobile Games Flatrate. Finde die Idee sehr interessant, wenn man bedenkt, wie der Status von mobile Games heute ist. Leistung ist genug da, aber richtig gute Spiele gibt es kaum, da die meisten darauf ausgeleget sind möglichst viel Geld durch Microtransaktionen zu generieren und deswegen auf ein eher simples Spielprinzip setzen. Eine Flatrate mit Verbot von Microtransaktionen für alle Spiele in dem Programm könnt hier Wunder wirken.
 

Chillaholic

Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
8.740

q3fuba

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
309
Da kommt dann sicher auch ein "Launcher" für Apple?! ;)

Genügt ja nicht, dass Gog, Epic, Ubi, EA Games und vor allem Bethesda (grusel) schon lange "versuchen" eigene Launcher zu machen (ich verwende hier gezielt nicht das Wort "Programmieren") die aber vergleichsweise schlecht sind, denn gegen Steam's Konzept im Gesamtpacket kommt derzeit noch keiner dieser Low Quality Launcher ran!
Jetzt versucht es auch noch Apple... vielen dank :p

Der Battle.Net Launcher ist ja noch halbwegs Akzeptabel da man die Games damit über Command Line starten kann, auch die "Wiedererkennung" von vorhanden Spielen klappt auch, was man von anderen nicht sagen kann!

Naja, einige Leute wird es wieder geben die sowas dann gerade mal so über Wasser halten, aber das wars dann schon ^^
 

Luxxxy

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
13
Abo Abo Abo Abo Abo Abo Abo
7x Abo in einem kurzen Text - was soll uns das sagen?
Kommt das Jamba Abo bald wieder?
 
Top