Netzwerk-Setup mit Windows Server und piHole

ML89

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
438
Guten Abend,

ich habe mal eine kurze (:D) Frage zum Aufbau eines Netzwerks mit einem Windows Server als Domänencontroller, einem piHole und einer Fritzbox als Gateway.

Mein geplanter Aufbau bisher:

Der Server ist DNS und DHCP für das Netz. Server verweist auf die FritzBox als Gateway.

Die FritzBox hat als DNS-Server das piHole. Das piHole hat die FritzBox als Gateway.

Anfragen der Clients gehen zu erst an den Server. Kann er die Anfragen nicht auflösen, dann werden sie zum Gateway, also der FritzBox, weitergeleitet. Diese leitet sie wiederum an das piHole weiter.

Der Aufbau funktioniert, hat aber gefühlt eine Schleife zwischen piHole und Gateway.

Zweiter Lösungsansatz:

Der Server bekommt als Gateway das piHole eingetragen. Die FritzBox hat ebenfalls das piHole als DNS-Server eingetragen. Das piHole hat ebenfalls die FritzBox als Gateway eingetragen.

Für mich erscheint dieser Aufbau sinniger, hat aber immer noch die Schleife.

Die Frage ist also, wie muss ich die drei Geräte konfigurieren, damit das piHole seine Arbeit machen kann?
 

d2boxSteve

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.339
Die Weiterleitung im DNS des Servers muss aufs Pi-Hole, und Gateway die Fritzbox sein ....
Ergänzung ()

Dann bekommt der Server die Anfrage, kennt es nicht und fragt pi-hole. Der liefert Antwort und Traffic bei allen Geräten läuft über die Fritzbox (default-gateway).

DNS hat nichts mit dem Routing zu tun ...
 
Top