Netzwerkgeräte aktuellen Datentraffic abfragen

StefanT81

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
6
Hallo Zusammen,

ich habe im Verdacht, dass irgendwas in unserem Netzwerk nicht in Ordnung ist und möchte daher ein Tool haben, aus dem hervorgeht, welches Gerät aktuell welchen Datentraffic verbraucht.

Wir haben etwa 30 Geräte im Netzwerk; 4 Kinder + iPADs, iPhones, Fernseher, XBOXen, Playstation, PCs, mein PC, Arbeitslaptop und vieles mehr...
Aktuell ist es so, wenn ich eine VPN Verbindung zur Arbeit aufbaue, dass diese Verbindung alle 15-20 Minuten abbricht. Laut Arbeit ist der VPN Server in Ordnung. Laut Arbeitskollegen hat niemand das Problem.
Auffällig ist, dass an einem Laptop die Index Search Indexerstellung bei Nichtnutzung des Laptops über 50% CPU in Anspruch nimmt (i7 - 4 Kern Prozessor)

Gibt es ein solches Tool? Ich traue Chip.de nicht wirklich, vielleicht hat jemand ja so ein Netzwerk Monitoring Tool, was er empfehlen kann.

Danke & Gruß
Stefan
 

Candy_Cloud

Vice Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
6.210
Aida64 Enterprise?

2018-12-27_20h51_57.png
Das ist ein Auszug meines Netzwerkadapters aus Aida64 Extreme (kostenpfl.)
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
das netzwerk aufzeichnen geht (zum Glück) nicht von einem Rechner aus, wenn du switche benutzt. NUr bei Hubs kann man den ganzen verkehr so einfach mitlesen.
Wenn du deinen Traffic überwachen willst, musst du dein gesamtes Netzwerk erstmal umbauen und zB einen Proxy zwischen internet und intranet hängen, der den ganzen Verkehr aufzeichnet.

Deine Infos zum Router und Internetanbindung hast du ja leider verschwiegen, insofern kann man in diesesr Richtung auch nur ins Blaue raten...

Wenn dein ganzes Problem deine VPN-Verbindung ist: Dann nutz kein WLAN sondern Kabel und alternativ wende dich an deinen Internetprovider (wenn es ein Kabelanschluss ist, dann wundert mich das wenig)
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
Auffällig ist, dass an einem Laptop die Index Search Indexerstellung bei Nichtnutzung des Laptops über 50% CPU in Anspruch nimmt (i7 - 4 Kern Prozessor)
Und, schonmal gegoogelt was das ist und was der macht? Sicherlich nicht, sonst wüsstest du, welche Relevanz das zu deinem Thema hat...
Ergänzung ()

Leider bietet die Fritzbox das ja nicht :-(
Die Fritzbox bietet durchaus die Möglichkeit den kompletten Traffic aufzuzeichnen.
 

StefanT81

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
6
Ich nutze eine Fritzbox 7590 über die Telekom - wie komme ich dann an die Funktionen ran? Es ist ja nur eine vorrübergehende Sache bis die Ursache gefunden wurde.

Ich habe auch eine Synology 2018+ (hatte auch vorherige Modelle) aber ehrlich gesagt ist mir der Proxy zu aufwendig um mal eben den Traffic für eine kurze Zeit zu überwachen. Ich will ja nur die Traffic Zahlen in MB haben und nicht Einzelheiten über besuchte Webseiten...
 

leipziger1979

Commodore
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
4.278
@ rg88

Dafür brauchst du doch nichtmal die versteckten Features der Fritzbox.
Aber nur insgesamt.
Bei über 30 Geräten dann den Übeltäter zu finden ist so nicht möglich.
Ist schon so wie du schreibst das man dafür das Netzwerk umbauen müsste um eine Schnittstelle zu haben die effektiv das Netzwerk überwachen kann.

Die Fritzbox bietet durchaus die Möglichkeit den kompletten Traffic aufzuzeichnen.
Die da wo wären? :)
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
Ist schon so wie du schreibst das man dafür das Netzwerk umbauen müsste um eine Schnittstelle zu haben die effektiv das Netzwerk überwachen kann.
Nope, usprüngliche fehlte ja die Info, dass es sich um eine FB handelt. Die kann über das versteckte Capture-Menü, das ich oben verlinkt habe, die Verkehr mitsniffen.
(Wobei ich gewaltig daran zweifle, dass diese Fehlersuche der richtige Ansatz ist. Der TE denkt ja offensichtlich, dass jemand zuviel runterlädt und er deswegen seine Verbindung verliert. Der Router regelt aber sowas automatisch. Das Problem ist sicherlich ein anderes. Aber wenn er sich da spielen will, dann soll ers halt machen)
 

iamunknown

Captain
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
3.571
Ganz einfacher Vorschlag: Alle Geräte bis auf den Arbeits-PC von der Fritzbox trennen und testen ob das VPN damit stabil läuft. Nicht dass du an der falschen Stelle suchst...
 

StefanT81

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
6
@rg88 Gibt es ein Tutorial für die capture Funktionen? Bzw. mit welchem Programm öffne ich die heruntergeladene Datei?
@iamunknown ich möchte die Funktion so oder so mal wissen und anwenden können.
 

knoxxi

Commodore
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
4.867

StefanT81

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
6
Vielen Dank für die hilfreichen Tipps. Problem war, dass meine Kinder eine XBOX bekommen haben und über WLAN (da LAN ja ab einer gewissen Uhrzeit aus war) dann 13GB große Spiele geladen haben. Die haben wohl dafür gesorgt dass das WLAN meiner Geräte zwischendurch die Verbindung verloren hat.

Nachdem ich nun auch das WLAN der Kinder eingeschränkt habe und sie fragen sollen wenn sie ein Spiel laden wollen und ich die AP und die FB restartet habe läuft wieder alles wie am Schnürchen....

Apropos: Man muss ja erst mal wissen, dass Wireshark ein Programm ist. Bin damit gut zurecht gekommen...

Danke!
 

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.373
Mal ne doofe Frage: Kann man an der Fritzbox nicht das Gast-WLAN limitieren? Dann wäre es doch ne Option, die Xbox ins Gast-WLAN zu hängen?

WireShark ist übrigens ein Paketsniffer. Der ist dafür gedacht, die Pakete einer einzelnen Verbindung nachzuverfolgen bzw. gezielt den Traffic zwischen zwei Geräten, o.ä.. So ein Tool ist nur seeeeehr bedingt dazu geeignet, die genutzte Bandbreite von allen Clients im Netzwerk auszuwerten.....
 
Top