Netzwerküberwachung - Schule

J

jimi77

Gast
Hallo

Ich habe eine Frage. Ich bin Schüler und in meiner Schule müssen wir uns bei Tests immer an einem Prüfungsuser mit unserem eigenen Notebook anmelden.
Die Lehrer behaupten das sie alles nachverfolgen können was wir während des Tests gemacht haben. (Welche Dateien geöffnet usw)

Meiner Meinung nach ist der User nur dazu da um aus einem bestimmten Laufwerk sich Angaben zu holen und den Test abzugeben. (da man für dieses Laufwerk anscheinend bestimmte Rechte benötigt).

Und ich glaube man kann nur unsere Netzwerkaktivitäten aufzeichnen oder? Also nicht was wir lokal am Notebook gemacht haben. Ich habe auch kein Aufzeichnungprogramm am Notebook oder derartiges.

Ist es möglich nachzuverfolgen welche Dateien wir geöffnet haben usw?


Danke :D
 

Zeroflow

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
1.868
solange du dich nur am netzwerkuser angemeldet hast sollten die eig. nur deinen Netzwerktraffic überwachen können....also z.B alles was du am netzlaufwerk öffnest und so...

solang du aber kein spezielles "Prüfungsprogramm" installiert hast können die eig. auf deinem PC nichts nachschaun ob du nicht auf "C:\Schummler.doc" zugegriffen hast soweit ich weiß
 

carrera

Ensign
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
160
Ohne eine lokal (also auf deinem Rechner) installierte Schnüffelsoftware nicht.
 
J

jimi77

Gast
Danke für die schnellen Antworten.

Hab ich mir schon gedacht .. wollte aber nur sicher gehen, da die Lehrer immer noch fest davon überzeugt sind das dies möglich ist.

etwas traurig das sowelche Personen dann auch noch Informatiklehrer sind ...
 

Froschkönig

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
1.216
sobald du dich in dem netzwerk deiner schule eingeloggt hast, kann der administrator des netzwerks selbstverständlich alle deine aktionen verfolgen.
 
X

X1800er

Gast
An unserer Schule ist die Situation genauso traurig und keiner darf darüber offen sprechen. Das spiegelt sich dann nämlich in der Notengebung wieder.

Und ein Lehrer sagte mal wörtlich: "Des gonze Lebe is nur Orschkrischerei!" (Er ist Sachse).
 

Merle

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
11.201
Also bei uns waren dafür diverse Prozesse offen bei der Prüfung. Novell für die Rechte (man darf ja zB nur 1 mal auf das Netzlaufwerk schreiben) und diverse andere Prozesse, von denen ich jetzt nicht wusste, was sie machen. Die können euch ja bestimmt auch remote den Bildschirm sperren?!
Also ich finde, das kann man so einfach pauschal nicht beantworten. Man kann nämlich durchaus alles monitoren, aber dann ist nochmal die Frage, ob irgendwer am Schluss da rein schaut.
 

CPat

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.504
Wenn der Lehrer sich auf Zugriffe auf den Server bezieht, hat er schon recht. Die können überwacht werden und man kann nachträglich problemlos erkennen, welcher Benutzer welche Dateien vom Server abgefragt hat.

Wenn der Lehrer lokale Vorgänge auf euren Notebooks meint, dann ist es vermutlich einfach eine Irreführung zur Abschreckung. Für lokale Überwachung bedarf es schon einer Software auf den zu überwachenden Geräten und du sagtest ja die gibt es nicht.
Was meinst du würde passieren, wenn er die Wahrheit sagen würde?
"Liebe Schüler, alles, was ihr auf euren Notebooks während der Prüfungen lokal veranstaltet, können wir nicht nachverfolgen. Aber bitte verschafft euch keinen unfairen Vorteil dadurch."

Nicht der beste Weg die Schüler zu belügen. Er hätte vielleicht einfach gar nichts zu dem Thema sagen sollen und bei Fragen mit Verweis auf eine Geheimhaltung nicht geantwortet ;)
 

OnkelOrdi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
414
Ich will ja nix sagen, aber dieses System lädt ja gerade zum Schummeln ein! Wo leben denn eure Admins? In meiner Schule wird das so gehandhabt, dass man sich auch wenn man ein "Notebookschüler" ist bei Prüfungen immer bei den Computern der EDV Räume anmelden muss, dann Netzwerkstecker ziehen und dann is Ruhe (also kein WLAN Adapter im PC...mist :D ) Unsere Lehrer sind da relativ nervös und es wird auch geschummelt dass fast nicht mehr ärger geht, aber das System deiner Schule ist ja... milde ausgedrückt: "ausbaufähig".

mfg ordi

PS: ""Liebe Schüler, alles, was ihr auf euren Notebooks während der Prüfungen lokal veranstaltet, können wir nicht nachverfolgen. Aber bitte verschafft euch keinen unfairen Vorteil dadurch."" --> :D :D
 

eigs

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.470
Netzwerkraffic können sie sowieso überwachen.
Was du auf dem Computer machst können sie zum Beispiel mit einen Remotedesktop sehen, allerdings auch nicht wenn du das Remote Fenster minimierst und es Lokal machst.
Es gäbe aber auch noch Software die auf deinen PC installiert wir wo sie dann alles sehen können.
 
J

jimi77

Gast
Ich meine nur lokale sachen also auf C: usw. Das sie Dateizugriffe im Netzwerk nachverfolgen können ist mir schon klar.

@CPat ja das stimmt das wäre nicht sehr klug.

@OnkelOrdi ich weiß das unsere Schule gerade zum Schummeln einlädt. Ich habe auch bis jetzt immer geschummelt nur wollt ich jetzt 100%ig sicher sein ... weil es mich auch persönlich interessiert hat.
 

knuddelbaer1989

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
877
Naja als Domainadmin (wenn ihr euch mit dem Lappi an deren Netz anmelden müsst) geht schon so einiges.

Script per logon laden der alle x Minuten die zuletzt verwendeten Dinge immer wieder kopiert (oder eine Liste der geöffneten Dateien erstellt) und dann beim Abmelden auf den Server kopiert.

Gerade das mit der Liste halte ich (aus erfahrung) für RELATIV einfach aber auch wieder ziemlich leicht zu umgehen. Wer seine Dateien: Hilfe für die Klausur am 17.05.2010.doc nennt ist schon selbst dran schuld xD

Gruß ;)
 

kreilinger

Ensign
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
201
naja, ich vermute mal, dass er sich mit seinem eigenen notebook nicht direkt an der domäne anmelden muss, sondern nur beim zugriff auf z.b. ein bestimmtes netzlaufwerk einen bestimmten user verwenden muss. insofern fällt das mit den login- und logoutscripts flach ;-)
 

knuddelbaer1989

Lieutenant
Dabei seit
März 2007
Beiträge
877
Aber wenn das ja nur so wäre könnte man auch einfach nen Netzlaufwerk unter einem gesonderten Namen verbinden was ja auch praktikabel ist.

Weil auf meinem Privaten Lappi lege ich mir doch keinen extra User für Klausuren an?!? xD

Schon sehr komisch erinnert mich an mein Fachabi da hatten wir KEINE Sicherung am Anfang (I-Net war offen, keine Protokollierung, keine Überwachung, kein Netzlaufwerk abgabe über USB Stick :D)

Gruß
 
Top