Neuer 4K TV als Monitor gesucht

Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
144
#1
Nachdem mein Panasonic TV/Monitor mich eh genervt hat, bin ich fast nicht böse, dass er gerade schlapp macht.
Garantie wäre noch drauf, war aber mein Fehler, sprich Garantie gibts nicht.

Ich bin ein Dampfer, also ein Nutzer von E-Zigaretten und das darin enthaltene pflanzliche Glyzerin hat die Angewohnheit überall im Raum zu kondensieren, wo heiss und kalt aufeinander trifft, also z.B. im Winter an den Fenstern und an der Kühlrippen an der Rückwand vom Fernseher und wenn die so blöd konstruiert sind, dass es von da nicht runter läuft sondern ins Gehäuse rein tropft und dann auch noch innen drin die papierdünnen Panele von der LED-Beleuchtung nicht wasserdicht isoliert sind, dann habe ich ein Problem.
Kurzschluss gibts nicht, weil Glyzerin nicht leitet, aber es zerstört die LED-Panele.
Ich habe 2 Fernseher (Samsung und Philips) und 3 Monitore (Samsung und Asus), die alle seit 4,5 Jahren keinerlei Problem damit haben, aber der Panasonic-TV mochte das nicht.

Wie auch immer, ich brauche was Neues und will natürlich aus den Erfahrungen mit dem Panasonic lernen, sprich diesmal was Besseres kaufen.

Erstes Auswahlkriterum wäre also die Konstruktion der Kühlrippen.
Oben und fast horizontal geht gar nicht: https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/41PJkze6oAL.jpg
Hinten senkrecht ist im Prinzip kein Problem: https://www.testsieger.de/content/produktbilder/samsung-ue55hu6900/42433_samsung-ue55hu6900.jpg
Aber ganz dicht wäre natürlich noch besser: http://www.samsung.com/de/entdecken/images/linked/tv_rueckseiten_content-01.jpg

Zu den Wünschen:
Ich nutze das Gerät sowohl als Fernseher (mit SAT-Schüssel) als auch als Monitor (an HDMI2.0) und ich habe in BEIDEN Fällen auch ab und wann Bedarf an 3D-Filme schauen.
Der Panasonic war ein 48", der war mir (alter Mann sieht nicht mehr so gut) fast schon zu klein, trotzdem war er ohne Krümmung fast schon zu breit, weil ich halt im Monitor-Betrieb relativ dicht davor sitze.
Auf meinen Tsich passen max. 55", also denke ich, ein gebogener 55" sollte es werden.

Reaktionszeit und so Zeug sind mir fast egal, ich habs nicht mit Action-Spielen, aber ich muss viel schreiben und lesen und (wie gesagt) die Augen sind ü50 nicht mehr optimal, sprich ich brauche ein scharfes Bild.

Beim Panasonic konnte ich auf weissem Hintergrund die LEDs der Beleuchtung wie kleine Lichtkreise schwach aber doch sehen, offensichtlich, weil die Panele einfach zu dünn sind um das Licht gleichmässig zu verteilen, das ist auch nicht das Wahre.

Beim Panasonic hatte ich aktives 3D, das war ein K(r)ampf, weil die Akkus der Brillen sich von alleine entladen haben, wenn die Brillen nur rumlagen, sprich ich musste immer 2 Stunden im Voraus wissen, wenn ich einen 3D-Film sehen wollte, weil ich erst die Brillen laden musste.
Ergo hätte ich diesmal gerne passives 3D.

Bei Grundig habe ich in irgendeiner Beschreibung was gelesen, von echte (also nicht interpolierte) 60Hz auch im 3D-Modus.
Das erschien mir iwie wichtig, aber ob 100Hz noch besser wäre, da reichen meine Kenntnisse nicht, abgesehen davon, dass ich iwie die Einstellung habe, haben und nicht brauchen ist besser als andersrum.

Ganz wichtig, die ganzen Energiespar-Funktionen, insbesondere die automatische Abschaltung wenn man eine bestimmte Zeit keinen Knopf an der Fernbedienung drückt, muss abschaltbar oder deaktivierbar sein.

Preisvorstellung +/- 1000€

Ich bitte um Vorschläge, wenn möglich mit Begründung.
 

McMOK

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
919
#2
Ist zwar bisschen Offtopic aber wie wärs mal mit Fenster ankippen und lüften?
Ich bin auch Dampfer und hab keinerlei Probleme mit den Geräten.
 

MarkP

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
144
#3
Ich hab doch gesagt, mit 2 Fernsehern und 3 Monitoren keine Probleme, nur der Panasonic kam damit nicht klar.
Am Lüften liegts sicher nicht, aber das Zeug tropft anscheinend in winzigen Tröpfchen von oben durch die Kühlrippen und sammelt sich dann im Inneren direkt auf den Panelen.
Ist aber eh zu spät, der Panasonic ist hin, unten links sind so etwa 20x20cm vom Panel dabei sich aufzulösen, mit Rissen drin und so.
Ich hab versucht das in einer Werkstatt anschauen zu lassen, aber der sagt, Reparatur kostet mehr als neu und Garantie gibts nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
3.200
#4
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
140
#5
LG hat noch 4k (HDR) 3D
 

MarkP

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
144
#7
Hmmm, ich hatte eigentlich nicht den Eindruck, dass die Combi von 4K + 3D ein Problem wäre.
Geizhals findet dazu z.B. Grundig FLX9590, oder Samsung UE55JU7590, wobei der Samsung allerdings aktives 3D hat.
Darum war mein persönlicher Favorit der Grundig, aber so ganz ohne Ahnung zu den technischen Details wollte ich halt nicht einfach irgendwas kaufen.
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
35.301
#8
Na ja, Grundig ist in türkischer Hand und ich kenne keinen Grundig TV, der es wert wäre. Es gibt in jeder Preisklasse immer bessere Alternativen. Und wie schon gesagt wurde. 3D für zu Hause ist am Ende.
 

MarkP

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
144
#9
Ok, dann versuchen wir dieselbe Frage mal ohne 3D.
Schade drum, aber wenn die Auswahl ohne 3D deutlich besser wird, dann schau ich mir das zumindest mal an.
Ergänzung ()

Update: Auf der Suche nach ohne 3D bin ich nu auf die sogenannten "Clean Back" von Samsung gestossen.
http://www.samsung.com/de/entdecken/entertainment/samsung-tv-mit-clean-back/
Nur leider schreiben sie nicht dazu, welches Modell genau die Rückseite hat, die da abgebildet ist.
Angeblich haben alle Modelle ab Serie 7 dieses Clean Back, aber wenn ich dann im Handel oder via Geizhals nach Samsung Serie 7 in 55" suche, finde ich nur sowas
https://geizhals.de/samsung-ue55ks7500-silber-a1442608.html?hloc=at&hloc=de
und der hat offensichtlich nicht dieselbe Rückseite wie auf der Samsung-Webseite abgebildet.
https://gzhls.at/p/2608/1442608/1442608-6.jpg

Also erstmal die Frage: Was haltet ihr von den 7er Samsungs generell?
Und dann wäre die Frage: Wie finde ich raus, welche Modelle das "echte" clean back haben?
 
Top