Neuer Rechner für Videobearbeitung

bender83

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
573
Hi!

Ich brauche Inputs für einen neuen Rechner. Ich habe eine neu GoPro Hero 3 Black Edition. Ich filme vorwiegend in 1080p50/60 oder 2.7k 30. Ich arbeite mit Adobe Premiere Pro CS 6. Mein jetziger Rechner (siehe Signatur) rendert in 1080p50/60 noch alles problemlos. 2.7k habe ich noch nicht getestet. Mein Problem besteht darin, dass das Echtzeitrendering zu langsam ist. Ohne Effekte klappt es noch gut, aber kaum kommen Effekte dazu, wird's ruckelig.
Ich habe mich schon eingelesen. Eine 6-Core CPU mit mind. 8 GB Ram würden schon einiges bringen. Zudem ist bei Adobe Premiere Pro die Mercury Playback Engine integriert. Mit einer entsprechenden Grafikkarte könnte das Echtzeitrendering zusätzlich verbessert werden. Hat jemand damit Erfahrungen?
Ich habe mir mal etwas zusammengestellt:
CPU: Intel Core i7 3930K C2
RAM: 3 x 4 GB (oder gleich 3 x 8 GB?)
Grafikkarte: NVIDIA GTX-680

CPU will ich eine Intel. Habe nur gute Erfahrungen gemacht und in den Benchmarks liegt Intel auch weit vorne. Grafikkarte hätte ich eigentlich lieber eine AMD HD 7970. Jedoch wird diese von der Mercury Playback Engine nicht unterstützt. Was denkt ihr, ist die genannte Zusammenstellung "übertrieben"? Reicht evtl. bereits eine deutlich günstigere i7 4C-CPU? Mein jetziger PC reicht mir immer noch sehr gut für Spiele. Die Aufrüstung ist nur für den Videoschnitt.
 

alex_bo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.100
Sinnvoll wäre mal zu erfahren, was du dir so an Budget vorgestellt hast. Ich finds immer schwierig sonst einzuschätzen, was jemand braucht, ich meine editing kann immer schneller gehen auch wenn man 10k in nen Rechner steckt.
 

Dragon45

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.021

He4db4nger

Captain
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
3.768
das kommt drauf an, wie häufig du schneidest und obs im Geldbeutel schmerzt.

rein vernunftsmäßig würde ein i7 3770 + 16/32gb ram und ne kompatible nvidia karte erstmal reichen. damit sollte sich sehr vernünftig arbeiten lassen. kuck aber nochmal, ob ne gtx680 wirkich schneller ist als eine gtx570. ich meine hier mal was gelesen zu haben von künstlicher Limitierung bei den neuen karten, damit die profi-karten besser verkauft werden.

prinzipiell kann man aber nicht genug ram haben, also wenn du dich für die "humanere" i7 variante entscheidest, könnten 32gb nicht verkehrt sein (ich hab 16gb und krieg die ohne Probleme voll, und das bei relativ kleinen Projekten).
 

alex_bo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.100
Quick sync ist, soweit ich weiss, sehr eingeschränkt. Es ist gut um mal schnell nen Video für nen iPhone zu komprimieren aber sicher net für semi-professionelles Editing.

BTW: Was is mit ner SSD ? evtl sogar nen Raid.
 

autoshot

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
8.084
passt. billiger bekommst du keinen aktuellen intel hexa-core

die sandy bridge-e unterstützen quad-channel, entsprechend kommen wenn dan 4x 4GB oder 4x 8GB infrage ;)

wenn du eine karte nur für die mercury playback engine brauchst würde vermutlich auch eine GTX570 oder 660TI reichen
 

alex_bo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.100
[nach unten verschoben]
 
Zuletzt bearbeitet:

Habicht99

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
182
Also, ob der höhere Speicher (4x8) etwas bringt, wage ich zu bezweifeln.

Die Hauptrechenleistung kommt doch so wie so von der GPU der Grafikkarte. Ich habe als Video-Verarbeitungsprogramm MAGIX Video Pro X4. Mir ist Adobe mittlerweile unverschämt teuer geworden. Nach meinem persönlichen Empfinden ist die Software von MAGIX sogar etwas schneller. Auch sie verwendet, wie fast alle guten Verarbeitungsprogramme die GPU.

Natürlich kannst du immer die schnellste Intel CPU einsetzen, bloß ich tendiere immer zu der zweiten oder dritten Version. Das Preisgefälle ist enorm. Beim RAM Speicher solltest du die besten/schnellsten Bausteine nehmen, die dein Motherboard vertragen kann. Der Speicher ist heute im Verhältnis zu anderen Hardware doch sehr preisgünstig zu beschaffen.

Aber letztendlich muss das ganze Paket zueinander stimmen. Was sagt den der Test von Windows "System-Index" aus. Da könntest du doch an deinem jetzigen Rechner die Schwachstellen erkennen und gezielt aktiv werden. Das fängt dann schon beim Motherboard an.

Nicht zuletzt dem Rechner eine sehr gute Kühlung verpassen, dann kannst du vielleicht auch ein wenig an der Tuning-Schraube (Takte) drehen.

Die HDD's spielen bei der Videobearbeitung eine untergeordnete Stelle. Sie müssen, gerade bei der Hochauflösung nur genügend Platz zur Verfügung stellen. Für das Speichern würde auch eine langsamere reichen.

Nur Rechenpower wird beim Rendern benötigt. :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:

bender83

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
573
Also Budget ist ca. 1400 Euro +/- für eine neue CPU, MoBo, Ram und GraKa. (weniger ist natürlich auch schön) Meine SSD und sonstigen HDDs wollte ich zusammen mit dem Gehäuse übernehmen.
Die Grafikkarte sollte auch zum Spielen aktueller Spiele reichen. Darum wollte ich gleich die beste von Nvidia (abgesehen von der 690er). Der Rechner soll auch für Spiele verwendet werden können.
Die Frage ist halt, ob bei einem i7 3930 überhaupt noch eine GTX-680 für die Mercury Playback Engine nötig ist? Weil eine AMD HD 7970 wäre günstiger und ebenfalls sehr potent in Spielen. Rendering über GPU will ich vernachlässigen, da ich in vielen Tests, viel Negatives bezüglich Qualität gelesen habe.

Quick Sync ist interessant, aber falls wirklich so eingeschränkt, bringt es auch nichts. Bei Adobe steht auch nichts von einer Unterstützung dieser Funktion.
 

alex_bo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.100
AMD FX-8350:

http://geizhals.de/852989
http://geizhals.de/655726
http://geizhals.de/762315
http://geizhals.de/846250

~700€

Intel Xeon 1230v2

http://geizhals.de/781378
http://geizhals.de/749607
http://geizhals.de/762315
http://geizhals.de/846250

~740€

Intel i7-3930k

http://geizhals.de/691075
http://geizhals.de/699487
http://geizhals.de/890807
http://geizhals.de/770313
http://geizhals.de/846250

~ 1380€

Was ich aus den Test rausgelesen habe, is ne 670 der bessere Deal, da diese höher übertaktet als ne 680, so dass sie im Endeffekt ziemlich ähnlich sind. Speziell auf der Gigabyte ist sogar der selbe Kühler drauf.

Welches Netzteil hast du ?

Ich muss dazu sagen, dass ich nicht weiss, ob du dieses System überhaupt brauchst. Das ist jetzt einfach mal um aufzuzeigen, was bei dem Budget drin wäre.
 
Zuletzt bearbeitet:

NeoGeo

Banned
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
671
Mein Problem besteht darin, dass das Echtzeitrendering zu langsam ist. Ohne Effekte klappt es noch gut, aber kaum kommen Effekte dazu, wird's ruckelig.
Da bringt dir auch ein Dual Sockel mit XX Cores nichts.
Entweder CUDA dies einige Effekte/Formate (nicht alle) in Echtzeit wiedergeben kann - oder aber du verwendest weiterhin die Rendervorschau.
Die 550Ti beschleunigt die Wiedergabe genauso wie die GTX680 - Null Unterschied.
Gerendert wird dann sowieso über die CPU.

Die Mercury Playback Engine erhöht die Performance sämtlicher GPUs, die die Adobe Creative Suite® 6 derzeit unterstützt.
Du mußt die Karte erst freischalten damit Sie erkannt wird.
Funktioniert aber einwandfrei.

Ich würde einen FX8350 und eine 550ti nehmen mit 16 GB Ram und eine SSD als Temp/Cache/Project Disc (Nicht als Systemlaufwerk) - komische Kombo, aber in diesem Fall ziemlich gut.
Die Angleichung in Premiere oder via Dynamic Link wird durch eine SSD bzw. ein Raid0 mit Festplatten deutlich beschleunigt.

Die HDD's spielen bei der Videobearbeitung eine untergeordnete Stelle. Sie müssen, gerade bei der Hochauflösung nur genügend Platz zur Verfügung stellen. Für das Speichern würde auch eine langsamere reichen.
Ich komm im Worst Case auf 130 MB pro Sekunde wenn es unkomprimiert ist.
Da läuft der Ram schnell voll und 130 MB pro Sekunde schafft nicht jede Platte - Vor allem nicht durchwegs/linear.
Normale Platten reichen nur für komprimiertes Material (1080P). Sobald du jedoch zu anderen Programmen unkomprimiert exportierst und importierst wird es mit einer langsamen Platte mühsam.
Auch müssen TEMP/Cache Ordner regelmäßig bei der Bearbeitung geändert werden.
Die Festplatte limitiert mitunter am meisten.


 
Zuletzt bearbeitet:

Mydgard

Commander
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.312
Sofern auch Quadcore in Ordnung ist, solltest Du lieber einen Xeon 1230v2 nehmen (das ist ein Quadcore MIT Hyperthreading, ohne Grafikkarte und nicht wirklich übertaktbar), kostet dafür aber nur 200 Euro und passt auf ein normales Sockel 1155 Mainboard.
 

bender83

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
573
Also sehe ich das richtig, dass eine aktuelle 6-Core CPU die Vorschau auch nicht in Echtzeit zu rendern vermag? Also wäre dann nur noch der Vorteil vom schnelleren rendern in ein entsprechendes Format. Dann ist es schon viel Holz. Würde das heissen, wenn ich mir eine GTX670 oder 680 bei mir einbaue, die Vorschau in Echtzeit problemlos berechnet werden kann? Parallel zu meiner AMD Karte kann man wohl nicht problemlos eine 550ti einbauen für diesen Zweck?
Ansonsten wäre wohl die 1155 Plattform der bessere Deal. Ein i7 3770K BOX mit 16 oder 32 GB Ram und einer Nvidia Karte 670 oder 680. Oder aber auf Haswell warten. Nur das kann noch ein halbes Jahr dauern. Ist schon genaueres bekannt wann die neuen Grafikkartengenerationen erscheinen sollen?
 

Habicht99

Ensign
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
182
ich habe nur eine Frage zum Echtzeit Rendern. Was bringt dir das. Willst du die Videos nicht auch noch komprimiet speichern oder nur einmal anschauen. Wenn ich die Werte aus den Vorberichten hier lese, wirst du bei dem unkomprimierten Speichern wahrscheinlich dir Speicher bei der Datenbank von Google suchen müssen.:D

Hoffentlich machst du keine zu großen Anstrengungen bei der Auflösung, die dann kein Mensch mehr unterscheiden kann. Irgendwann muss auch mal ein Ende sein. Letztendlich kann das End-Produkt nur so gut sein, wie die Aufnahme des Videos war/ist.;)

Ich glaube einfach, trotz des sicherlich nicht billigen Hobbys von dir, sollte doch die Kirche im Dorf bleiben.:)
 

Lempi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
51

rhyn

Banned
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
3.028
ich denke das ein potenter xeon hier gut werkeln würde.
 

bender83

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
573
@Lempi: Auch in der Vorschau mit Effekten ruckelt es nicht? Nutzt du mit deiner Geforce die Mercury Playback Engine?
 

NeoGeo

Banned
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
671
Zuletzt bearbeitet:
Top