[NEWS] Intel legt denn Larrabee aufs Eis

Project-X

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.948
Konnte soeben erfahren das sich Intel sich von der Larrabee verabschieded hat.

Zitat von MacTechNews.de:

Mit Larrabee wollte Intel den Markt der Grafikchips umkrempeln. Doch nun wurde das ambitionierte Projekt offiziell in einem Blog-Eintrag beerdigt. Nachdem Larrabee im vergangenen Jahr nur als Software-Entwickler-Plattform zur Verfügung stand, will man nun das gesamte Projekt in seiner ursprünglichen Planung einstellen. Stattdessen will sich Intel nun zum einen auf integrierte Grafiklösungen konzentrieren, die zwar bisher nicht mit 3D-Lösungen von AMD und Nvidia konkurrieren können, aber für die normale Grafik- und Video-Darstellung ausreichend sind. Zum anderen will Intel für rechenintensive Aufgaben auf Many-Core-Lösungen setzen, mit denen dutzende Kerne für aufwendige Berechnungen genutzt werden können. Letzteres soll von den Arbeiten an Larrabee profitieren, handelte es sich bei Larrabee doch um einen Cluster aus Pentium-Prozessoren, der sowohl Grafik- als auch Prozessoraufgaben übernehmen konnte. Mit diesem Kurswechsel tritt Intel nun verstärkt in Konkurrenz zu Nvidias Tesla-Systemen im Bereich des profitablen High Performance Computing. Trotz des Rückschlags bei Larrabee will Intel aber weiterhin auch an neuen Grafiklösungen arbeiten, sich aber auf die Verringerung des Stromverbrauchs und der Produktionskosten konzentrieren.

Ich glaube kaum das Intel da eine grosse chance hätten, die grossen Vorsprünge von AMD / nVidia so schnell einzuholen.
Andernfalls ist dies auch zu bedauern, da es wenniger Konkurenz gibt.
 

Schaffe89

Banned
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
7.933
ISt nicht seit längerem klar.
Es hieß zunächst, dass Intel Larrabee weiterentwickelt wird.
 

Athlonscout

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.799
@Schaffe89

Das hieß es auch nur, weil sich Intel das Scheitern nicht selbst eingestehen wollte.

Möchte aber nicht ausschließen, dass ein anderer Ansatz gewählt wird um im Grafiksegment Fuß zu fassen. Wer weiß, vielleicht wird er dann auch unter dem Namen Larrabee vermarktet?
 
O

OSJF

Gast
Hin oder her, das sind ganz ganz schlechte Nachrichten für PC Gamer. Die Graka Preise ziehen seit Monaten an und es ist kein Ende in Sicht. Ein dritter Player hätte dem Markt gut getan......
 

MaxDaten

Ensign
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
232
Naja damals konnte man es vermuten, dass es ein schrittweiser Rückzug wird, nun weiß man es.

Ich persönlich finds schade, auch wenns klar war, dass selbst wenn Larrabee die ersten Jahre nicht konkurrenzfähig gewesen wäre, so habe ich trotzdem gehofft, dass Intels Atem lang genug wäre, eine ernsthafte Alternative und Konkurrenz zu stellen, wer sonst wenn nicht Intel.
 

Cr@zed^

Commander
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
2.427
@ OSJF, ich stimme dir zu, aber nur wenn der 3. S3, Matrox oder VIA heißen würde.
 

Vitec

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.501
Der Vorteil von Intel wäre halt gewesen im gegensatz zu via oder s3 das man intel nicht einfach wegkaufen könnte so wie 3dfx damals, wenn ihr produkt zumindest ansatzweise kokurrenzfähig gewesen wäre :D .

Mfg
V
 

Project-X

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.948
Ich würde mal sagen, das sicherlich ein Hauptgrund warum Sie aufgehört haben, lagen an Ihren fehlende Erfahrungen auf dem Mainstream/High End bereich.
Bisher hatten Sie nur erfahrungen im ganz unteren Low End gesammelt, und verfügen deswegen nicht über das Know How wie nVidia oder ATI.
AMD hat es schlau gemacht und kaufte ATI auf, jetzt verfügen Sie über eine sehr starke Grafikkarten Sparte sowie über Chipsätze.
Allerdings sehe ich es als sehr unwarscheinlich das Intel nVidia aufkaufen vermag (Nicht zum verkauf).
Es wäre ev. eine schlaue schachzug wenn die Grafikkarten Sparte von VIA übernehmen würden.
Im vergleich zur VIA haben Sie auch das nötige Kleingeld um so etwas aufrecht zu erhalten ;)
 

Lübke

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
20.721
das problem ist imho, dass intels ansatz sich als zu ineffizient herausgestellt hat. x86-kerne sind bedeutend größer als shaderprozessoren. man kann also immer nur eine gewisse anzahl von kernen auf einem chip unterbringen. nvidias fermi ist bereits bei (theoretisch) 512 shaderprozessoren auf einem chip, atis cypress bietet 320 5d-shader, was theoretisch satte 1600 prozessorkerne ausmacht.

zwar verfügt der larrabee über einen deutlich umfangreicheren befehlssatz, die rohleistung eines shaderprozessors wird er aber wohl dadruch allein nicht wettmachen können...

@Vitec: 3dfx war von den produkten her durchaus konkurrenzfähig. das problem waren die ständigen rechtsstreite, die die firme finanziell ruiniert haben. wäre 3dfx nicht finanziell am ende gewesen, hätten sie sich niemlas von nvidia übernehmen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Wattebaellchen

Captain
Dabei seit
März 2010
Beiträge
3.638
§dfx hatte den Ruf einer Frickellösung durch die Nachgeschalteten 3D Beschleuniger... auch noch als sie ganze 3d Karten vorgestellt hatten... dann wurde Nvidia dafür gelobt das ihre Karten ne höhere Farbtiefe hatten, die man dann beim Spielen eh sehr sorgfältig betrachten konnte, das hat geruckelt wie blöde.

Die Presse ist daran mitschuld.

Ich denke aber das Intel auch Kartellrechtliche Probleme bekommen könnte wenn sie Nvidia schlucken.
 
Top